whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)

Back To Ze Roots
Japanische Kampfhörspiele
Back To Ze Roots
(Grindcore)

Nemesis
Defecto
Nemesis
(Metal)



Motörhead -  Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith     Artist:  Motörhead
    Album:  Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith
    Label:  Spv
    Release:  13.07.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Rock'n Roll ausdrucken 
    Autor:  Marie empfehlen/teilen 
 

49 Prozent Motherfucker, 51 Prozent Son Of A Bitch steht auf dem Innencover des neuen Livealbums von Motörhead geschrieben und diese Aussage trifft den Grundcharakter der Band ganz gut! Denn Motörhead ist nach wie vor wild, sexy und irgendwie auch durchgeknallt. Und das seit 30 Jahren. Daran hat sich nie etwas geändert, egal ob die Band in kleinen Hallen spielte oder große Stadien füllte. Anlässlich des Geburtstags einer Band, die die Höhen und Tiefen des Rockgeschäfts in den letzten 30 Jahren kennen gelernt hat wie keine andere, gaben Motörhead am 15.Juni 2005 in Hammersmith ein Konzert. Diesem wohl unvergesslichen Ereignis für alle Motörhead Fans entstammt diese Aufnahme auf zwei CD's, die die Stimmung des Konzertes absolut eingefangen hat.

Denn ein Motörhead Live Album ist nicht nur aufgrund der Lautstärke der Band auf der Bühne stets eine große Herausforderung an die Soundcrew. Doch Phil Sisson und seine Jungs haben saubere Arbeit geleistet. Schließt man die Augen und dreht die Stereoanlage bis jenseits des Lärmpegels aller Nachbarfreundschaftlichkeit auf, kann man es förmlich sehen. Die unbeschreibliche Mischung voller Heavy Metal, Blues und Rock'N'Roll, die Motörhead live auf der Bühne verkörpert. Lemmy, der das Mikro extra hoch geklemmt hat, damit er zum Singen seinen Hals recken muss und sich gleich eines Steines während des ganzen Konzertes minimal bewegt, (Tanzen ist laut wahrlich nicht seine Sache), Phil zu seiner linken, dessen bunte Extensions sich durch die Konzertluft schütteln und hinter dem Schlagzeug der alles überragendende Mickey Dee, der gleich eines Wirbelwindes unter vollem Körpereinsatz seinen Drums so ziemlich alles abverlangt. Es reicht alleine an Unterhaltungswert, diesem Typen ein ganzes Konzert lang beim Schlagzeugspielen zuzusehen. Motörhead ist eine Religion, und das kann man deutlich bei den Konzerten sehen. Zwar behaupten böse Zungen, jeder Song der Band klinge nach "Ace Of Spades", doch nicht nur Fans der Band wissen, dass diese Aussage kompletter Blödsinn ist und nur von Menschen getroffen werden kann, die vom Rock'N'Roll keine Ahnung haben . Denn Motörhead bringt alle, die damit etwas zu tun haben, zusammen.

Mit den Worten "We are Mötorhead and we play rock'n'roll" begrüßt Lemmy Kilmister, die lebende Legende, dem sogar jahrelanger Whiskeykonsum in rauen Mengen und sein ewigliches Speedproblem nichts anhaben konnte, das Publikum. Die Setlist entspricht abgesehen von den Songs des Albums "Kiss Of Death" dem, was Motörhead auch auf ihrer letzten gleichnamigen Tour 2006 in Deutschland gespielt haben. Das Album ist auch ein weiterer Beleg dafür, dass Lemmy bei seinen Konzerten nicht lange um die Songs herumquatscht, sondern lieber gleich zur Sache kommt. Und somit knallt ein Motörhead Song nach dem nächsten aus den Boxen. Für die schwedisch-amerikanische Sängerin Moa von der Band Meldrum, die 2006 für Motörhead auch in Deutschland die Konzerte eröffnete, dürfte es ein besonderes Highlight gewesen sein, dass sie bei dem Song "Killed By Death" sich stimmlich neben Lemmy verewigen durfte.

Also, wer sich aus nostalgischen Gründen oder Liebe zu Motörhead dieses Konzert nach Hause holen möchte, hat auf jeden Fall seine Freude damit. Denn für jeden Rock'N'Roller dürfte dieser 30te Geburtstag einer unglaublichen Band ein historisches Ereignis gewesen sein, an das man sich doch immer wieder gerne erinnert. "Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith" bietet die Möglichkeit dazu.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Motörhead - Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Motörhead

Interesse?



Homepage:
- Motörhead
-

Artikel:
- Motörhead - Die hässlichste Band der Welt in Berlin
- Motörhead - Wir sind Motörhead, wir spielen Rock'n'Roll
- Motörhead – Alle Jahre wieder kommt das Christuskind
- Motörhead, Saxon & Danko Jones - Advent, Advent, die Bühne brennt
- Motörhead - Der Herr ist mein Hirte
- Motörhead - Hannöver Is Yours

Rezensionen:
- 25 Alive - Boneshaker
- Stone Deaf Forever!
- Inferno
- Kiss Of Death
- Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith
- Motörhead's Lemmy - White Line Fever: Die Autobiographie
- Motörizer
- The Wörld Is Yours
- Lemmy - The Movie
- The Wörld Is Ours - Vol 1 - Everywhere Further Than Everyplace Else
- Aftershock
- Aftershock - Tour Edition
- Bad Magic
- Under Cöver

Kurzinfos: Meldrum

Rezensionen:
- Blowin' Up The Machine


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de