whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)

On Her Journey To The Sun
Gungfly
On Her Journey To The Sun
(Progressive Rock)

New Lore
Sean Rowe
New Lore
(Alternative Country)

Gut und dir
Keele
Gut und dir
(Punk)

The Ballads V
Axel Rudi Pell
The Ballads V
(Hardrock)

Cloaks of Oblivion
Eruption
Cloaks of Oblivion
(Thrashmetal)

Midnight At The Tenth Of Always
The Piggyback Riders
Midnight At The Tenth Of Always
(Alternative Country)



Alcoholika La Christo -  Toxicnology Part 1&2     Artist:  Alcoholika La Christo
    Album:  Toxicnology Part 1&2
    Label:  Locomotive
    Release:  15.09.2006
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicmetal ausdrucken 
    Autor:  mikkifleischer empfehlen/teilen 
 

Das bereits dritte Album der südamerikanischen Alcoholika La Christo ist mit 22 Tracks bis zum Überlaufen gefüllt mit einer Mischung aus Industrial, Metal und Gothic. Aus Bolivien stammend tragen sie ihre Klänge nach achtjähriger Studiopause inzwischen in viele amerikanische und europäische Länder. Ein großer Pluspunkt dürfte dabei die Mehrsprachigkeit der Songs sein: gesungen, geshoutet und gesprochen wird auf spanisch, englisch, französisch und deutsch.

Und auf der Platte sorgen nicht nur die verschiedenen Sprachen für Abwechslung - neben soliden Rockstücken mit Industrialeinflüssen wie 'Etienne' erklingen balladeske Songs mit rauchig-klarer Stimme wie 'Suenos' und mit 'Matador' auch schneller Metal mit ordentlicher Doublebass. Der Song 'Industrial Messiah' trägt seinen Namen zu Recht, nur das Wort 'Geschrammel' hätte noch in den Titel gepasst. Der Vielseitigkeit nicht genug, ist mit 'Desolation' auch geradlinige Gothic in französischer Zunge zu finden.

Die deutsch beeinflussten Stücke beschränken sich auf 'Dunkel heit' und 'Nazischwein', wobei ersteres mit dem deutschen "Vater Unser" beginnt und letzteres lediglich einen deutschsprachigen Namen trägt. Allerdings werden Alcoholika La Christa hier eindeutig politisch.
Ansonsten ist über die Ganze Platte das Keyboard das vordergründige Instrument, das durch kraftvolle Drums und stark verzerrte Gitarren unterlegt wird. Hier und da klimpert ein Klavier verschlungene Melodien, Glocken und Kirchenorgeln erklingen zwischen Hintergrundgeräuschen aus einem Stahlwerk und bei 'Kannibal' kommen sogar bolivianisch folkloristische Trommelinstrumente um Einsatz.
Ansonsten schwebt das Album auf einer Art sphärischem Klangteppich, der nur durch kurze Knüppelattacken oder eben rockig balladeske Passagen unterbrochen wird. Durch die ständigen klanglichen Gegensätze bleibt der Sound aber dennoch deutlich in einem Stil, der die Platte am Ende zur anscheinend gewünschten Einheit macht.

Für welche Sprache der Aufdruck, der vor "explicit content" warnt allerdings gedacht ist, bleibt fraglich, da wenige Songs mit gut verständlichen Texten bestückt sind. Wie dem auch sei, 'Toxicnology Part 1 & 2' ist nicht das Album des Jahrhunderts, aber dennoch wert, gehört zu werden.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Alcoholika La Christo - Toxicnology Part 1&2
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Alcoholika La Christo

Interesse?



Rezensionen:
- Toxicnology Part 1&2


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de