whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Desert Butterflies
Yossi Sassi
Desert Butterflies
(Folkrock)

Kraniche - Live in Hamburg
BOSSE
Kraniche - Live in Hamburg
(Indie-Rock)

Supreme Chaos
War Of Ages
Supreme Chaos
(Metalcore)

Come On Die Young (Deluxe Edition)
Mogwai
Come On Die Young (Deluxe Edition)
(Post-Rock)

Blues Pills
Blues Pills
Blues Pills
(Rock)

Always
Alvvays
Always
(Indie-Pop)

Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)
Wizo
Punk gibt's nicht umsonst! (Teil III)
(Punk)

The Power And The Glory
Gentle Giant
The Power And The Glory
(Progressive Rock)

King Of Man
Jay Smith
King Of Man
(Rock)

Break Line
Anand Wilder
Break Line
(Artrock)



Beyond The Void -  Gloom Is A Trip For Two     Artist:  Beyond The Void
    Album:  Gloom Is A Trip For Two
    Label:  Avasonic
    Release:  22.02.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicrock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo Artikel per Mail versenden 
 

Gothic Rock, die einhunderttausendste. Die meisten dieser Bands, Scream Silence, The Cascades, und so weiter bringen in schöner Regelmäßigkeit Alben auf den Markt, die alle ganz gut sind. Man kann ihnen nichts vorwerfen außer vielleicht eine gewisse Gleichförmigkeit.

Nun also eine weitere Band mit Beyond The Void. Passt stilistisch zu Mono Inc., zu den 69 Eyes, zu HIM, zu allen üblichen Verdächtigen. Aber irgendwie macht das Album trotzdem verdammt viel Spaß. Ja, das ist klassischer Gothic Rock. Mal mit tatsächlich schnellen metallischen Parts ("Dive Into Midnight"), immer mit klassischen Gitarrensoli und manchmal mit voll auf die Zwölf-Rock.
Hat mit Peinlichkeiten wie dem Gothic Metal Rock von Crematory oder ähnlichen Konsorten nichts zu tun. Eher folgt man der melodiösen Genialität von HIM, kombiniert das aber mit einer dieser schönen sonoren tiefen Stimmen.

Bei "Seductora" haut man ein wenig in die The 69 Eyes - Kerbe. Weiblichen Gesang gibt es auch. Dezente elektronische Samples, Keyboards. Alles schon mal gehört. Mit "Nihilism" ist auch ein unerträglicher balladesker Griff ins Klo am Start, der irgendwie wirkt, als hätte Dieter BOhlen ihn geschrieben.

Was macht das Album nun dennoch besser als das "naja ganz gut" der Konkurrenz? Die Musik ist weder wirklich eigenständig, noch originell.

Aber der Schwung, der Spaß, der Enthusiasmus, der aus jeder Note dieses Albums strahlt, macht halt Freude. Spielwitz und Begeisterung können eben in Kombination mit einem Spürsinn für feine Melodien einen ganzen Karren wieder flott machen. Beyond The Void sind halt von allem ein bisschen mehr als die Konkurrenz, und plötzlich hat man trotz des wahrlich nicht originellen Grundgedankens ein tolles Album.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beyond The Void - Gloom Is A Trip For Two
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Beyond The Void

Interesse?

Rezensionen:
- Gloom Is A Trip For Two

Kurzinfos: Crematory

Homepage:
- Crematory
- MySpace Seite

Artikel:
- Crematory - Schlecht gecovert, aber vom Drummer super gespielt
- Crematory - 'Wir sind keine alten Säcke!'

Rezensionen:
- Believe
- Remind
- Klagebilder
- Pray
- Infinity
- Antiserum

Kurzinfos: HIM

Homepage:
- offizielle Homepage
-

Artikel:
- Him - In der Zwickmühle zwischen Anspruch und Teenie-Idol
- HIM - Auf der Bühne das lehrende Sex-Symbol
- HIM - Der Tropfen auf den heißen Stein
- HIM - Ein Leben lang letale Liebe
- HIM - So richtig auf Tour(en)

Rezensionen:
- Greatest Lovesongs Vol. 666
- Deep Shadows And Brilliant Highlights
- Love Metal
- Love Metal Archives Vol.1
- Dark Light
- Uneasy Listening Vol. 1
- Uneasy Listening Vol. 2
- Digital Versatile Doom - Live at The Orpheum Theatre
- Screamworks: Love In Theory And Practice
- XX - Two Decades of Love Metal
- Tears On Tape

Mediathek:
- Bandposter 2
- Bandposter
- Join Me Skin

Kurzinfos: Mono Inc.

Homepage:
- Mono Inc.

Artikel:
- Mono Inc. - Die erste große beschissene Liebe

Rezensionen:
- Head Under Water
- Pain, Love & Poetry

Kurzinfos: Scream Silence

Homepage:
- Scream Silence

Rezensionen:
- The 2nd
- Seven Tears
- Elegy
- Saviourine
- Apathology


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 07/14
Deleyaman - The Edge
Deleyaman - The Edge


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de