whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Der Katalog 3-D
Kraftwerk
Der Katalog 3-D
(Elektro-Pop)

Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band - 2CD Anniversary Edition
The Beatles
Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band - 2CD Anniversary Edition
(Britpop)

Hurricanes And Halos
Avatarium
Hurricanes And Halos
(Doommetal)

The Nacarat
Monobrow
The Nacarat
(Stoner Rock)

One Foot In The Grave
Tankard
One Foot In The Grave
(Thrashmetal)

The Second Hand
Anubis
The Second Hand
(Progressive Rock)

Journey To Fade
Shivered
Journey To Fade
(Progressive Metal)

Grimspound
Big Big Train
Grimspound
(Progressive Rock)

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)



Anubiz -  Siebzehn     Artist:  Anubiz
    Album:  Siebzehn
    Label:  Nicrothal
    Release:  04.10.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Gothic ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Ui, so ein wunderbar klischeebeladenes Gothicalbum war schon lange nicht mehr! Musikalisch und textlich siedeln sich Anubiz irgendwo in der Nähe von Illuminate und Umbra Et Imago an, die ja auch schon die Geschmäcker spalten. Es gibt allerdings zwei Stimmen: eine klare, weibliche Stimme; wie im Genre üblich gut ausgebildet und dennoch etwas zu elfenhaft.Dazu gibt es eine Mozart-ähnliche, tiefe, klare Stimme, die ähnlich wie der Umbra Et Imago-Frontmann manchmal Probleme mit der Melodielinie hat. Insgesamt (trotz E-Gitarren) gehören Anubiz zu einer eher ruhigeren, aufs Songwriting bedachten Gruppe von Musikern, die es mit den üblichen Keyboards und der ja schon allgegenwärtigen Sänger/in – Kombination schwer haben, wirklich durch Originalität zu überzeugen. Das im Hintergrund ablaufende Riffing klingt wie schonmal gehört, die extrem im Vordergrund stehenden Keyboards sind auch nicht so wahnsinnig originell und die Texte – nunja, thematisch gesehen berührt man genügend Themen zwischen Liebe, Einsamkeit, Trauer und alledem, was das Herz der dunklen Gemeinde ausmacht. Außer einer gehörigen Portion Unoriginalität kann man Anubiz wenig vorwerfen. Sie sind technisch voll auf der Höhe, kommen mal langsamer, mal schneller zur Sache, fühlen sich sowohl dem Gothic als auch dem Metal verbunden und schlagen damit in eine augenblicklich angesagte Kerbe. Sie geben sich in puncto Songwriting Mühe und haben offenhörlich sehr viel Spaß an der Sache. Dennoch, irgendetwas nicht greifbares fehlt. Irgendwie erinnert man in bestimmten Momenten mit den Kleinkinderkeyboards und den dazu noch vorhandenen Grunts etwas zu sehr an Crematory. Das mag zwar für viele ein Qualitätsmerkmal sein, der Rezensent empfindet diese Band allerdings als rotes Tuch und kann somit nur vorbelastet in einen solchen Vergleich gehen. Dennoch, vorwerfen kann man Anubiz nichts so richtig.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Anubiz - Siebzehn
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Anubiz

Interesse?



Rezensionen:
- Siebzehn

Kurzinfos: Umbra et Imago

Homepage:
- Umbra Et Imago

Rezensionen:
- Mea Culpa
- Dunkle Energie
- Die Welt brennt
- Motus Animi
- Gott will es

Kurzinfos: Illuminate

Homepage:
- Illuminate

Rezensionen:
- Kaltes Licht
- Zwei Seelen

Kurzinfos: Crematory

Homepage:
- Crematory
- MySpace Seite

Artikel:
- Crematory - Schlecht gecovert, aber vom Drummer super gespielt
- Crematory - 'Wir sind keine alten Säcke!'

Rezensionen:
- Believe
- Remind
- Klagebilder
- Pray
- Infinity
- Antiserum
- Monument


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de