whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Greatest Hits
Get Well Soon
Greatest Hits
(Indie-Pop)

The Infinite Desire Of Heinrich Zeppelin Alfred Von Nullmeyer
Get Well Soon
The Infinite Desire Of Heinrich Zeppelin Alfred Von Nullmeyer
(Indie-Pop)

The Lufthansa Heist
Get Well Soon
The Lufthansa Heist
(Indie-Pop)

Symphony Of The Flayed
Flayed
Symphony Of The Flayed
(Hardrock)

Lost & Rootless
Tim Barry
Lost & Rootless
(Alternative Country)

Watchers Of Rule
Unearth
Watchers Of Rule
(Metal)

Adrenaline Rush
Adrenaline Rush
Adrenaline Rush
(Hardrock)

Where Greater Men Have Fallen
Primordial
Where Greater Men Have Fallen
(Metal)

Last Chance To Dance
CJ Ramone
Last Chance To Dance
(Punk)

Rock N' Roll Hit Machine
American Mafia
Rock N' Roll Hit Machine
(Hardrock)



Born From Pain -  In Love With The End     Artist:  Born From Pain
    Album:  In Love With The End
    Label:  Metalblade
    Release:  18.04.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Hardcore Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Ganske Artikel per Mail versenden 
 

Nachdem etwas nachdenklich wirkenden Titel der letzten Platte "Sands Of Time" mit dem dazu passenden Cover-Artwork zielen Born From Pain mit ihrer neuen Scheibe bereits optisch in eine klarere, härtere Richtung ab. Der Bandname in eine Steinplatte gemeißelt, die, wenn man genau hinsieht wie eine Versteinerung einer Atompilzwolke anmutet. Das passt natürlich exzellent zum gewählten Albumtitel "In Love With The End". Man möchte fast behaupten, dass die Band sich mit diesem Album endgültig verewigen wollen.

Ähnlich gewaltig kommen die Jungs aus Holland mit ihrem Sound auch an. Nicht umsonst werden sie recht häufig als die europäische Antwort auf Hatebreed gehandelt. Hardcore wird bei Born From Pain deutlich durch satte, tiefe und groovende Metalriffs dominiert. Die dadurch erzeugte düstere und harte Stimmung wird noch verstärkt, weil sich ein Gros der Songs eher im mid-tempo Bereich bewegt. Es wird sozusagen jede einzelne Note ausgekostet. Obendrein ist das Album exzellent abgemischt, was die Songs nur noch brutaler wirken lässt.

Aber auch für diejenigen, die nicht so auf das mid-tempo Gebrumme stehen finden mit "Suicide Nations" und dem Eröffnungstrack "Rise Or Die" schöne schnelle hardcorelastige Songs. Auch wenn das klischeehaft klingen mag ist auf jeden Fall der dritte Track "The New Hate" das Zentrum des Albums, denn The New Hate wird hier nicht nur gesungen sondern zelebriert, mit allem was das Metalcoreherz höher schlagen lässt. Ein schön prolliger Chor unterstützt den Sänger Che, der sich die Seele aus dem Leibe grölt, denn der Titel ist auch hier Programm.

Born From Pain haben vom ersten Album an gute Qualität geboten und führen das nun auch mit ihrem neuen Album fort. Druckvoller Metal gemischt mit Hardcore, gutes Shouting und angenehme Tempowechsel. Mehr will man doch eigentlich nicht. Als einziger Kritikpunkt ist dann vielleicht wirklich eine Ähnlichkeit mit Hatebreed zu erwähnen.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Born From Pain - In Love With The End
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Born From Pain

Interesse?



Homepage:
- Born From Pain

Artikel:
- Born From Pain - Hardcore als Weg aus der Dunkelheit
- Born From Pain - Holländer auf Reisen
- Born From Pain - Die Wiederentdeckung der Attitüde

Rezensionen:
- Sands Of Time
- In Love With The End
- War
- Survival

Mediathek:
- Here Lies Civilisation

Kurzinfos: Hatebreed

Homepage:
- Hatebreed

Rezensionen:
- The Rise Of Brutality
- Supremacy
- Live Dominance
- For The Lions
- Hatebreed

Mediathek:
- This Is Now
- This Is Now


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 11/14
Arca - Xen
Arca - Xen


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de