whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)



Northern Kings -  Reborn     Artist:  Northern Kings
    Album:  Reborn
    Label:  Warner
    Release:  07.12.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Powermetal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Es ist Weihnachtszeit. Was passiert zur Weihnachstzeit? Richtig. Viele einigermaßen etablierte Musiker werfen unnütze Livealben oder noch weitaus nutzlosere Best Of- Scheiben auf den Markt, um irgendwie ein Stück des Weihnachtsgeschäfts-Kuchens abzugreifen.
Alle Musiker?
Nein.
Ein kleiner Haufen Musiker aus dem hohen Finnland schafft es, dem Eindringling "Kommerz" standhaft entgegenzutreten.

Die Sänger der Bands Charon, Nightwish, Teräsbetoni und Sonata Arctica haben sich zusammengetan, um etwas anderes zu machen. Etwas, das seine Daseinsberechtigung hat. Das finnische All-Star Line Up von den Northern Kings hat also beschlossen, ein Album mit Coverversionen zu machen.

Das wäre an sich nichts besonderes, haben doch Atrocity und jetzt vor kurzem Queensryche so etwas auch schon gemacht. Aber die Form, in der auf "Reborn" Songs präsentiert werden, ist neu. Nicht nur, dass die Stücke eine Hommage an die legendären Pop- und Rock-Bands der 80er und 90er ist - jeder Song wird auch noch auf unterschiedlichste Art interpretiert, so dass jede einzelne Interpretationsform noch eine zweite, untergeordnete Hommage an die Metalhelden derselben Zeit darstellt. Es gibt Verbeugungen vor Bon Jovi, vor Poison, vor Alice Cooper, vor Europe. Und dabei handelt es sich nur um die Spielart, nicht um die gecoverten Bands.

Die gecoverten Stücke selbst lesen sich wie eine Best Of-List. Viele der Songs dürften Puristen die Zornesröte ins Gesicht treiben und zu einem lauten "Das DARF man einfach nicht covern!!" nötigen. Und irgendwie stimmt das auch. "Rebel Yell" ist nun schon oft gecovert worden, aber "In The Air Tonight" von Phil Collins, "Sledgehammer" von Peter Gabriel, "We Don’t Need Another Hero" von Tina Turner und insbesondere "Hello" von Lionel Richie - das sind legendärstmögliche Songs, an denen sich eigentlich NIEMAND vergreifen darf.

Es dürfte mit der grandiosen Arrangementfähigkeit der vier Finnen und dem offensichtlich tiefen Respekt vor der Qualität der Originale zu tun haben, dass dennoch eine Interpretation besser ist als die nächste.
Kritiker und Fatalisten mögen die häufig mit extrem vielen Streichern und Chören unterlegten Versionen als fast musicalhaft abtun. Das mag irgendwie richtig sein - aber es funktioniert.

Schön auch, dass man häufig die Ausrichtung der Originale ins Gegenteil verkehrt hat. Das sehr ruhige "Hello", einer der berühmtesten Lovesongs aller Zeiten, wird bei den Northern Kings zu einem treibenden Brecher im Stile von "The Final Countdown".
Im Gegensatz dazu wird das im Original ja sehr schnelle "I Just Died In Your Arms Tonight" von Cutting Crew zu einer wahnwitzig kitschigen Ballade im "Master Of The Wind"- Stil, die mit ihren Windchimes und dem Tremolo im Gesang auf jeder Kuschelrock-CD den Highlightspot einnehmen könnte. "Rebel Yell" ist ein zähflüssiges Orchestermonster und das als gecoverter Song ebenfalls bestens bekannte "Creep" wird zu einer langsam kriechenden, irgendwie fiesen Version vom Harry Potter - Soundtrack.

Die Northern Kings verbraten in ihren Songs so unglaubliche viele Zitate, Ideen und Querverweise, das einem beim Hören ganz schwindlig wird. "Reborn" ist ganz großes Kino, und für die Weihnachtszeit absolut perfekt. Da kann selbst die Oma nichts dagegen haben.


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Northern Kings - Reborn
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Northern Kings

Interesse?



Homepage:
- Northern Kings

Rezensionen:
- Reborn

Kurzinfos: Tina Turner

Kurzinfos: Teräsbetoni

Artikel:
- Teräsbetoni - Stahlbeton ist Finnlands Antwort auf Manowar

Rezensionen:
- Metallitotuus

Kurzinfos: Sonata Arctica

Homepage:
- Sonata Arctica

Artikel:
- Sonata Arctica – Haben das Tempo auf 165 BpM gedrosselt
- Sonata Arctica - Tourgeschichten
- Michaels musikalisches Best-Of-2014 - Sonata Arctica, Transatlantic und Co.
- Sonata Arctica - Wölfe und Vodka in Hamburg

Rezensionen:
- Silence
- Songs Of Silence - Live In Tokyo
- Winterheart´s Guild
- Reckoning Night
- The Collection
- Unia
- The Days Of Grays
- Live In Finland
- Stones Grow Her Name
- Pariah's Child
- The Ninth Hour

Kurzinfos: Queensryche

Homepage:
- Queensryche

Artikel:
- Queensryche - Das neue Album "Operation Mindcrime II"
- Queensryche - Zurück ins Reich ohne Tate
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.

Rezensionen:
- Q2K
- Live Evolution
- Tribe
- Operation: Mindcrime II
- Take Cover
- Mindcrime at the Moore
- American Soldier
- Empire - 20th Anniversary Edition
- Dedicated To Chaos
- Mindcrime At The Moore (Blu-Ray)
- Frequency Unknown
- Queensryche
- Condition Hüman


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de