whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Thirteen
Harem Scarem
Thirteen
(Classic-Rock)

Dauernd Jetzt
Herbert Grönemeyer
Dauernd Jetzt
(Pop)

The Human Landscape
Unto Us
The Human Landscape
(Progressive Rock)

Onward To Freedom
Tourniquet
Onward To Freedom
(Progressive Metal)

Obsolecence
Abysmal Dawn
Obsolecence
(Deathmetal)

Songs
Deptford Goth
Songs
(Elektro-Pop)

Eine Nacht in Berlin
Max Raabe
Eine Nacht in Berlin
(Blackmetal)

Sun Restructured
Temples
Sun Restructured
(Indie-Pop)

City Of The Sun
Heliopolis
City Of The Sun
(Progressive Rock)

Seeds
Tv On The Radio
Seeds
(Alternative)



New Order: Lästern kann so schön sein

New Order: Lästern kann so schön sein

03.02.05
Autor: diavola

Music News

Suche im Newsarchiv

Auf Gwen Stefanis neuem Album 'Love Angel Music Baby' befindet sich der Song 'Real Thing feat. Bernard Sumner'. Mr. Sumner ist bekanntlich das Mastermind der britischen 80er Jahre Elektrorocker New Order - in einem Interview, mit MTV verriet er, wie der Track zustande kam:

'Gwen dachte, dass ihr Song unserem Musik-Stil nahe käme. Ich mischte einige Vocals ein und Hooky spielte den Bass dazu. Das war es dann.'
Seit dieser Arbeit ließ Gwen aber nichts mehr von sich hören - auch nicht nach der Veröffentlichung ihres Albums. Auf die Frage hin, wie das Lied New Order gefallen hätte, antwortete Peter Hook: 'Es ist shit.' Zudem sei er sauer, weil Stefani der Band für ihre Mühen angeblich keinen Lohn ausbezahlte...

Auch über Madonna gab es zu lästern. Eigentlich war sie im Gespräch dafür, dem neuen New Order Track „Jetstream“ ihre Stimme zu leihen. Doch die Idee scheiterte an Peter Hook, der Madonna seit einem Vorfall im Jahr 1983 in schlechter Erinnerung behalten hat: Damals soll sie ihm nämlich im berühmt berüchtigten Club Hacienda in Manchester geraten haben, sich zu verpissen.

Und weil die Jungs so in Plauderlaune waren, nahmen sie auch gleich mal Stellung zu folgendem Gerücht: Angeblich wurde von ihnen gefordert, einige Songs von ihrem neuen Album zu kicken - da diese zu sehr nach der Newcomer Band The Killers klingen würden...Bandmitglied Stephen Morris klärte lachend auf: 'Wir mussten unsere Songs nicht ändern. Wenn überhaupt, müssten The Killers was ändern - wir waren schließlich zuerst da.'



News Quelle: MTV 
0 Kommentare vorhanden Du hast Neuigkeiten? Schicke Deine News hierher!
 
Dein Kommentar zu New Order: Lästern kann so schön sein
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier Deinen Eintrag abschicken


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 11/14
Arca - Xen
Arca - Xen


alle Reviews hier


   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information



Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de