whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)



Sabaton -  The Art Of War     Artist:  Sabaton
    Album:  The Art Of War
    Label:  Rough Trade / Black Lodge
    Release:  30.05.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Powermetal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Wie ein Kampfgeschwader tauchen Sabaton in den Plattenläden auf und bombadieren erneut die akustische Wahrnehmung. Sie greifen mit ihrem vierten Album an vorderster Front an und treffen dort, wo's weh tut. Das Schlachtenepos "The Art Of War" dürfte die Schweden endgültig als treibende Kraft des Powermetal etablieren.

Bombastische Monstertracks wie "Ghost Division", "40 To 1" und "The Price Of A Mile" überrollen den Hörer wie ein Panzer, manchmal mit der Geschwindigkeit eines Kampfjets. Das mächtige "Cliffs Of Gallipoli" kämpfte sich in Schweden auf Platz 1 der Single-Charts und hebt Sabaton musikalisch in Savatage-Sphären. Das Sextett hat das neue Sound-Massaker offenbar gut durchgeplant.

Daran, dass Frontmann Joakim Brodén das 'r' theatralisch rollt, muss man sich gewöhnen. Dass es erstaunlich häufig um deutsche Angriffe im Zweiten Weltkrieg geht, ist manchmal unangenehm. Vor allem die Intro-Zeile "Into the motherland the German army marches" stößt sauer auf, bevor der historische Hintergrund endlich besungen wird. Der Songtitel "Panzerkampf" macht das nicht besser. Außerdem nerven die gesprochenen Zitate aus der geschriebenen Vorlage spätestens beim dritten Hören. Dann wünscht man sich, es wäre nur Musik auf dem Longplayer.

Natürlich können Sabaton nicht an allen Fronten gleichzeitig erfolgreich sein, "The Art Of War" hat die angesprochenen Makel. Doch man zählt die Toten bekanntlich nach der Schlacht. Den Kampf haben die Schweden dank ihres bislang besten Angriffs auf die Gehörgänge vorerst gewonnen. Aber für diese Band ist die letzte Schlacht garantiert noch nicht geschlagen. Der Rezensent, selbst ein Gegner des Krieges, findet das gut.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Sabaton - The Art Of War
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Sabaton

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Sabaton-Website

Artikel:
- Sabaton, Grave Digger und Therion - Zwischen Hausmannskost und rotem Teppich
- Sabaton – Star Wars kontra das Vergessen
- Sabaton - Mehr Fannähe geht nicht!
- Sabaton - 'Wir sind keine Propaganda-Band!'
- Summer Breeze 2016 mit Slayer, Sabaton, Queensryche, Asking Alexandria u.v.m.
- Thobbe Englund - Von Sabaton zur Solokarriere

Rezensionen:
- The Art Of War
- Coat Of Arms
- World War Live - Battle Of The Baltic Sea
- Carolus Rex
- Heroes
- Heroes On Tour
- The Last Stand

Kurzinfos: Savatage

Homepage:
- Savatage

Artikel:
- Savatage / Blaze - Power pur im Metal-Dreier-Pack

Rezensionen:
- Live in Japan
- Poets And Madmen
- Still The Orchestra Plays
- The Wake Of Magellan (Re-Issue)
- Edge Of Thorns (Re-Issue)
- Gutter Ballet (Re-Issue)
- Power Of The Night (Re-Issue)
- Dead Winter Dead (Re-Issue)

Mediathek:
- Chris Caffery


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de