whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)

Acoustic Live In Concert
Simple Minds
Acoustic Live In Concert
(Rock)

Clock Unwound
Gentle Knife
Clock Unwound
(Progressive Rock)

III: Dark Black
Mutation
III: Dark Black
(Industrial)

Warriors
Bad Cop/Bad Cop
Warriors
(Punk)



Audrey Horne -  No Hay Banda     Artist:  Audrey Horne
    Album:  No Hay Banda
    Label:  Tuba Records
    Release:  06.06.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicrock ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

"No Hay Banda", Debutalbum von Audrey Horne, ist ein absoluter Volltreffer. Das ist ein bis ins letzte Detail perfektes Album, das sofort aufgrund seiner rockigen Attitüde, der einfühlsamen Melancholie und den wunderbaren Melodien zu überzeugen weiß. Wenn man allerdings Debutalbum sagt, dann stimmt das nur im Bezug auf die Zusammensetzung als Audrey Horne. Die Musiker selbst sind alte Hasen. Wenn man aber die Musik von Audrey Horne hört, die eher in eine Richtung driftet, in der Bands wie Queen Of The Stone Age oder die Foo Fighters zu Hause sind, verwundert es doch sehr, daß es sich bei Audrey Horne um Mitglieder der Brutalo-Black-Metaller von Gorgoroth sowie den Viking Black Metallern von Enslaved handelt. Aber egal, die Musik von Audrey Horne ist so wunderbar, daß man ihnen das nachsieht...
Die stonerrockige Art von den Queens Of The Stone Age wird vermengt mit ein wenig Audioslave einem dicken Schuß Gothicambiente und einer ganzen Menge Amorphis. Gerade das überzeugende "Candystore" erinnert im Refrain verdächtig an die "Tuonela"-Zeit von Amorphis. Hinzu kommen Hellacopters-mäßige Rotzrocker ("Get A Rope") und das überragende "Listening" bei dem man an Katatonia erinnert wird. Audrey Horne ist wie Kill Bill. Es werden virtuos und grandios Genres zitiert, querverbunden und ausgeschlachtet, daß es eine wahre Freude ist. Einer der Anwärter auf den Titel "Debutalbum des Jahres".
Übrigens: Audrey Horne ist der Name eines Charakers aus der Serie "Twin Peaks". Ohnehin scheinen die Herren Mitglieder dieser Band sich mit ihrem Albumtitel und den gesamten Texten vor David Lynch zu verbeugen...


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Audrey Horne - No Hay Banda
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Audrey Horne

Interesse?



Artikel:
- Audrey Horne - Es fing an mit KISS
- Audrey Horne, mal ganz intim

Rezensionen:
- No Hay Banda
- Le Fol
- Audrey Horne
- Youngblood

Kurzinfos: Amorphis

Homepage:
- Amorphis
- Amorphis - MySpace-Seite

Artikel:
- Amorphis - Live in Berlin
- Amorphis - Eine amorphe Schlafstörung, die die Sonne schluckt
- Amorphis - live in Berlin - alles wie früher, bloß viel besser
- Amorphis, Revulsed & Country: Daniels Alben des Jahres 2015

Rezensionen:
- Tuonela
- Chapters
- Far From The Sun
- Eclipse
- Silent Waters
- Skyforger
- Magic & Mayhem - Tales From The Early Years
- The Beginning Of Times
- Under The Red Cloud

Kurzinfos: Audioslave

Homepage:
- Audioslave

Rezensionen:
- Audioslave
- Out of Exile
- Revelations

Mediathek:
- Show Me How To Live
- Cochise

Kurzinfos: Enslaved

Homepage:
- Enslaved - offizielle Website
- Enslaved - MySpace-Seite

Artikel:
- Vreid und Enslaved - auch ohne Sturm mit kräftigem Tosen zu rechnen
- Enslaved in München: Eine glänzende Armada von Wikingern
- Enslaved - Jenseits aller Vernunft in Musik verliebt

Rezensionen:
- Ruun
- Vertebrae
- Axioma Ethica Odini
- RIITIIR
- In Times

Kurzinfos: Foo Fighters

Homepage:
- Foo Fighters

Artikel:
- Roskilde 2005 - Foo Fighters, The Raveonettes, Duran Duran
- Foo Fighters - Confession to make, I'm your fool

Rezensionen:
- Everywhere But Home
- In Your Honor
- Skin And Bones
- Echoes, Silence, Patience & Grace
- Live At Wembley Stadium
- Greatest Hits
- Wasting Light
- Sonic Highways


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de