whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)

Back To Ze Roots
Japanische Kampfhörspiele
Back To Ze Roots
(Grindcore)

Nemesis
Defecto
Nemesis
(Metal)

Burn It Down
The Dead Daisies
Burn It Down
(Hardrock)



Queensryche -  Mindcrime at the Moore     Artist:  Queensryche
    Album:  Mindcrime at the Moore
    Label:  Rhino (Warner)
    Release:  10.08.2007
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

In Bezug auf Queensrÿche wird ja nur ungern mit salbungsvollen Kommentaren gespart und fast nur in Verbindung mit Hochachtung gesprochen. Ende der 80er wurde die Scheibe "Operation: Mindcrime" (Teil 1) veröffentlicht. Jetzt kommt die Live-Version von 1 und 2 im Paket auf CD und DVD. Hier geht es um die Audio-CD, ein wenig eine Sammlung für ihre Fans, obwohl wahrscheinlich auch der ein oder andere neue hinzugewonnen wird. Kurz formuliert, die Jungs aus Seattle haben hier beide Konzeptalben live dargeboten, und zwar in ihrer Heimat im Moore Theater.

Eines sei schon mal vorangestellt, die musikalische Umsetzung kommt auf höchstem Niveau daher, was so keine Überraschung darstellt. Das Programm wird perfekt abgespult, wobei die Leidenschaft und Spielfreude etwas zu kurz kommt. Gesanglich wird dies am ehesten deutlich, Geoff Tate wirkt nicht mehr so extrovertiert wie in den 80ern, was nicht weiter verwundern sollte, da das Alter auch an ihm nicht spurlos vorüber gegangen ist. Jason Slater, seines Zeichens Produzent stand nun vor dem Dilemma, ob es überhaupt für Queensrÿche möglich ist, so wie damals zu klingen. Die Fans werden, ob bewusst oder unbewusst, immer die Messlatte in Bezug auf "Operation: Mindcrime", die Version aus den 80ern ansetzen und das neue, vorliegende Album wird somit immer mit einer vorgefertigten Meinung bewertet und damit zu kämpfen haben.

Die Performance ist fast schon ein Musical. Wie auf dem Originalalbum sind alle Songs thematisch miteinander verbunden. Herausragende Momente sind "Revolution Calling", "I'm American" rockt und ist eigentlich ein kleiner Klassiker. Manche Stücke gestalten sich etwas schleppend, die Leidenschaft flackert da vielleicht nicht ganz so auf. "The Needle Lies" ist der schnellste und härteste Track des Albums. Die Stärken liegen aber bei den Balladen. Besetzungstechnisch wurde Mike Stone als Neumitglied an der Gitarre angeheuert, ansonsten ist alles beim Alten.

Was den zweiten Teil angeht, muss man sagen, dass das Werk live deutlich besser klingt als in der Studioversion. "Operation: Mindcrime, Part 2" hat ja ohnehin ein paar Durchläufe gebraucht, bis die Scheibe zündete, aber live zündet es sofort. Queensryche schlagen mit "Mindcrime At The Moore" also zwei Fliegen mit einer musikalischen Klappe.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Queensryche - Mindcrime at the Moore
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Queensryche

Interesse?



Homepage:
- Queensryche

Artikel:
- Queensryche - Das neue Album "Operation Mindcrime II"
- Queensryche - Zurück ins Reich ohne Tate
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.

Rezensionen:
- Q2K
- Live Evolution
- Tribe
- Operation: Mindcrime II
- Take Cover
- Mindcrime at the Moore
- American Soldier
- Empire - 20th Anniversary Edition
- Dedicated To Chaos
- Mindcrime At The Moore (Blu-Ray)
- Frequency Unknown
- Queensryche
- Condition Hüman


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de