whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Basement Session EP
Tim Vantol
Basement Session EP
(Folkrock)

Rose Ave.
You And Me
Rose Ave.
(Indie-Pop)

Salvation
Obey The Brave
Salvation
(Metalcore)

No Sound Without Silence
The Script
No Sound Without Silence
(Pop)

At War With Reality
At The Gates
At War With Reality
(Deathmetal)

Entity
Oscar And The Wolf
Entity
(Elektro-Pop)

Man On The Run
Bush
Man On The Run
(Alternative)

Adore (Re-Issue)
Smashing Pumpkins
Adore (Re-Issue)
(Alternative)

C'mon Tigre
C'mon Tigre
C'mon Tigre
(Post-Rock)

5.: The Gray Chapter
Slipknot
5.: The Gray Chapter
(Metal)



Blaze Bayley -  The Man Who Would Not Die     Artist:  Blaze Bayley
    Album:  The Man Who Would Not Die
    Label:  Plastic Head
    Release:  18.07.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Metal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Ingo Artikel per Mail versenden 
 

Vor vier langen Jahren erschien das letzte Studioalbum "Blood And Believe" eines der sympathischsten Frontmänner des Metal-Genres, danach drehte das Schicksal so richtig für Blaze Bayley auf. Der ehemalige Iron Maiden- und Wolfsbane-Sänger musste seine Alkoholsucht überwinden, Krankheit überstehen und eine komplett neue Band zusammenstellen. Dies ist ihm gelungen, mit einer schlagkräftigen Mannschaft zelebriert einer der ausdrucksstarksten Vokalisten aus dem harten Bereich endlich wieder das, was er immer wollte: Knallharten Metal! Hoffen wir nur, dass ihm das weiterhin Kraft gibt, die er seiner erkrankten Frau und Managerin Debbie spenden kann. Alles Gute an dieser Stelle!

Symbolisch beginnt "The Man Who Would Not Die" mit dem Titeltrack, der inhaltlich alles sagt, wo Blaze Bayley steht, was er denkt und zeigt, dass dieser Mann niemals aufgibt, was da auch komme! Wie auch bei den drei vorherigen Solo-Alben regiert bei Blaze moderner Heavy Metal, der mit Wucht, brachialen Gitarren und wundervollen Melodien ausgestattet ist und dargeboten wird. Wie auch in der Vergangenheit ist der Grundtenor düster gehalten, was erneut mit der intensiven Stimme des Briten harmoniert.

Gitarrenwalzen riffen sich gnadenlos durch zwölf Tracks, die durchweg hochklassigen, anspruchsvollen Heavy Metal bieten, der sich nicht zurück nimmt, mit Einsatz, Leidenschaft, Wut und Aggression lärmt, feine Twin Guitars aufbietet und worüber das dunkle Organ Blaze Bayleys thront, der sich stimmlich weiterentwickelt hat und mit noch mehr Druck und Einfühlungsvermögen singt. Und immer noch die besten Oh-oh-oh-ohs der gesamten Szene bringt!

Der Titeltrack läutet ein wahres Metal-Feuerwerk ein, nach diesem Riff-Monster drückt sofort das flotte "Blackmailer" weiter, welches alle Facetten und Vorteile der aktuellen Bandbesetzung beinhaltet. "Smile Back At Death" und "Samurai" sind eindeutige Botschaften und zeigen den Briten von seiner bisher härtesten Seite.

"The Man Who Would Not Die" ist ein extrem schlüssiges, komplexes und überragendes Album eines der unterbewertetsten Sänger des Metal-Genres, welches mit einem brillant-symbolhaftigen Artwork, einer wuchtigen Produktion und einer beispielhaften Teamleistung die Höchstnote verdient!


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Blaze Bayley - The Man Who Would Not Die
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Blaze Bayley

Interesse?



Rezensionen:
- The Man Who Would Not Die

Kurzinfos: Iron Maiden

Homepage:
- Iron Maiden

Artikel:
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 1
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 2
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, The Last Part
- Iron Maiden - Offiziell nun die beste Band der Welt
- Iron Maiden - Progressiv an die Spitze
- Iron Maiden - Mit dem Goldalbum im Gepäck

Rezensionen:
- Rock In Rio
- Edward The Great - The Greatest Hits
- Dance Of Death
- Part 1: The Early Days
- Death On The Road
- Death On The Road
- A Matter Of Life And Death
- Live After Death
- Somewhere Back In Time
- Flight 666 - The Film
- The Final Frontier
- From Fear To Eternity - The Best Of 1990 - 2010
- En Vivo!
- Maiden England '88

Kurzinfos: Wolfsbane

Kurzinfos: Death

Homepage:
- Death & Control Denied - offizielle Webs
- Death - Myspace

Rezensionen:
- Leprosy (Re-Release)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de