whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Overkill -  Immortalis     Artist:  Overkill
    Album:  Immortalis
    Label:  Edel / Edel / Bodog / Edel / Bodog
    Release:  05.10.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Overkill haben ja langsam aber sicher den Kredit, den die eigentlich genialen New Yorker Thrasher über Jahrzehnte angehäuft haben, mit den letzten Alben verspielt und man fragte sich, ob nicht möglicherweise der richtige Zeitpunkt, einen Schlussstrich zu ziehen, verpasst wurde.

Nun, es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, in dem Overkill sich mit ihren letzten beiden langweiligen und belanglos herunter geprügelten Alben befanden. Dieses Licht heißt "Immortalis" und weckt die Hoffnung, dass da doch noch was sein könnte. Overkills 15. Studioalbum hat nämlich zumindest wieder in Teilen den typischen Overkill - Charakter, der eigentlich letztmals bei einem Song wie "Half Past Dead" oder allerhöchstens "Necroshine" auftauchte.

Geniales Riffing, kombiniert mit düsteren Sounds, bösartigen Drums und einer aggressiven Stimme. Ohne dieses Riffing mussten die Fans lange auskommen, aber nun nicht mehr. Wie immer ist gleich der Opener ein Highlight, und "Devils In The Mist" ist eben der erste echte Overkill-Song seit gut 10 Jahren. Er wäre ohne Umschweife auch auf der
"Horrorscope" passend gewesen. Es gibt wieder dieses typische Overkill-Riffing, die rasenden Gitarrenläufe, die es auf den letzten drei Scheiben nicht einmal ansatzweise zu hören gab.
Leider allerdings schaffen Overkill es nicht, den Standard von "Devils In The Mist" das gesamte Album über zu halten. Es gibt zu viele zu durchschnittliche Songs. Tracks wie "Skull And Bones" und "Walk Through Fire" sind zwar nett anzuhören und gehen voll auf die Fresse, der Overkill-Charme vom Opener geht ihnen ab.

Aber im Gegensatz zu den vorherigen Scheiben gibt es gleich mehrere Highlights. Neben "Devils In The Mist" sind das "What It Takes" das geniale "Hell Is" und "Head On".
Den Vogel - besser gesagt den geflügelten Schädel - abschießen tun Overkill aber mit den letzten Track des Albums. "Overkill V" - wie lange hat man darauf warten müssen? Die Fangemeinde diskutiert wohl immer noch, was denn nun "Overkill IV" gewesen sein mag, denn das ist auf keiner der Platten als solches vermerkt . Egal, denn mit "Overkill V - The Brand" steht ein kongenialer Nachfolger zu "Overkill I" in den Startlöchern, und aus diesem wird auch ausgiebig zitiert. Das Riff von "The Brand" ist nichts anderes als eine Variation von den Riffs von "Overkill I". Ganz grandios und der genialste Overkill-Song seit der "Horrorscope".

Bobby Blitz singt darin übrigens "Remember where you came from and that you wear The Brand". Wo sie denn her kommt war etwas, was die Band selbst jahrelang vergessen hat . Nun fordert sie es vom Hörer ein. Also, liebe Overkiller, WIR wissen, dass wir Overkill’s Brandzeichen tragen. Umso besser, dass ihr es endlich auch wieder gemerkt habt.
Aber auf ein "Horrorscope" oder "Skullkrusher" Teil II warten wir immer noch, denn fieses langsames Gebrote gibt es auch auf "Immortalis" noch nicht wieder….


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Overkill - Immortalis
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Overkill

Interesse?



Homepage:
- Overkill

Artikel:
- Overkill - Vorwärts in die Vergangenheit
- Overkill - Schädelbrechen wie zu besten Zeiten

Rezensionen:
- Wrecking Everything
- Hello From The Gutter - The Best Of Overkill
- Kill Box 13
- Wrecking Everything - An Evening In Asbury Park
- ReliXIV
- Immortalis
- Ironbound
- The Electric Age
- White Devil Armory
- The Grinding Wheel


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de