whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



BOSSE -  Kamikazeherz     Artist:  BOSSE
    Album:  Kamikazeherz
    Label:  EMI
    Release:  25.04.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Indie-Rock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Batzy Artikel per Mail versenden 
 

Bosse, so heißt das Soloprojekt des 25jährigen Axel Bosse, der dank tatkräftiger Unterstützung eines Majorlabels sein Debütalbum "Kamikazeherz" gleich mit jeder Menge Promotion auf den Markt bringt. Bereits beim ersten Song "Keine Panik" - eine Beschreibung der verrückten, durchgeknallten und surrealen Welt in der wir leben - begrüßt einen deutschsprachige Rockmusik mit zum Teil ungewohnt kritischen Texten: "Zuvor umgeben von Reichtümern, Jungmodelle stecken sich die Finger in den Hals, ich glaub die größten Silikonlippen und alle eure Liftings sind Gedenkstätten dieser Zeit."

Früher hatte Axel Bosse in der recht unbekannten Band Hyperchild gespielt, bis diese sich vor knapp drei Jahren endgültig auflöste. Danach orientierte er sich neu, zog nach Berlin und verbrachte dann eine ganze Weile im spanischen Valencia um über nächste Schritte nachzudenken und den Kopf frei zu bekommen. Nach seiner Rückkehr nahm er seine Songs gemeinsam mit Produzent Produzenten Wolfgang Stach (Guano Apes, Such A Surge) auf und wurde dabei von den ehemaligen Mitgliedern von Uncle Ho und Heyday mit einer gesunden Mischung aus Grunge, New Wave und Electro-Pop unterstützt. Die dabei entstandenen Songs zeugen von jeder Menge jugendlichem Idealismus, Aufruhr und Rebellion. "Ich streck dir meine Kraft entgegen, Stillstand ist Vergangenheit, wir haben nur ein Leben, in Zukunft wird es bunter sein", heißt es in der ersten Single "Kraft", die sofort bei den Radiosender 1 Live, Radio Fritz und anderen Jugendsendern anklang fand.

Die Songs sind sehr lebensnah, mitten drin im Leben mit all seinen Tücken, Wünschen und Sehnsüchten. Lieder die sehr tief gehen, die musikalische Momentaufnahmen von Gefühlen darstellen und aufhorchen lassen.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
BOSSE - Kamikazeherz
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken