Musikmagazin whiskey-soda
zur Startseite zur Story Seite zur Rezensionen Seite Livedates und Termine ab in die Community einfach mal suchen
 

      registrieren  

Du bist nicht eingelogged / um Shouten zu können musst du dich einloggen

Valentin
C'mon party people ...
Michael
Der Weg ist doch das Ziel, oder? ;)
Jack_D
nein, nicht mehr weit mein Sohn...
Valentin
Ist es noch weit, Papa Schlumpf?
Jack_D
Moin
Michael
Moin und hallo! :D
Valentin
:-* :-* :-*
Ingo
Feiertag in B- W. feine Sache...
Jack_D
FROHES NEUES JAHR
Jack_D
ej in einer Woche ist mal wieder Weihnachten

 [FAQ]  [Suchen]   [Mitgliederliste]  [Aktuelle Themen]
[Registrieren]  [Profil]   [Statistiken]   [Einloggen, um private Nachrichten zu lesen]   [Login
"Schwarz sein"
Whiskey-Soda Forum Foren-Übersicht -> Gothic Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
DeathsBride
Rock-Zwerg
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 00:21   Titel: "Schwarz sein" Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 12.06.2006
Beiträge: 24
Wohnort/Band(s): Regensburg, Bayern/My chemical Romance, from first to Last, Aiden, Cradle of filth, Dimmu borgir
Warum Bin ich schwarz???

In den folgenden Sätzen möchte ich mal etwas zu dem Thema "schwarzsein" sagen.
Ich selber bezeichne mich auch als schwarz und das hat einige Gründe.
Für mich ist das ein Oberbegriff für eine Lebenseinstellung. Es betrifft viele Dinge in meinem Leben.

In meiner Vergangenheit gab es ein spezielles Ereignis, das mich sehr nachdenklich gemacht und in eine tiefe Krise gestürzt hat. Es hat sozusagen mein Leben verändert.

Von da an begann ich, mich zurückzuziehen und mehr über das Leben nachzudenken. Dinge anders zu sehen als vorher, nicht nur an der Oberfläche sondern weitaus tiefergehender. Ich begann mich ausserdem schwarz zu kleiden...

Nach und nach kamen Fragen auf, die diese Welt und diese Gesellschaft betrafen. Hier einige Beispiele:

Oberflächlichkeit:

Was mir sehr gegen den Strich geht ist die Oberflächlichkeit und die Art von Vorurteilen vieler Menschen gegenüber anderen.
Ein Mensch wird nach seinem Äusseren gemustert... WARUM?
Ich muss zwar zugeben, das auch ich teilweise Leute nach ihrem Äusseren mustere.
Doch... wäre es nicht angebrachter, den Menschen mal persönlich kennenzulernen und ihn dann versuchen einzuschätzen? Vielleicht ist er ja genau das Gegenteil, was dem was man sich vorgestellt hat!

Erst der Charakter verrät einem, was das für ein Mensch einm gegenüber ist.
Ich selber werde auch immer und immer wieder wegen meiner Kleidung, Einstellung etc. verurteilt.
"Satanist" und solch primitive Ausdrücke bekommt man zu hören. Zwar kleide ich mich nicht wie jeder andere, doch bin ich deshalb ein Satanist?
Warum soll ich mich anziehen wie jeder andere?

Wenn ich sehe wie die ganzen Mädels und Typen rumlaufen. Adidas-Jacke, Jogging-Hose, Goldkette bei den Jungs, rosa bauchfreie Tops bei den Mädels, verwaschen aussehende Jeans und eine Handtasche, in die gerade mal das Handy reinpasst.
Nett ihr das Individualität?

Warum lassen sie sich von irgendeinem selbsternannten Modefuzzi sagen, was im nächsten Sommer "in" ist und für was sie Ihr Geld ausgeben müssen?
Ist nicht jeder selbstständig genug, sich das anzuziehen, was er selber für gut befindet?
Scheinbar nicht wenn ich so durch die Strassen gehe und die Leute beobachte.
Und ums nochmal klarzustellen, es kann jeder anziehen was er will, aber... warum auf irgend so nen Arsch hören was ER meint was IHM so gut gefällt??


Gruß Katja
_________________
Mit ungetrübten Blick die Wahrheit sehen..
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beelzebübchen
RockMetal-Fan
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 06:54   Titel: Antworten mit Zitat
RockMetal-Fan

Anmeldungsdatum: 03.06.2002
Beiträge: 592
Bedauerlicherweise ist doch gerade die Gruftszene in den letzten Jahren zu einem totalen Einheitsmode verkommen. Zumindest die Mädels kleiden sich doch nur noch mit Mini-Rock, Stiefelchen, Strapsen und dem schon fast obligatorischen Nietengürtel - Individualität nenne ich etwas anderes!

Ansonsten ist das Beurteilen eines Charakters nach seinem Äußeren leider die einzige Möglichkeit, um seinen gegenüber zumindest einigermaßen und "auf einen Blick" einschätzen zu können. Die Hunde haben da noch eine andere Methode, die ich mir jedoch nicht weiter bei Menschen vorstellen möchte ...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny Butt
RockMetal Star
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 08:49   Titel: Antworten mit Zitat
RockMetal Star

Anmeldungsdatum: 22.02.2006
Beiträge: 1149
Wohnort/Band(s): Cologne
Zitat:
Nett ihr das Individualität? > Ich begann mich ausserdem schwarz zu kleiden...


Nein!
_________________
Drunk drivin´ is what I like to do, I like drunk drivin´ with you*
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thalion
Rock-Hero
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 15:47   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 04.07.2001
Beiträge: 104
Wohnort/Band(s): Darklands
Mein Beitrag zum Thema "Schwarz sein":

Ich finde Individualität wird überbewertet. Wie sagte schon Roberto Blanco auf einem CDU-Parteitag:
"Wir Schwarzen müssen zusammenhalten!" icon_lol.gif
_________________
Den Besten erlahmt der Glaube und die Schlimmsten sind voll von leidenschaftlicher Heftigkeit. - Hyperion

The best argument against democracy, is a 5 minute conversation with an average voter. - Winston Churchill
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johnny Butt
RockMetal Star
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 15:55   Titel: Antworten mit Zitat
RockMetal Star

Anmeldungsdatum: 22.02.2006
Beiträge: 1149
Wohnort/Band(s): Cologne
Zitat:
Ich finde Individualität wird überbewertet


Jawohl ja, wo ist denn Individualität, wenn ich krampfhaft versuche mich von der Masse abzuheben, bzw. mich unbedingt einer bestimmten Minderheit anschliessen muss. Ich bin nicht mehr sicher, wie das Wort hiess, aber "Individualität" war es mit Sicherheit nicht.
_________________
Drunk drivin´ is what I like to do, I like drunk drivin´ with you*
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LaCabra
RockMetal-Groupie
BeitragVerfasst am: 13.06.2006 18:11   Titel: Re: "Schwarz sein" Antworten mit Zitat
RockMetal-Groupie

Anmeldungsdatum: 23.10.2002
Beiträge: 824
Wohnort/Band(s): Berlin
DeathsBride hat folgendes geschrieben::

Oberflächlichkeit:

Was mir sehr gegen den Strich geht ist die Oberflächlichkeit und die Art von Vorurteilen vieler Menschen gegenüber anderen.
Ein Mensch wird nach seinem Äusseren gemustert... WARUM?
Ich muss zwar zugeben, das auch ich teilweise Leute nach ihrem Äusseren mustere.
Doch... wäre es nicht angebrachter, den Menschen mal persönlich kennenzulernen und ihn dann versuchen einzuschätzen? Vielleicht ist er ja genau das Gegenteil, was dem was man sich vorgestellt hat!

"Satanist" und solch primitive Ausdrücke bekommt man zu hören. Zwar kleide ich mich nicht wie jeder andere, doch bin ich deshalb ein Satanist?
Warum soll ich mich anziehen wie jeder andere?

Wenn ich sehe wie die ganzen Mädels und Typen rumlaufen. Adidas-Jacke, Jogging-Hose, Goldkette bei den Jungs, rosa bauchfreie Tops bei den Mädels, verwaschen aussehende Jeans und eine Handtasche, in die gerade mal das Handy reinpasst.
Nett ihr das Individualität?


ich finde ja, du widersprichst dir. Plädierst zwar einerseits auf Toleranz und "schau doch mal auf den Charakter", stempelst aber gleichzeitig die ab, die eben diese zugegebenermaßen nicht gerade (subjektiv!) hübschen Täschchen und bauchfreien Shirts tragen. Nennst "Satanist" einen primitiven Ausdruck, gleichzeitig verurteilst du auch die.
Also ... irgendwie fehlt da nochwas. Ich meine, weißt du? Zwar sagst du ja auch, dass du nicht ganz frei davon bist, aber dein Plädoyer hakt etwas... finde ich
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DeathsBride
Rock-Zwerg
BeitragVerfasst am: 16.06.2006 20:11   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 12.06.2006
Beiträge: 24
Wohnort/Band(s): Regensburg, Bayern/My chemical Romance, from first to Last, Aiden, Cradle of filth, Dimmu borgir
Ja, kann sein das ich mir wiederspreche.. löl bin nur ein Mensch..
Was ich damit sagen will: Okay, wenn ein Mädchen so anziehen will, enge shirts und knall enge hose.. usw.. ja okay, von mir aus, mich störts ned..
Der Punkt der mich daran stört ist dass, das es normal ist.. und so wie ich mich kleide, oder andere Menschen, die anders sind, das ist unnormal..
Wer sagt das?.. Nur weil die Mehrheit so rumrennt, heißt es ned das es das normale ist, mit dem "Vorurteil" kommt meine Mutter mir auch immer an.
Aber ich kanns einfach ned verstehen..
Was alle haben ist also normal, und das was nicht jeder hat i sunnormal..
Aber ein einzelner hat mit dem trend angefangen weite Hosen zutragen. Also war er am Anfang unnormal, und weil dann fast jeder damit angefangen hat, wurde es auf einmal normal..
Muss ich ned verstehen oder? ^^
_________________
Mit ungetrübten Blick die Wahrheit sehen..
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosenrot
Rock-Legende
BeitragVerfasst am: 16.06.2006 20:43   Titel: Antworten mit Zitat
Rock-Legende

Anmeldungsdatum: 07.05.2004
Beiträge: 183
Wenn ich das richtig verstanden habe - und ist mir auch schon öfters passiert - daß man einfach immer blöd angelabert wird und sich rechtfertigen muß, wenn man hauptsächlich in schwarz rumläuft....
und jeden Sommer/Winter seinen Geschmack zu ändern/ jedem Trend hinterher laufen als das Normale gehandhabt wird.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MIRI
Rock-Zwerg
BeitragVerfasst am: 20.06.2006 21:01   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 25
Wohnort/Band(s): wien
Rosenrot hat folgendes geschrieben::
Wenn ich das richtig verstanden habe - und ist mir auch schon öfters passiert - daß man einfach immer blöd angelabert wird und sich rechtfertigen muß, wenn man hauptsächlich in schwarz rumläuft....
und jeden Sommer/Winter seinen Geschmack zu ändern/ jedem Trend hinterher laufen als das Normale gehandhabt wird.



richtig
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Hâppy Sû!C!d3
RockMetal-Fan
BeitragVerfasst am: 21.06.2006 05:33   Titel: Antworten mit Zitat
RockMetal-Fan

Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 502
Wohnort/Band(s): Weeze / Deathmetal, Grunge, Punk, Punk rock...
Zitat:
Wenn ich sehe wie die ganzen Mädels und Typen rumlaufen. Adidas-Jacke, Jogging-Hose, Goldkette bei den Jungs, rosa bauchfreie Tops bei den Mädels, verwaschen aussehende Jeans und eine Handtasche, in die gerade mal das Handy reinpasst.
Nett ihr das Individualität?


Ähm Oberflächlichkeit hin oder her das wqar ne gute und vor allem REALISTISCHE Beurteilung.. -.-

Sogesehen, I agree.
_________________
Whatever... nevermind

Everything will be alright
Everything will turn out fine
Some nights I still can't sleep
And the voices pass with time
And I keep...
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bullet
Rock-Zwerg
BeitragVerfasst am: 04.07.2006 14:52   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 04.07.2006
Beiträge: 28
Wohnort/Band(s): Düsseldoooorf
DeathsBride hat folgendes geschrieben::
...
Der Punkt der mich daran stört ist dass, das es normal ist.. und so wie ich mich kleide, oder andere Menschen, die anders sind, das ist unnormal...
Wer sagt das


Wie sonst willst du das Wort unnormal definieren? Ich mein es ist schon richtig...die Minderheit ist nicht normal, den normal ist was die Mehrheit in diesem Beispiel jetzt trägt. Und das ist nunmal nicht ganz in Schwarz.
Und wie Beelzebübchen...Die "Schwarze"-Szene sprudelt vor Individualität nun auch nicht über...Da gibs ja auch Standarts was normal ist und was nicht. Von daher kannste dich über diese Kategorisierung nicht wirklich beschweren. Klar gehts aunf Piss aber was sonst willste machen außer grade diese Einstufung? :/
_________________
[center]~#TakingBackSunday#~[/center]
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
The Wendigo
Redakteur
BeitragVerfasst am: 06.07.2006 10:45   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 13.08.2002
Beiträge: 2019
Wohnort/Band(s): whiskey-soda Redaktion
Das ist nicht ganz richtig. Es gibt in der schwarzen Szene natürlich einen gewissen stilistischen Rahmen, aber von Mittelalterromantik über Sci-Fi-postapokalyptische Klamotten bis hin zum von Euch beschriebenen typisch amerikanischem Kiddiegruft gibt es jede Menge unterschiede.

Und gerade die Gruftvariante von Pimkie tendiert dazu rosa Ringelsöckchen mit schwarzen Strapsen zu kombinieren und trotz des Schätzens auch guter Musik insgeheim "Join Me" als Klingelton zu haben. Die sind insgesamt einfach nur die dunkle Seite der Rosabauchfreiträgerinnen und in ihrem ach so rebellischen Look auch nicht wirklich viel weniger normal.
Wenn wirklich eine traurige Seele dahintersteht, dann zieht man sich nicht so an. Die tatsächlich traurigsten, schwärzesten Seelen sind normalerweise die, die nen schwarzen Pulli, ne schwarze Hose und Docs anhaben.
_________________
Wanting people to listen...you can't just tap them on the shoulder anymore.
You have to hit them with a sledgehammer...!
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jack_D
Admin
BeitragVerfasst am: 16.08.2006 09:37   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 11.03.2001
Beiträge: 2694
Wohnort/Band(s): whiskey-soda Redaktion
Die Frage ist doch die: Kleiden sich die Grufts um zur Szene dazu zu gehören? Um Klischees zu erfüllen? Oder kleidet sich ein Gruft, weil er eine schwarze Seele hat und depressiv oder so ist.

Man sollte sich kleiden, wie man Bock hat. Mich verurteilen die Leute oft, weil ich eben nicht wie ein Metaller rumlaufe, naund? Ich trage das, worin ich mich wohlfühle. und wenn ich mal keinen Bock auf meine langen Haare habe, dann kommen sie ab und ein anderes Mal lasse ich sie mir wieder lang wachsen.

Mein Partner ist ein echter Gothic, dennoch ist unsere Wohnung eher "nicht-gothic", weil ich das zu düster finde. Aber ich weiß, im Inneren ist sie nen Gothic-Mensch und hört auch ihre tief traurige Musik und ich eben mein Powermetal.

Und wenn wir mal ausgehen, dann eben schön, wie es uns Spaß macht, ich meist Lederhose und Muscleshirt und sie eher schwarz und schön "Patchoulie" (wird das so geschrieben?) drauf.

Und daher: was ist "normal"? In den 80igern war es normal mit Tolle und Poloshirts rumzulaufen. Ich denke, wer selbstbewusst genug ist sollte nichts darauf geben, was "normal" ist und was nicht. Ist doch eh nur eine Vorgabe der Industrie, um ihre Klamotten zu verkaufen.

nur noch kurz nen letztes Beipiel: die scheiß Hip-Hopper mir ihren basecaps, die neuerdings nicht mehr richtig aufgesetzt werden...boa was sieht das albern aus...ey geiles Thema für nen neuen Post, hehehe.
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Luzie
Redakteur
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 18:25   Titel: Re: "Schwarz sein" Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 11.07.2004
Beiträge: 455
Wohnort/Band(s): Berlin
Ich meine vielleicht habe ich das ursprüngliche Thema ja auch völlig falsch verstanden. Aber für mich bedeutet die Überschrift mehr als nur die Diskussion über Klamotten...und ich denke das war auch Katjas Absicht, oder?
Korrigiere mich wenn ich dich falsch verstanden habe.

DeathsBride hat folgendes geschrieben::
Warum Bin ich schwarz???

In den folgenden Sätzen möchte ich mal etwas zu dem Thema "schwarzsein" sagen.
Ich selber bezeichne mich auch als schwarz und das hat einige Gründe.
Für mich ist das ein Oberbegriff für eine Lebenseinstellung. Es betrifft viele Dinge in meinem Leben.

In meiner Vergangenheit gab es ein spezielles Ereignis, das mich sehr nachdenklich gemacht und in eine tiefe Krise gestürzt hat. Es hat sozusagen mein Leben verändert.

Von da an begann ich, mich zurückzuziehen und mehr über das Leben nachzudenken. Dinge anders zu sehen als vorher, nicht nur an der Oberfläche sondern weitaus tiefergehender. Ich begann mich ausserdem schwarz zu kleiden...

Nach und nach kamen Fragen auf, die diese Welt und diese Gesellschaft betrafen. Hier einige Beispiele:


Dadurch das sie das Beispiel von Klamotten brachte, so denk ich, is das Thema etwas aus den Rudern gelaufen, wie leider allzu oft...

Was bedeutet "schwarz sein" denn wirklich?

Es ist nicht einzig eine Klamottenmäßige Abgrenzung. Ich finde das hat was mit der Lebenseinstellung zu tun. Weniger mit Äußerlichkeiten.

Und wie Wendigo schon kurz ansprach, zwar wieder über Klamotten, aber es ist ein gutes Beispiel.

So ist für den Einen "schwarz sein" die Verbindung zu einer Art Romantik wie man sie heute kaum noch findet.
Für den Anderen ist es die Erfüllung gewisser Fetische....
Wiederum jemand anders lebt damit seinen Hang zum Nekrophilen aus, ohne Kriminell werden zu müssen.
Dann wurde dadurch erst der begriff "Necromantik" "erfunden".
Andere sehen darin eine Art Verbindung zum Mittelalter.
Oder aber man liebt einfach nur die düsteren Klänge.
Oder die Vielfalt (jetz ma Klamottenmäßig aber auch Musikmäßig gemeint)die es in der Schwarzen Szene "noch" gibt.
Auch gibt es in der schwarzen Szene eine echt große Vielfalt was Religionen angeht!
Andere möchten sich einfach nur verstecken.

Welche Art Lebenseinstellung verbindet ihr denn mit "schwarz sein"?

Oder gibt es hier noch Leutz die gewisse Vorurteile haben und diese gern klären würden?

Oder ungeklärte Fragen über unverstandene Eindrücke?
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
..lizzi..
Rock-Zwerg
BeitragVerfasst am: 02.10.2006 23:58   Titel: Antworten mit Zitat

Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 12
Wohnort/Band(s): Hessen / Therion
Könnt Ihr nicht einen anderen Begriff als "schwarz sein" nehmen ... ist unpassend meiner Meinung ... icon_eek.gif



> bin ich schwarz ?
> Dein Neger
> oder Bimbo ....
Nach oben Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Whiskey-Soda Forum Foren-Übersicht -> Gothic
Seite 1 von 3

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen




Home | Impressum | B2B | Stories | Reviews | Live | Forum | Community
© whiskey-soda Service von Ranking-Links.de