whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Return From The Shadows
Within Silence
Return From The Shadows
(Metal)

Forn
Kaunan
Forn
(Mittelalter)

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)



Dragonforce -  Inhuman Rampage     Artist:  Dragonforce
    Album:  Inhuman Rampage
    Label:  Noise
    Release:  13.01.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Powermetal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

So, endlich hat England jetzt auch seine Power Metal-Band! Lange galt die Insel völlig zu recht als eine True-Metal-Wüste, ebenso wie Engländer nicht in der Lage sind, ein Elfmeterschießen zu gewinnen. Doch spätestens seit „Inhuman Rampage“ kann das kleine, sympathische Inselvolk nun auch stolz ein Power Metal-Kommando internationaler Klasse ihr eigen nennen. Gut, Dragonforce haben sich ihre Sporen bereits mit dem Zweitling „Sonic Firestorm“ verdient, doch mit dem Nachfolger legen sie erneut eine Schippe drauf. Aber nicht das Beckham, Cole und Co. jetzt ihr Elfmetertrauma auch noch in den Griff bekommen!

Wie Gitarrist Herman Li im Interview bereits andeutete, haben sich Dragonforce für 2006 keine Grenzen gesetzt: Kaum ein Song der acht Perlen ist unter sechs Minuten, Midtempostücke werden immer noch verpönt, Geschwindigkeitsbegrenzungen werden gekonnt ignoriert, Melodie- und Keyboardfaktor wurden noch einmal potenziert, dazu kommt eine gehörige Portion Frische und allerlei verspielte Effekte, die an die guten alten Zeiten der Computerspiele wie Packman, erinnern. Und für alle, die die Jungs noch nicht kennen: Die Weltbürger klingen, als hätten alte Helloween und Stratovarius einen übergroßen Koffein-Kaffee-Schock, trinken darauf einen Redbull und spielen dann ausgedehnte Soli in einem zeitlich begrenzten Anfall von Parkinson. Also einfach göttlich für Puristen.

„Inhuman Rampage“ ist einfach ein Muss für Fans von inflationären Soli, Keyboard-Kaskaden, schon an Körperverletzung grenzende Eingängigkeit und überaus positiven Refrains mit extrem hohen Gesang. Sicher, der Stil von Dragonforce wird den meisten die Zehennägel nach oben rollen lassen, die aufgrund des Gesamtbildes am liebsten den Fans eines solchen Sounds eine rosa Pappnase aufsetzen wollen, doch wer bis jetzt Gefallen an den Engländern gefunden hat bzw. auf so eine charmant unangesagte Band steht, der kann bei dem neuen Werk einfach nichts falsch machen. Ohrwurmrefrains, sensationelle Gitarreneffekte und eine unglaublich positive Energie, die die Band ausstrahlt machen Dragonforce sicherlich zum Everybodies Darling in Power Metal-Kreisen 2006. Auch wenn man den Songs aufgrund der permanent hohen Geschwindigkeit eine gewisse Abwechslungsarmut unterstellen könnte. Aber hey: Hat man nicht öfter mal solche Phasen, wo einem kein Song der Welt zu schnell sein kann? Na bitte...


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
1 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

Von Abwechslungsarmut kann man insofern nicht reden, als jeder Song noch mit einigen "Spezialeffekten" und Gimmicks aufwartet, die einem (wie das ganze Album) die Freudentränen in die Augen treibt. Und wenn man gar nicht mehr kann, kommt die Ballade. Großartige Scheibe!

von Philip (16.01 | 23:37)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Dragonforce - Inhuman Rampage
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Dragonforce

Interesse?



Homepage:
- Dragonforce

Artikel:
- Dragonforce - United Kingdom of Power Metal?
- Freedom Call und Dragonforce - Alles wird gut-Metal als Wochenendstart
- Dragonforce - Wollt Ihr noch was Langsames?
- DragonForce - Weil Power-Metaller die besseren Poser sind!
- Dragonforce - 'Ihr solltet uns mögen!'
- Dragonforce und Epica - Hamburger Fastfood

Rezensionen:
- Valley Of The Damned
- Sonic Firestorm
- Inhuman Rampage
- The Power Within
- Maximum Overload
- In The Line Of Fire
- Reaching Into Infinity

Mediathek:
- Black Winter Night
- Black Winter Night

Kurzinfos: Stratovarius

Homepage:
- Megadeth

Artikel:
- Kotipelto - Trotz Stratovarius-Rückkehr mit zweitem Solo-Standbein
- Stratovarius - Kommunikation ist sehr wichtig, sonst heißt es: Fuck You!
- Stratovarius - Alles hat ein Ende, nur die Wurst...
- Stratovarius - Das funktionierende Democrazy-Prinzip

Rezensionen:
- Infinite
- Intermission
- Elements Part 1
- Elements Pt.2
- Stratovarius
- Polaris
- Elysium
- Under Flaming Winter Skies - Live in Tampere
- Nemesis

Kurzinfos: Helloween

Homepage:
- Helloween
- Helloween

Artikel:
- Helloween - The Gods Of Powermetal
- Helloween - Von markigen Worten und Kunststücken
- Helloween - Sympathisch krank
- Helloween - Topfit in Berlin
- Helloween - Beim ersten Mal da tut es noch weh...
- Helloween - 'Er dachte schon, dass ich nicht Gitarre spielen kann...'
- Helloween - ''Unarmed' hat '7 Sinners' erst möglich gemacht'
- Helloween - 'Geil, aber Scheiße!'
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 1
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 2 - The Pumpkin Strikes Back
- Helloween - Eine Bandhistory: Episode 3 - Michael Weikath über die Reunion

Rezensionen:
- The Dark Ride
- Better than Raw
- Rabbit Don´t Come Easy
- Mrs. God
- Keeper Of The Seven Keys - The Legacy
- The Legacy World Tour 2005/2006
- Gambling With The Devil
- Unarmed: Best of 25th Anniversary
- 7 Sinners
- Straight Out Of Hell
- My God-Given Right
- Ride The Sky - The Very Best Of The Noise Years 1985-1998


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de