whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

All The Way Down
Gloria Volt
All The Way Down
(Hardrock)

Queen Of Time
Amorphis
Queen Of Time
(Melodic/Progressive)

British Blues Explosion Live
Joe Bonamassa
British Blues Explosion Live
(Rock)

Radio Free America
Richie Sambora Orianthi
Radio Free America
(Rock)

Smalls Change (Meditations Upon Aging)
Derek Smalls
Smalls Change (Meditations Upon Aging)
(Rock)

The Great Divide
Millennial Reign
The Great Divide
(Metal)

Loyal To The Soil
Wolf King
Loyal To The Soil
(Hardcore)

Archivarium
The Samurai Of Prog
Archivarium
(Progressive Rock)

Invicta
Hekz
Invicta
(Progressive Metal)

Colours
Lee Abrahams
Colours
(Rock)



Ashbury Heights -  Morningstar In A Black Car     Artist:  Ashbury Heights
    Album:  Morningstar In A Black Car
    Label:  Out Of Line
    Release:  18.07.2008
   Medium:  EP
    Genre:  Synthie-Pop ausdrucken 
    Autor:  Raivotar empfehlen/teilen 
 

Da das sensationelle Debütalbum des Schweden-Duos in meinem CD-Player eine marathonartige Dauerrotation über sich ergehen lassen musste, kannte die Vorfreude auf neuen Stoff der Ashbury Heights fast keine Grenzen. Mit erschreckender Selbstverständlichkeit kreierten Yaz und Anders auf "Three Cheers For The Newly Deads" eine betörende Synthie-Symbiose aus Retrosounds und modernem Pepp, mit der sie sich in Rekordzeit in die Herzen zahlreicher Elektropop-Fans spielten. Nun folgt mit "Morningstar In A Black Car" frisches Material in EP-Form.

Beim ersten Durchlauf entsteht zunächst der Eindruck, die Ashbury Heights hätten im Vergleich zum Debüt in ihren Ohrwurmqualitäten ein wenig nachgelassen. Doch diese Befürchtung bleibt bereits beim zweiten Hören auf der Strecke, denn das Duo hat rein gar nichts eingebüßt, sondern sich sogar weiterentwickelt und an Abwechslungsreichtum zugelegt. Der klinische Opener und Titeltrack hinterlässt anfangs einen eher unspektakulären Eindruck, doch ist es umso erstaunlicher, wie schnell er sich dennoch in den Ohren festsetzt und dort nicht mehr weg will. Auch "Spiders" besitzt einen verhältnismäßig dezenten Keyboard-Einsatz, gehört aber mit seinem deutlichen Retro-Touch zu den Highlights der fünf neuen Songs. "Die By Numbers" erinnert ein wenig an das großartige "Bare Your Teeth" vom Debüt und sorgt mit flottem Charakter dafür, dass man selbst auf der Couch anfängt, völlig albern mitzugrooven. Geil! "Smile" hingegen hat einen eher melancholischen Anstrich und weckt Erinnerungen an "Smaller". So richtig geht schließlich bei "World Coming Down" die Post ab, denn hier wird so aufs Gaspedal getreten, dass man fast von Synthie-Punk sprechen möchte.

Neben den fünf neuen Stücken enthält die EP noch vier Remixe. Dabei stellen sich die neue Version von "Stormbringer" und die Marsheaux-Überarbeitung von "Smile" als recht unspektakulär heraus, während Agonoize "Die By Numbers" so richtig in den Sand gesetzt haben. UnterART machen es glücklicherweise besser und können mit einer etwas härteren und düstereren Version von "Spiders" einen klaren Erfolg verbuchen. Und zu guter letzt erwartet den Hörer noch ein feiner Videoclip zu "Spiders".

Keine Frage, mit "Morningstar In A Black Car" zeigen die Ashbury Heights, dass ihr tolles Debütalbum alles andere als ein Zufallstreffer war. Die Schweden setzen ein dickes Ausrufezeichen hinter diesen Erfolg und dürften sich spätestens nach dem nächsten Album zur Crème de la Crème des Synthie-Pop zählen.


  WS-Bewertung: 1- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Ashbury Heights - Morningstar In A Black Car
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Ashbury Heights

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Homepage

Rezensionen:
- Three Cheers for the Newly Deads
- Morningstar In A Black Car
- Take Cair Paramour

Kurzinfos: Agonoize

Homepage:
- Offizielle Homepage
- MySpace Seite

Rezensionen:
- Sieben
- For The Sick And Disturbed

Kurzinfos: UnterART

Homepage:
- MySpace Seite

Artikel:
- UnterART - Der Wunsch, nicht vergessen zu werden

Rezensionen:
- Memento


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/18
Spitefuel - Dreamworld Collapse

Spitefuel - Dreamworld Collapse


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2018 © whiskey-soda.de




ACHTUNG, auch whiskey-soda.de verwendet Cookies! Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.