whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Jeff Loomis -  Zero Order Phase     Artist:  Jeff Loomis
    Album:  Zero Order Phase
    Label:  Century Media
    Release:  22.08.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Künstlerische Selbstbefriedigung ohne Rücksicht auf das Wohlergehen des Hörers - zugegeben, in diese Richtungen gingen meine Erwartungen an das erste Solo-Album von Nevermore-Gitarrist Jeff Loomis. Außerhalb des Bandgefüges, von allen Zwängen befreit, nur auf sich selber hörend - was dem Instrumentalisten seine Freiheiten, sind dem Hörer (mitunter) sein Verdruß. Umso größer und schöner die Überraschung, als ich "Zero Order Phase" das erste Mal durch die heimischen Boxen plärren lasse. Hut ab, Jeff, das ist mal ein sehr schickes Metal-Instrumental-Album geworden!

Schon der erste Song "Shouting Fire At A Funeral" gibt die Richtung vor: richtig fette Riffs, die auf jedem Nevermore-Album einen Song tragen könnten, legen ein schwermetallisches Fundament, auf dem Gitarren-Virtuose Jeff seine zahlreichen Eskapaden aufbaut. Statt dabei aber mit ständigen "Guckt mal wie viele Millionen Noten ich in sieben Sekunden spielen kann"-Eruptionen zu langweilen, konzentriert sich der Nevermore-Gitarrist auf gleichermaßen spannende wie nachvollziehbare Arrangements. Vom Hauptthema des ersten Songs kann man fast sogar einen Ohrwurm bekommen und das soll für ein Instrumental-Album viel heißen. Mit jeder Menge Gefühl in den Fingern entlockt Jeff seiner Siebensaitigen auf diesem Album eine ganze Legion an Soli, die nur äußerst selten melodisches Gespür für sportives Gitarrengewichse opfern. Besonders deutlich wird das bei den etwas ruhiger gehaltenen Stücken wie "Azure Haze", "Sacristy" oder dem überraschend sparsam arrangierten Rausschmeißer "Departure". Aber auch bei knallharten Metal-Nummern wie dem angemessen betitelten "Opulent Maelstrom" oder "Devil Theory" gibt es zuhauf gut ins Ohr gehende Gitarren-Licks zu hören, so dass man recht schnell den "fehlenden" Gesang kaum noch bemerkt. Wesentlichen Anteil am guten Gesamteindruck des Albums hat auch Drummer Mark Arrington, der Anfang der 90er mal bei Nevermore die Felle verdrosch und auf "Zero Order Phase" eine wirklich gute Figur bei der Aufgabe macht, einerseits für den nötigen Punch zu sorgen und andererseits Jeffs Gitarrenschichten genug Raum zum Glänzen zu geben.

Ein Highlight des Albums ist ganz sicher das sehr jazzlastige "Cashmere Shiv", das mit seinen vielen Details eine musikalische Wundertüte geworden ist, die sich für Kopfhörer-Sessions geradezu aufdrängt. Kein Wunder angesichts der Tatsache, dass der angesehene Jazz-Bassist Michael Manring bei diesem Song ein Gastspiel gibt. Und nichts unterstreicht die stilistische Bandbreite, derer sich Jeff Loomis in seinem Spiel auf "Zero Order Phase" bedient, besser als der Gastbeitrag von Cannibal Corpse-Gitarrist Pat O'Brien beim folgenden "Race Against Disaster".

Über die vollen 54 Minuten Laufzeit kann Jeff Loomis die aufgebaute Spannung nicht ganz halten, aber ihm ist mit seinem ersten Solo-Werk dennoch ein beachtliches Album gelungen, das auch Metalfans gefallen könnte, die sonst um Instrumental-Alben aus Angst vor nerviger Frickelei einen weiten Bogen machen. Wer bei Nevermore schon immer mehr auf die Gitarren denn auf den Gesang von Warrel Dane stand, kann mit "Zero Order Phase" auch nicht viel falsch machen.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Jeff Loomis - Zero Order Phase
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Jeff Loomis

Interesse?



Rezensionen:
- Zero Order Phase

Kurzinfos: Cannibal Corpse

Homepage:
- Jack Owen verlässt Cannibal Corpse
- Cannibal Corpse - MySpace-Seite

Artikel:
- X-MAS-Metal-Meeting 2001
- No Mercy Festival 2004 - Evil Osterfest im Berliner Halford

Rezensionen:
- Evisceration Plague
- Torture
- A Skeletal Domain

Mediathek:
-

Kurzinfos: Nevermore

Homepage:
-
-
- Nevermore - MySpace-Seite

Artikel:
- Nevermore - Willkommen zuhause
- Nevermore – Im Gespräch mit Warrel Dane
- Nevermore - Ganz gewöhnliche Magie

Rezensionen:
- Dead Heart In A Dead World
- Dreaming neon black
- Enemies Of Reality
- This Godless Endeavor
- The Obsidian Conspiracy

Kurzinfos: Warrel Dane

Homepage:
- Warrel Dane

Rezensionen:
- Praises To The War Machine


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de