whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)

Into The Great Unknown
H.e.a.t
Into The Great Unknown
(Rock)

Cold Dark Place
Mastodon
Cold Dark Place
(Progressive Rock)



Gov't Mule -  High And Mighty     Artist:  Gov't Mule
    Album:  High And Mighty
    Label:  Soulfood / Blue Rose Records
    Release:  25.08.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  wahnwirtz empfehlen/teilen 
 

Goverment Mule oder kurz Gov't Mule. Dahinter verbirgt sich die Band des korpulenteren der beiden Allman Brothers Band-Gitarristen namens Warren Haynes. Bereits seit 1994 bringt er unter diesem seltsamen Bandnamen Alben heraus, die bei Southern Rock-Fans und in der Blues Rock-Szene zuerst ein Geheimtipp waren und mittlerweile legendär sind. Was ist zu Warren Haynes noch zu sagen? Er verfügt an seinem Instrument weder über die technische Brillanz eines Steve Vai, noch über die atemberaubende Kreativität eines Brian May (Queen). Er ist nicht annähernd mit dem Feeling eines Carlos Santana gesegnet und bringt seine Hooks und Riffs bei weitem nicht so treffend auf den Punkt wie ein John Sykes (Thin Lizzy). Er ist trotzdem ein ganz passabler Gitarrist.

Seiner Stimme enthält weniger Eindringtiefe als die eines Mato Nanji (Indigenous) und vom Volumen eines Eric Oblander (Five Horse Johnson) kann er nur träumen. Trotzdem liefert er insgesamt ganz gute Gesangslinien ab. Was er aber tadellos beherrscht, ist in kurzen Abständen immer wieder neues Material auf den Markt zu werfen. Wie jetzt im Jahr 2006, den gute 72 Minuten umfassenden Longplayer "High And Mighty".

12 Songs lässt Warren Haynes auf die Hörerschaft los. Irgendwie sind sie nicht so wirklich einzuordnen. Für guten Southern Rock sind sie zu plump, für spritzigen Blues Rock sind sie zu frickelig, für dampfenden Heavy Rock zu soft und für langatmigen Jamrock wiederum zu straight. Warren Haynes siedelt seine Songs irgendwo zwischen all diesen Genres an. Er verpasst es dabei aber, sich gerade die Stärken dieser Stilrichtungen herauszupicken. Der Opener "Mr. High And Mighty" soll wohl ein Heavy Rock-Song sein, klingt in gewisser Weise aber erschreckend banal, unfertig und erstaunlich bemüht. Auch Song Nr. 2 mit dem Titel "Brand New Angel" hätte besser noch ein wenig reifen sollen. Solche Dinger hört man bei anderen Bands während des Warmspielens im Proberaum. Der absolute Tiefpunkt des Albums ist der Gov't Mule Versuch, einen Reggae hin zu bekommen. "Unring The Bell" quält satte 8 Minuten und lehrt die Weisheit eines alten Spruches: "Schuster bleib bei deinen Leisten" oder eben "Esel steh auf eigenen Hufen".

Nicht weniger als vier Nummern jener Art sind auf "High And Mighty" verewigt, die auf jeder anständigen Party nachts um drei Uhr als Rausschmeißer zu dienen pflegen - träge aber atmosphärische Seichtnummern. Trotzdem handelt es sich bei diesen Songs eindeutig um die Höhepunkte des Albums. Der Höhepunkt der Höhepunkte wiederum ist "Child Of The Earth". Warrens Gitarrenspiel wird plötzlich überdurchschnittlich, er entwickelt Soul in der Stimme und die Orgel sorgt für dichte Klangteppiche. Vom Sound her gesehen ist die Produktion durchaus ansprechend. Das leichte Übersteuern des Basses bei "Like Flies" verbuchen wir mal auf dem Konto: Beabsichtigte, avantgardistische Experimente. Der Retrofan wird immer wieder viele Anleihen an Bands wie Led Zeppelin entdecken, selbstverständlich ohne dass Gov't Mule auch nur in die Nähe deren Klasse kommt.

Auf "High And Mighty" gibt es weder etwas Neues noch etwas Originelles. Der Esel stapft träge auf schon lange ausgetretenen Pfaden und er weiß immer noch nicht, wo er denn nun eigentlich hin will. Ein wenig mehr Zeit und Sorgfalt hätte dem Album wohl gut zu Gesicht gestanden; insbesondere, was das Songwriting betrifft. Auf Teufel komm raus Cds zu veröffentlichen war noch nie der Weisheit letzter Schluss.


  WS-Bewertung: 4+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Gov't Mule - High And Mighty
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Gov't Mule

Interesse?



Homepage:
- Gov't Mule

Rezensionen:
- High And Mighty
- Sco-Mule
- Revolution Come... Revolution Go

Kurzinfos: Thin Lizzy

Homepage:
- Offizielle Website

Artikel:
- Thin Lizzy - A Hot Night In Cologne

Kurzinfos: Steve Vai

Homepage:
- Steve Vai

Artikel:
- Steve Vai - Live weit mehr als nur ein Gitarren-Akrobat

Rezensionen:
- Where The Wild Things Are

Kurzinfos: Santana

Homepage:
- Santana, Carlos
- Santana auf Myspace

Rezensionen:
- Supernatural
- Live At Montreux 2011

Kurzinfos: Led Zeppelin

Homepage:
- Led Zeppelin

Artikel:
- The Futureheads - Led Zeppelin ohne Gitarren-Soli?
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil I)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil II)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil III)
- Led Zeppelin - Wandlungsworte vom Rock-Olymp (Rückblick Teil IV)

Rezensionen:
- Early Days
- How The West Was Won


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de