whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Grave Digger -  Liberty Or Death     Artist:  Grave Digger
    Album:  Liberty Or Death
    Label:  Locomotive
    Release:  12.01.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Truemetal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Neues Label und eine Platte unter dem Banner: „Freiheit oder Tod“?

Da haben wohl auch Chris Boltendahl und Co. erkannt, dass Grave Digger irgendwie am Scheideweg stehen. Natürlich nicht musikalisch, denn wie bereits seit "Heavy Metal Breakdown" steht der Heavy Metal made in Germany im Vordergrund und die beliebten Stampfer der Band sind selbstredend vorhanden.

Doch diesmal klingen Chris Boltendahl (vocals), Manni Schmidt (Gitarre), Jens Becker (Bass), Stefan Arnold (Schlagzeug) und H.P. Katzenburg (Keyboards) nach den sehr ambitionierten und gelungen umgesetzten letzten Konzeptalben noch zielstrebiger und intensiver als zuvor. Mit klassischen Elementen, Akustik-Passagen und sehr atmosphärischen Dudelsäcken werden hier vergangene Freiheitsbewegungen und -kriege zu einem metallischen Hörgenuss verwoben, der wie die behandelten Begebenheiten selbst in eine fast schon derbe Produktion gebettet wurde. Harte Zeiten verlangen einen harten Sound! Grave Digger klangen vorher noch nie so roh und emotional zugleich.

Die charakteristischen Riffs der Schmidtschen Schmiede formen die meist im Midtempo-Bereich gehaltenen Monumentalnummern, die auf die bierseeligen Mitsing-Refrains zwar weitgehend verzichten, dagegen aber durch subtilere Melodien zu punkten wissen. Sprich: Sind die Songs erst einmal verinnerlicht, entfalten sie ihren vollen, betörenden Reiz.

Schnelle Hymnen wie "Ocean Of Blood" garantieren so mit schleppenden Ohrwürmern wie "Until The Last King Died" oder "Shadowland" zusammen ein äußerst abwechslungsreiches und vielfältiges Album, das den Grabschauflern so den Nimbus der Freiheit gewährt, denn in dieser Topform sollten sie auch neben den zahlreichen bestehenden Fans auch vielleicht neue akquirieren, auch wenn "Liberty Or Death" nicht ganz an das Meisterwerk "Tunes Of War" heranreicht. Der zweite Platz ist aber dem neuen Werk nicht mehr zu nehmen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Grave Digger - Liberty Or Death
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Grave Digger

Interesse?



Homepage:
- Grave Digger

Artikel:
- Grave Digger - Dudelsäcke, aber beileibe kein Mittelalter-Metal
- Grave Digger - Wagnerscher Metal auf Tour
- Grave Digger - „Berlin ist die Metal-Hölle!“
- Grave Digger – Zur Silberhochzeit heißt es Konzeptalben bye bye!
- Grave Digger – Zum Valentinstag voll auf die Zwölf!
- Sabaton, Grave Digger und Therion - Zwischen Hausmannskost und rotem Teppich

Rezensionen:
- The Grave Digger
- Rheingold
- The Last Supper
- Liberty Or Death
- Ballads Of A Hangman
- The Clans Will Rise Again
- Clash Of The Gods
- Return Of The Reaper
- Let Your Heads Roll - The Very Best Of The Noise Years 1984 - 1986
- Healed By Metal


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de