whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hijrah
Harm Wülf
Hijrah
(Alternative)

The Haze Is Forever
Dolores Haze
The Haze Is Forever
(Garage-Rock)

Winter
New Model Army
Winter
(Alternative)

Eleven Eleven
Dinosaur Pile-Up
Eleven Eleven
(Alternative)

Ghost Play
Miss Behaviour
Ghost Play
(Rock)

Pharmacie
Apologies, I Have None
Pharmacie
(Emo)

Mechanical Resonance Live
Tesla
Mechanical Resonance Live
(Hardrock)

The Passing
DGM
The Passing
(Progressive Metal)

Crossing The Divide
The Benzene Ring
Crossing The Divide
(Progressive Rock)

Guidance
Russian Circles
Guidance
(Post-Rock)



Brother Firetribe -  Heart Full Of Fire     Artist:  Brother Firetribe
    Album:  Heart Full Of Fire
    Label:  Spinefarm
    Release:  30.05.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Melodic/Progressive ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Das die Finnen nicht nur hart oder düster können, zeigte vor einem Jahr eines der Alben des Jahres. Brother Firetribes "False Metal" brillierte mit 80er Jahre Melodic Metal/Hard Rock und zitierte genüsslich jedes Klischee, ohne eine Sekunde lang albern zu wirken.

Mit "Heart Full Of Fire" kommt nun der Zweitling daher, der dem ersten Album keinen Deut nachsteht, wieder gibt es Texte, die aus der Bon Jovi-Frühphase stammen könnten, Melodien, wie sie Survivor, Journey oder Saga auch gern genutzt hätten und große Momente wie aus der Hochzeit diser Spielart.

Melodien und große Gefühle werden erneut ganz groß geschrieben und das Keyboard klingt so derart oldschool, dass es eine Freude ist. Brillante Produktion, die einer Band gerecht wird, die Spaß an dem hat, was sie macht und absolut ehrlich und authentisch herüberkommt!

Jeder Song ist ein kleines Meisterwerk, das mit großer Melodieführung, knackigen Riffs, dem omnipräsenten Keyboard und einer exzellenten Gesangesleistung aufwartet. "Who Will Run To You Now" erinnert an Bon Jovis "7800 Fahrenheit", "Wildest Dreams" ist ein Ohrwurm par Excellence, "Game They Call Love" ebenso. Das Mike Reno-Cover "Chasing The Angels" klingt stilistisch perfekt in die Machart der Band integriert und beim Titelsong gibt es noch ein stimmiges Duett mit Anette Olzon, der Sängerin von Nightwish.

Eine Platte, die wie das Debüt gute Laune versprüht, handwerklich erstklassig ist und eine Songperle nach der anderen an der Schnur aufreiht. Höchstnote!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Brother Firetribe - Heart Full Of Fire
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Brother Firetribe

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Homepage
- Facebook-Profil

Artikel:
- Brother Firetribe - US-Hardrock update 2.0
- Brother Firetribe - Was lange währt, wird gut

Rezensionen:
- False Metal
- Heart Full Of Fire
- Diamond In The Firepit

Kurzinfos: Bon Jovi

Homepage:
- Bon Jovi

Artikel:
- Gotthard - Bon Jovi für die Schweiz
- Bon Jovi - Perfektes Entertainment in Düsseldorf

Rezensionen:
- The Circle
- Slippery When Wet (Special Edition)
- Keep The Faith (Special Edition)
- New Jersey (Limited Super Deluxe Edition)

Mediathek:
- Misunderstood

Kurzinfos: Journey

Homepage:
- Journey offizielle Homepage
- Journey auf Myspace

Artikel:
- Journey - Mein Name ist Jeff Scott Soto, wir sind Journey

Rezensionen:
- Generations
- Revelation

Kurzinfos: Nightwish

Homepage:
- Nightwish

Artikel:
- Nightwish – Headbangen im Fieberwahn
- Nightwish - Teurer Bombast für die Ewigkeit
- Nightwish – Opulenz für das Volk
- Nightwish – Quo vadis, Tuomas?
- Nightwish - Nach dem Rauswurf: Rechtfertigungen von Tarja Turunen
- Nightwish - Der Beginn einer neuen Ära
- Nightwish - Die Reifeprüfung

Rezensionen:
- Wishmaster
- Over The Hills And Far Away
- Century Child
- End Of Innocence
- Once
- Dark Passion Play
- Made in Hong Kong (and in Various Other Places)
- Imaginaerum
- Endless Forms Most Beautiful

Mediathek:
- Dark Chest Of Wonders

Kurzinfos: Saga

Homepage:
- Saga

Artikel:
- Saga - Progressives Theater in Hannover

Rezensionen:
- All Areas
- Network
- Trust
- Worlds Apart Revisited (Doppel-CD)
- 10,000 Days
- Contact - Live In Munich


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/16
The Dead Daisies - Make Some Noise

The Dead Daisies - Make Some Noise


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de