whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Kraniche - Live in Hamburg
BOSSE
Kraniche - Live in Hamburg
(Indie-Rock)

Supreme Chaos
War Of Ages
Supreme Chaos
(Metalcore)

Come On Die Young (Deluxe Edition)
Mogwai
Come On Die Young (Deluxe Edition)
(Post-Rock)

Blues Pills
Blues Pills
Blues Pills
(Rock)

Always
Alvvays
Always
(Indie-Pop)

Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)
Wizo
Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)
(Punk)

The Power And The Glory
Gentle Giant
The Power And The Glory
(Progressive Rock)

King Of Man
Jay Smith
King Of Man
(Rock)

Break Line
Anand Wilder
Break Line
(Artrock)

Celestite
Wolves In The Throne Room
Celestite
(Blackmetal)



Ben Harper -  Both Sides Of The Gun     Artist:  Ben Harper
    Album:  Both Sides Of The Gun
    Label:  EMI / Virgin
    Release:  17.03.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Tobiohnebo Artikel per Mail versenden 
 

Einen besseren Aufhänger für eine Plattenbesprechung hätte Ben Harper für sein neues Werk "Both Sides Of The Gun" ja im Grunde gar nicht liefern können, als es auf zwei Scheiben - eine weiße und eine schwarze - aufzuteilen. Es finden sich also - um sämtliche Klischees vorwegzunehmen - Gut und Böse, Liebe und Wut, Sanftheit und Aggression, Introspektion und Exhibitionismus. Und nach 18 Tracks bzw. rund 60 Minuten steht letztlich die Einsicht, dass die gegensätzlichen Pole wie das Yin und das Yang zusammengehören. Das ist auch der Grund, warum Ben Harper seinen jüngsten Output nicht als Doppelalbum sondern als A- und B-Seite verstanden wissen will, quasi wie die beiden Seiten der guten alten Schallplatte (wobei er keine Wertung vornimmt). Nebenbei ist dies ein Dienst an den unterschiedlich gestrickten Fans des musikalischen Multitalents. Waren auf früheren Alben (BSOTG ist bereits das siebte) ruhige und träumerische Nummern mit funkigen und rockigen Stücken vermischt und mussten für den Tanztee bzw. den Abend vorm Kamin vom Hörer erst mühsam geordnet werden, genügt es nun je nach Anlass oder Stimmung die weiße oder die schwarze CD aufzulegen.

Die beiden Seiten geben zwar in etwa die Grundstimmung der jeweils 9 Tracks vor, sagen allerdings noch nichts über die musikalische Vielfalt aus. Diese ist wie gewohnt enorm und auf eine Kindheit und Jugend, die Ben Harper einerseits im Instrumentenmuseum der Großeltern, andererseits in L.A.'s Hip Hop-Szene verbracht hat, zurückzuführen. Kooperationen mit Musikern aller couleur, wie zuletzt mit den Gospel-Legenden Blindboys Of Alabama taten ihr übriges zur Entwicklung dieses vielerorts als musikalisches Genie geltenden Künstlers.

Obwohl die schwarze CD die aggressivere und lautere der beiden ungleichen Hälften darstellt, fällt Harper nicht direkt mit der Tür ins Haus. Der optimistische Opener "Better Way" beginnt recht behutsam mit indischen Perkussion und Streichern und steigert sich dann mit Hilfe von härter werden Vocals, die besonders gut zur Geltung kommen, da bis auf Akustikgitarre, Piano und ein wenig Bass keine weiteren Instrument überlagern. Eine völlig neue Wendung ergibt sich durch Track 2, den Titeltrack "Both Sides Of The Gun", der den Hörer mit Hilfe von Orgel und wabernder Gitarre auf eine Zeitreise in den 70er-Motown-Disco-Funk schickt. "Shaft" und "Straßen von San Francisco" lassen grüßen. Steven Soderbergh at die Nummer schon für den nächsten Soundtrack gebucht, auf zu Track 3 "Engraved Invitation". Hier werden die Gitarrenschrauben ein wenig fester angezogen, der Verstärker aufgedreht. Und man fragt sich, wofür wir eigentlich noch Unsympath Lenny Kravitz brauchen, wenn Ben Harper den Job mindestens genauso gut erledigt. "Black Rain" ist ebenso wie der Titeltrack eine Hommage an die 70er, wobei er mit Streichern aufgemotzt ist und angesichts der Missstände nach dem Hurricane in New Orleans, welche ja vor allem Afro-Amerikaner betroffen haben, spontan entstanden ist. Dementsprechend haben die Lyrics eine ungefilterte politische Schärfe: "You left them swimming for their lives down in New Orleans/[...]/This government business is straight up sadistic/You don't fight for us but expect us to die for you". Harper vollzieht also den Brückenschlag zu den gefallenen Soldaten im Irak-Krieg. Was generell an seinen Texten auffällt ist, dass er kein Freund von verschwurbelten Metaphern ist. Das mag manchmal banal wirken, führt aber zu einer angenehmen Direktheit.

Die Country-Gospel-Nummer "Gather ´Round The Stone" unterstreicht den Einfluss der Blindboys auf Ben Harpers Arbeitsweise, während "Please Don't Talk About Murder While I'm Eating" und "Get It Like You Like It" es Blues-Rock-mäßig ordentlich krachen lassen. Bevor das grandiose 8-Minuten-Stück "Serve Your Soul" die schwarze CD dann in feinster Jimmy Hendrix-Mannier ausklingen lässt, wagt Harper noch den Ausflug "The Way You Found Me" in Jazz-Gefilde.

Die weiße Seite verdient eigentlich noch mal eine Besprechung für sich, soll hier aber nur kurz umrissen werden. Die E-Gitarren sind meist durch akustische ersetzt, leisere Perkussion und Streicher erzeugen einen schüchterneren Sound und neben Harpers Gitarrenspiel wird die Melodie von Pianoklängen bestimmt. Passend zum sanften Sound sind die Themen hier eher Liebe ("Waiting For You", "Picture In A Frame", Happy Everafter In Your Eyes") als Politik. Der Preis für eine erhöhte Eingängigkeit der Melodien und die wohlige Verträumtheit ist eine geringere stilistische Bandbreite im Vergleich zur schwarzen CD. Aber auch die sanfte Seite weiß zu überzeugen.

Nach kurzer Einhörphase lernt man beide Hälften von "Both Sides Of The Gun" auf ihre Weise zu schätzen. Zu entscheiden welche besser gelungen sei, käme der Wahl zwischen Karibikstrand und alpinem Schneegestöber gleich. Zu viel von einer Sache wird auf Dauer langweilig, und so ermöglicht Ben Harper je nach Stimmung den Luxus der Wahl. Beide Seiten spielen musikalisch auf höchstem Niveau und dürften den Ruf des Kaliforniers als nahezu grenzenlosen Allrounder weiter festigen. Solange er weiterhin solche Alben produziert, kann er gerne der "unsichtbare Superstar" (Times) bleiben. Gehör und Herz kommen auch ohne celebrities uncensored aus.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Ben Harper - Both Sides Of The Gun
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Ben Harper

Interesse?

Rezensionen:
- Live At The Apollo
- Both Sides Of The Gun

Kurzinfos: Lenny Kravitz

Artikel:
- Lenny Kravitz - Live in Berlin

Rezensionen:
- Let Love Rule - 20th Anniversary Deluxe Edition


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 07/14
Deleyaman - The Edge
Deleyaman - The Edge


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de