whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Z2
Devin Townsend Project
Z2
(Progressive Metal)

Yesterdays
Pennywise
Yesterdays
(Skatepunk)

Kaliveoscope
Transatlantic
Kaliveoscope
(Progressive Rock)

Fall Together Again
Andy Burrows
Fall Together Again
(Indie-Pop)

Inked In Blood
Obituary
Inked In Blood
(Deathmetal)

Die Deutschrocknacht
Schwule Nuttenbullen
Die Deutschrocknacht
(Punk)

Mother Europe
Jastreb
Mother Europe
(Rock)

The Great Divide
Allen & Lande
The Great Divide
(Metal)

High Noon
Arkells
High Noon
(Indie-Rock)

Bad Gastein
Friedrich Liechtenstein
Bad Gastein
(Pop)



Battered -  Battered     Artist:  Battered
    Album:  Battered
    Label:  Tabu Recordings
    Release:  31.03.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  kaffee_junky Artikel per Mail versenden 
 

Elf Jahre segelten Gerhard Storesund, Frode Glesnes und Aksel Herløe als Einherjer unter nordischer Flagge. Elf lange Jahre des musikalischen Schwert- Axt- und Keule-Schwingens, des Dörfer-Überfallens, Brandschatzens und Raubens! Irgendwann jedoch, vermutlich des Viking-Metals überdrüssig, schickten die drei Norweger ein für alle Mal ihr Drachenboot aufs Trockendock und begaben sich per Zeitreise in die Zukunft. Dort angekommen ging es natürlich auch nicht ohne Musik, und so beschlossen sie, einer neuen Band Leben einzuhauchen.
Es war im Jahre 2004, als sie sich den Bassisten Ole Moldesæther und Sänger Siggy Olaisen zur Verstärkung hinzu holten, um Battered zu gründen. Beide waren zuvor gemeinsam in der Underground-Band Headblock aktiv, sollten jetzt aber als Thrasher bei Battered ihr Glück suchen. Zwischen dem ersten Demo "Beyond Recognition" und ihrem Debut "Battered" vergingen nochmal zwei Jahre.
Wir schreiben also nun die Gegenwart und der Silberling liegt zum Hören bereit vor uns.
Ein erstes Überfliegen zeigt sogleich, dass sich die Band zumindest nicht hundertprozentig von der Vergangenheit lösen konnte. Töne der alten Schule schmettern aus den Schallwerfern und dominieren nahezu jede der 41 Minuten Laufzeit. Der Opener "Oblivion Awaits" kracht ohne großes Vorgeplänkel los und gibt den Startschuss für eine Reihe von Songs, die nur für garstige Melodien vom Typus Slayer das vorgelegte Tempo drosseln. Hier hat der Promo-Zettel tatsächlich nicht geirrt, als er Battered den Fans von Slayer und The Haunted ans Herz legen wollte.
Zweitere lassen deutlich ihre Note ins Riffing einfließen und sorgen für einen zeitgemäßen Touch, der jedoch vereinzelt durch Black Metal-Gitarren neutralisiert wird. Auch der Gesang stammt aus einer Welt, in der The Haunted-Sänger Peter Dolving wenigstens bekannt ist.
Soweit versprechen die Zutaten schon mal ein gutes Ergebnis, sollte man meinen. Und wenn es schon "sollte man meinen" heißt, muss natürlich wie so oft irgend etwas nicht stimmen.
Der große Makel liegt weder am Handwerk der Schein-Debutanten, das durch die Bank weg zu überzeugen weiß, noch am Sound, der viel kräftiger nicht sein könnte. Die Platte hat grundsätzlich alles, was ein gutes Album ausmachen würde, bis auf das wichtigste: eine eigene Seele!
Der Funke will einfach nicht überspringen. Egal, wie sauber manche Passagen dargeboten werden, es fehlt einfach das Bewusstsein, eine echte Battered zu hören. Zu viel wurde nach dem Baukasten-Prinzip zusammengesetzt. Selbst das Schlusslicht "Derelict", welches mit cleanem Gesang und bedrohlichen Ruhe auf Ungewöhnlichkeit abzielt, erinnert in diesen Momenten so stark an Tools "Sober", dass die Eigenständigkeit auf der Strecke bleibt.
Was zwar nicht direkt mit der Musik zu tun hat, aber trotzdem negativ aufstößt ist außerdem das Sample einer Adolf Hitler-Rede im Song "Industrial Killing". Selbst, wenn dies zur Unterstreichung der Kritik hätte dienen sollen, wäre es in Anbetracht der "nordischen" Vergangenheit der ehemaligen Einherjer-Besatzung sicher ratsamer gewesen, darauf zu verzichten.
Davon mal zähneknirschend abgesehen beweisen Battered mit ihrem Debut, dass sie in der Lage sind, ordentlichen Thrash zu spielen, auch wenn es ihnen noch etwas an Einfallsreichtum mangelt. Wer auf der Suche nach einer soliden Platte ist, um sich vielleicht die Wartezeit auf neues Material der Lieblingsband zu verkürzen, wird mit der Scheibe bestimmt nicht schlecht beraten sein.
Das Prädikat "nicht schlecht" haben sich Norweger schon mal verdient. Bleibt abzuwarten, ob sie mit der nächsten Veröffentlichung ihre Fehler ausbügeln können.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Battered - Battered
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Battered

Interesse?



Rezensionen:
- Battered

Kurzinfos: Tool

Homepage:
- Tool

Rezensionen:
- Lateralus
- Parabola & Schism
- 10,000 Days

Mediathek:
- Aenima Skin

Kurzinfos: The Haunted

Homepage:
- The Haunted

Artikel:
- The Haunted - Die Ambivalenz der Gesellschaft
- The Haunted, Moonspell und Cradle Of Filth – Das Böse auf Hauptstadtbesuch
- The Haunted - Der Spaß an schmelzenden Instrumenten

Rezensionen:
- The Haunted
- One Kill Wonder
- rEVOLVEr
- The Dead Eye
- Versus
- Unseen
- Exit Wounds

Mediathek:
- All Against All

Kurzinfos: Slayer

Homepage:
-
-
- offizielle Homepage
- Slayer- MySpace-Seite

Artikel:
- Caliban - Die Differenzierung zu Slayer
- Slayer - Ungewöhnlich geschäftig
- Slayer - Berlin Painted Blood
- Slayer - Musik mit Gefühl

Rezensionen:
- God Hates Us All
- Diabolus In Musica
- War At The Warfield
- Christ Illusion
- World Painted Blood

Kurzinfos: Einherjer


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de