whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Def Leppard -  Yeah!     Artist:  Def Leppard
    Album:  Yeah!
    Label:  Universal / Mercury
    Release:  23.06.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Was ist bloß mit Def Leppard los? Seit Jahren warten Fans auf ein saftiges Hardrockalbum, doch da kam bloß "X", die Scheibe, von der Lionel Richie (!) gecovert hat. AC/DC-Röhre Brian Johnson kritisierte seinen Kumpel Joe Elliott zu Recht scharf für dafür. Doch "Yeah!" könnte nun der Schritt in die richtige Richtung sein. Def Leppard haben sich an die Hits aus ihrer Jugend gemacht, und das sind größtenteils Rocksongs.

Das bereits auf dem jüngsten Best-Of enthaltene Kinks-Cover "Waterloo Sunset" hört man schon oft im Radio. Soft, aber es gefällt. Und Leppard im Radio? Das ist doch mal was. Mit "Lil' Bit Of Love" (Free) und "No Matter What" (Badfinger) wurden zwei, fast vergessene, echte Perlen wunderbar neu eingespielt. Thin Lizzys "Don't Believe A Word" bleibt dagegen erstaunlich blass. Ein besonderes Highlight ist wiederum "Hangin' On The Telephone". Richtig, Joe Elliott singt Blondie. Und es klingt verdammt gut!

"The Golden Age Of Rock'n'Roll", die klassische Mott The Hoople-Nummer, hätte auch für den Titel des Albums herhalten können, wäre da nicht "Rock On" (David Essex), die langweiligste Nummer, die Def Leppard jemals aufgenommen haben. Da kann selbst "X" nicht mithalten. Von ELO hat man mit "10538 Overture" auch nicht grad den spannendsten Song gewählt. ("Evil Woman" wär doch mal was gewesen!) Doch die echten Rockknaller sind dabei: Mit "Hellraiser" (The Sweet), "20th Century Boy" (T.Rex) und "Stay With Me" (Faces) wird man mehr als entschädigt. Super! Elliott als Rod Stewart, das kann - Nein - das muss man hören.

Erstaunlich, welche Inspirationen eine ehemalige NWOBHM-Band so offenbart. Der Schritt in die Vergangenheit ist der richtige, es wird wieder gerockt. Und jegliche Cover-Kritik können Def Leppard getrost abprallen lassen. Schade ist nur, dass es den Jungs aus Sheffield nur selten gelungen ist, den Songs ihren typischen Leppard-Stempel aufzudrücken. Vielleicht hätte man damit sogar "Rock On" aufgewertet. Doch trotz kleiner Durchhänger steht fest: "Yeah!" macht gute Laune! Und da wird auch Brian Johnson seinen Gefallen dran haben.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Def Leppard - Yeah!
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Def Leppard

Interesse?



Homepage:
- Def Leppard

Artikel:
- Def Leppard - schon lange keine unbekannte Größe mehr...-

Rezensionen:
- Hysteria - Classic Albums
- X
- Best Of
- Yeah!
- Songs From The Sparkle Lounge
- VIVA! Hysteria
- Def Leppard

Kurzinfos: AC/DC

Rezensionen:
- Stiff Upper Lip
- Family Jewels
- Let There Be Rock - Die AC/DC Story
- No Bull - The Director's Cut
- Black Ice
- Backtracks
- Live At River Plate (DVD)
- Let There Be Rock (The Movie)
- Live At River Plate (CD)
- Rock Or Bust
- Hell Ain't A Bad Place To Be (In Memory of Bon Scott)

Kurzinfos: Blondie

Homepage:
- offizielle Homepage

Rezensionen:
- Panic Of Girls

Kurzinfos: Free

Kurzinfos: Lionel Richie


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de