whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Franz Ferdinand -  You Could Have It So Much Better     Artist:  Franz Ferdinand
    Album:  You Could Have It So Much Better
    Label:  Rough Trade
    Release:  29.09.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Indie-Pop ausdrucken 
    Autor:  Uraniumstaub empfehlen/teilen 
 

Die wahrscheinlich einzige Band, die das Problem des zweiten Albums auf dem zweiten Album thematisierte dürften die Undertones gewesen sein, als sie nämlich 1980 "Hypnotised" mit den Textzeilen "This is more songs about choclate and girls/ Its not so easy knowing they'll be heard/ A lot less time but a lot more care" eröffneten und im Anschluss zwar nicht den 1-2-3-4-Power-Pop ihres Debuts neu erfanden, ihn dafür aber sehr schön weiterentwickelten.

Franz Ferdinand singen in ihren Songs zwar nicht über Schokolade, aber "Teenage Kicks" liefern sie trotzdem reichlich und auch Frauen tauchen in den dreizehn neuen Stücken ständig auf. Allerdings aus einer speziellen Perspektive: "I love the sound of you walking away", "I'm leaving because of you" oder "You can kill me now 'cause I'm leaving you now" heisst es da etwa und klar; wer braucht schon Beziehungen, wenn man statt dessen mit halboffenem Hemd über die europäischen Dancefloors hechten und zu Gary Glitter-Beats offensiv "Do you want to?" fragen kann. Diese Vorab-Single versprach dann auch nicht zu viel, denn "You Could Have It So Much Better" schlägt den Hörer bereits mit den motorischen Rhythmen des Openers "The Fallen" unweigerlich in den Bann und lässt in den folgenden 45 Minuten keinen Millimeter nach. Alles da, was Franz Ferdinand ausmacht, nur eben noch einen Zacken besser geölt, ein bißchen dunkler, neonfarbener. Sänger Alex Kapranos klang in gewissen Tonlagen schon immer sehr nach Alphavilles Marian Gold (was ausser mir nur scheinbar nie jemand gemerkt hat?!) und diese Töne trifft er hier sogar noch etwas häufiger. Für die Älteren unter uns ist das natürlich perfekt, weil sich so ein noch stärkerer, euphorisierender 80er Jahre-Touch einstellt, "Forever Young" sozusagen!
"Walk Away" sollte Nick Cave dringend für eine B-Seite covern, denn irgendwie schreit dieses dunkle Stück nach einer Bearbeitung durch die Bad Seeds, am besten als Split-Single mit Gary Glitters Version von "Do You Want To" auf der A-Seite, wer sonst könnte das latent schmierig-selbstgefällige "Hey Baby, Du hast solches Glück, dass ich mich heute Nacht mit Dir paaren möchte"-Feeling dieser Nummer besser rüberbringen?! "Evil And A Heathen" ist ein kurzer, punkiger Auswurf, lediglich "I'm Your Villain" klingt nach Album Nummer Eins, was aber kein Wunder ist, da dieses Stück schon letztes Jahr im Live-Repertoire auftauchte.
Mit "Elenor Put Your Boots On" und "Fade Together" finden sich hier andererseits aber auch zwei lupenreine, geschmackvolle Piano-Balladen, wie sie auf dem Debut so noch nicht möglich gewesen wären. Ach...und falls jemand nach Gitarren im Stil der Gang Of Four sucht, wird auch der fündig!

Bleibt die Frage: Ist "You Could Have It So Much Better" wirklich besser? War "Franz Ferdinand" schlechter?
Ist "Leave Home" besser als "Ramones"? "Doolittle" besser als "Surfer Rosa"? "Without You I'm Nothing" besser als "Placebo"? Was der Planet dringend gebraucht hat, war ein neues Franz- Ferdinand-Album! Voilà -Hier ist eins!
Oder um die Undertones nochmals zu bemühen: "Boys will be boys and they've done all they can do / So just let's dance and the rest is up to you!"


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Franz Ferdinand - You Could Have It So Much Better
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Franz Ferdinand

Interesse?



Homepage:
- offizielle Homepage
- MySpace-Seite

Artikel:
- Franz Ferdinand - Die Rückkehr des Art School-Rocks

Rezensionen:
- You Could Have It So Much Better
- Tonight
- Blood
- Right Thoughts, Right Words, Right Action

Kurzinfos: Nick Cave

Homepage:
- Nick Cave
- Nick Cave &The Bad Seeds

Artikel:
- Nick Cave & The Bad Seeds - Babe, Im On Fire
- Nick Cave & The Bad Seeds - Leise Töne vs. völlige Ekstase
- Nick Cave & The Bad Seeds - Lazarus und das Spiel mit den Gegensätzen

Rezensionen:
- No More Shall We Part
- Nocturama
- From Her To Eternity, The Firstborn Is Dead, Your Funeral My Trial, Kicking Against The Pricks
- White Lunar

Kurzinfos: Placebo

Homepage:
- Placebo

Artikel:
- Placebo - Verkehrschaos und "das beste Konzert überhaupt"
- Dropkick Murphys - Placebo von der Bühne geblasen

Rezensionen:
- Black Market Music
- Sleeping With Ghosts
- Once More With Feeling: Singles 1996-2004
- Meds
- Battle For The Sun
- B3EP
- Loud Like Love
- MTV Unplugged

Kurzinfos: Ramones

Homepage:
- offizielle Homepage

Rezensionen:
- We're outta here
- Brats On The Beat: Ramones For Kids
- It's Alive 1974 - 1996


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de