whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

10x10
Montrose
10x10
(Classic-Rock)

Sky Trails
David Crosby
Sky Trails
(Folkrock)

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)



The Mars Volta -  Amputechture     Artist:  The Mars Volta
    Album:  Amputechture
    Label:  Universal
    Release:  08.09.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  porcelina empfehlen/teilen 
 

Ohne das man's merkt, schwupp, ist sie plötzlich da, eine neue Platte der Progressive – Jazz – Punk – Salsa – New Krautrock Helden The Mars Volta. Wie schon "De-loused In The Comatorium" und "Francis The Mute" entzieht sich auch das neue Album "Amputechture" jeglicher Genres, wie üblich ist auch dieses perkussiv und voller wilder Songideen und -strukturen. Anders als der Vorgänger "Francis The Mute" ist "Amputechture" jedoch eingängiger. Die teilweise extrem ausufernden Soundorgien sind der seltsamen Kollaboration von Cedric Bixlers Stimme und der Gitarrenfrickelei von Chili Pepper John Frusciante gewichen.

Das Eingangsstück "Vicarious Atonement" erinnert allerdings noch sehr an "Francis The Mute". Ausufernd und etwas zerfasert zieht es sich über lange, experimentelle sieben Minuten hin um dann abrupt abzubrechen. Doch "Tetragrammaton", der zweite Song, nimmt diesen Eindruck ganz schnell wieder weg. Die Tempi wechseln quasi sekündlich von ungefähr 9,5 Achtel Takt zu 6,3 Vierteln, und alles wird überrannt von einer Unmenge wüster aber toller Songideen die an jeder nur erdenklichen Stelle hineingestopft werden. John Frusciante ist ebenso in Bestform wie Omar Rodriguez-Lopez, der eigentliche zweite The Mars Volta Kopf. Cedric Bixler wiederum schwingt seine Stimme in Höhen von denen Bands wie Wolfmother nur vorsichtig träumen können. Dies zieht sich über mehr als 16 Minuten hin, denn auch auf dieser Platte ist keiner der gerade mal acht Songs kürzer als sechs Minuten. Auch die Sontitel sind sehr verkopft und klingen, wenn es sich nicht um eigene Schöpfungen wie "Meccamputechture" handelt, teilweise nach religiösen Namen, wie zum Beispiel "Asislos Magdalena" oder "Day Of The Baphomet". Bixler erwähnte auch kürzlich in einem Interview, dass er sich durchaus von religiösen Themen zu seinen Texten inspirieren lasse – allerdings weil er Religionen als den Grund für die meisten Konflikte sähe und deswegen so fasziniert von ihnen sei.

Man kann Bixler und Rodriguez höchsten vorwerfen, das sie mit "Amputechture" das The Mars Volta-Rad nicht unbedingt neu erfunden haben. Doch hörerfreundlicher als "Francis The Mute ist" dieses Album allemal, sind doch Stücke wie "Meccamputechture" für Mars Volta Verhältnisse regelrecht eingängig, so dass man darüber hinwegsehen kann. Und gut zu wissen das die beiden bei aller Ernsthaftigkeit auch noch Humor haben – die gelegentlich aus dem nichts auftauchenden Salsa – Infernos bringen noch jeden zum Grinsen.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
The Mars Volta - Amputechture
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: The Mars Volta

Interesse?



Homepage:
- The Mars Volta
- Deutsche Seite

Rezensionen:
- De-Loused In The Comatorium
- Frances The Mute
- Scabdates
- Amputechture
- The Bedlam In Goliath
- Octahedron

Kurzinfos: Wolfmother

Homepage:
- Wolfmother

Artikel:
- Wolfmother - Salomes Siebter Schleier
- Wolfmother - The Night Of The Living Dead
- Wolfmother – Baby, You Can Drive My Car
- Wolfmother - The Crack In The Cosmic Egg

Rezensionen:
- Wolfmother
- Please Experience Wolfmother
- Cosmic Egg

Kurzinfos: John Frusciante

Rezensionen:
- A Sphere In The Heart of Silence


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de