whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)

Back To Ze Roots
Japanische Kampfhörspiele
Back To Ze Roots
(Grindcore)

Nemesis
Defecto
Nemesis
(Metal)



Opeth -  The Roundhouse Tapes     Artist:  Opeth
    Album:  The Roundhouse Tapes
    Label:  Peaceville / Spv
    Release:  02.11.2007
   Medium: 
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Opeth sind ein Phänomen. Kaum eine andere Band hat über die vergangenen Jahre mit dieser beeindruckenden Konstanz ein Meisterwerk nach dem anderen veröffentlicht wie die Schweden um Mikael Åkerfeldt. Und dabei brachte die Band auch das Kunststück fertig, ihre stetig wachsende Fangemeinde einerseits nicht mit unfokussierten Experimenten zu verwirren und andererseits zur gleichen Zeit ihr Repetoire derart geschickt zu variieren und weiterzuentwickeln, dass jeder Anflug von Stagnation umgangen werden konnte.

Mit "The Roundhouse Tapes" liegt nun das erste Live-Album der Band vor, sieht man einmal von der hervorragenden Live-DVD "Lamentations" ab. Und was sollen Opeth bei einem Live-Album schon falsch machen (können)? Eben, nichts! Denn im Endeffekt ist es Wurscht, welche Songs die Band auswählt. Solange der Sound stimmt (und das tut er auf "The Roundhouse Tapes") können Opeth mit jedem Song von jedem ihrer Alben daherkommen und der Fan wird begeistert sein. So ist es eigentlich müßig über die Setlist zu reden. Um es dennoch kurz zu tun: Die auf zwei CDs verteilten neun Titel mit einer Spieldauer von 95 Minuten decken die ganze Karriere von Opeth, vom Debütalbum "Orchid" ("Under The Weeping Moon") bis zur aktuellen Langrille "Ghost Reveries" ("Ghost Of Perdition") ab. Lediglich das Album "Deliverance" ist mit keinem Song vertreten.

Für Opeth-Fans ist dieses Doppel-Live-Album sowieso ein Muss, nicht zuletzt auch wegen der mal wieder sehr gelungenen visuellen Gestaltung von Travis Smith und den launigen Ansagen von Mikael, die so klingen als wären sie nicht (oder kaum) editiert wurden.

Erwähnt werden muss noch, dass geplant ist, das Konzert Anfang nächsten Jahres auch als DVD zu veröffentlichen. Wer also ein bisschen Geld sparen will und nicht dem Komplettierungs-Wahn verfallen ist, sollte sich vielleicht doch noch ein paar Monate gedulden. Alle anderen sollten zugreifen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Opeth - The Roundhouse Tapes
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Opeth

Interesse?



Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de