whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



The Haunted -  Versus     Artist:  The Haunted
    Album:  Versus
    Label:  Century Media
    Release:  19.09.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal ausdrucken 
    Autor:  Tarantinofreak empfehlen/teilen 
 

Gut zwei lange Jahre haben die Schweden die Welt auf Tour unsicher gemacht und genauso lange hat es auch gedauert, bis endlich ein Nachfolger zu "The Dead Eye" fertig geworden ist. Unterstützt wurden sie, wie auch bei "rEVOLVEr" und "The Dead Eye", wieder von Produzent Tue Madsen. Dieser hat die Erkenntnis der Band, dass sich ihre Songs Live und Roh am besten anhören, gleich umgesetzt, sodass sich weder Click-Tracks, Trigger, noch Studiotricks auf der neuen Scheibe befinden. Stattdessen wurde auf traditionelle Live-Aufnahmeverfahren zurückgegriffen, die dem Album in keiner Weise schaden.

"Moronic Colossus", einer der stärksten Songs der Platte, leitet "Versus" gekonnt ein. Die Folgetitel "Pieces" und vorallem "Little Cage" wissen ebenfalls zu überzeugen, wobei letzterer eine Härte und Aggression präsentiert, die an Geschwindigkeit hier kaum noch getoppt wird. Ein Fan von "rEVOLVEr" wird mit diesen Titeln definitiv seinen Spaß haben. "Trenches" hingegen ist sehr melodisch geraten und hört sich zu Beginn stark nach einigen Billy Talent-Songs an, was keineswegs schlecht ist. Bestimmt wird auch hiermit wieder versucht ein breiteres Publikum anzusprechen, wie es mit einigen Songs auf "The Dead Eye" bereits versucht wurde. Genau dies wird ihnen mit dem leicht mitsingbaren Refrain bestimmt gelingen. Auch "Ceremony" weiß zu überzeugen. Allein das starke Intro, bei dem man denkt, es wären einem die Boxen kaputt gegangen oder jemand hätte leiser gemacht, macht schon Spaß, besonders wenn man dann eines Besseren belehrt wird. Ein melodisches Gitarrensolo und die starke Mitte des Songs zeigen wie stark ein Song sein kann.

Dann kommt die Bremse des Albums. Allerdings dient "Skuld" nicht negativ als solche, sondern eher als Ruhe vor dem Sturm. Mit der düsteren und morbiden Stimmung, die dieser Song aufweist, schaffen sie ein vorallem textlich sehr minimalistisches Stück, welches sogar schwedische Textpassagen aufweist. Die Überleitung zum bereits angesprochenen Sturm ist auf jeden Fall gegeben, da der Folgesong "Crusher" alles hält, was der Titel verspricht. Härter, schneller und einfach besser klingt nichts anderes auf dieser Scheibe. So muss Trash Metal sein. Ein absolutes Brett, was jeden Moshpit zum toben bringt; DER Live-Song schlechthin. Nach diesem Gewitter folgen zwei ruhige Teile, die für die gewisse Abwechslung auf "Versus" sorgen. Denn "Rivers Run" und "Iron Mask" haben hier und da zwar auch ihre explodierenden Parts, aber größtenteils sind sie doch eher dahinbrodelnde Vulkane, die auf die kurzen Ausbrüche warten und dabei von Peter Dolvings zum Teil cleanen Stimme besungen werden. Im Anschluss daran wird es mit "Faultline" wieder härter und The Haunted, wie man sie von "damals" kennt, spielen wieder zur Höchstform auf. Bis dann mit "Left! Right! Eyes forward! der "Imperial Death March", ein wütend dahinstampfender Abschied der Platte, eingeleutet wird.

Alles in allem haben sich die Schweden aus ihren Vorgängeralben die besten Stücke rausgesucht, diese kräftig durch den Mixer geschickt und heraus kam "Versus"; ein abwechslungsreiches Thrash Metal Album, das man sich gerne wieder und wieder anhören möchte.

Als Anmerkung sei noch erwähnt, dass es von "Versus" zwei verschiedene Versionen geben wird. Zum einen die normale Cd mit 11 Songs und zum anderen eine Limited Edition, die nicht nur ein etwas abgeändertes Coverartwork besitzt, sondern auch noch eine 4-Track-Bonus-CD, ein Poster, Sticker und ein The Haunted-Plektrum.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
The Haunted - Versus
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: The Haunted

Interesse?



Homepage:
- The Haunted

Artikel:
- The Haunted - Die Ambivalenz der Gesellschaft
- The Haunted, Moonspell und Cradle Of Filth – Das Böse auf Hauptstadtbesuch
- The Haunted - Der Spaß an schmelzenden Instrumenten

Rezensionen:
- The Haunted
- One Kill Wonder
- rEVOLVEr
- The Dead Eye
- Versus
- Unseen
- Exit Wounds

Mediathek:
- All Against All

Kurzinfos: Billy Talent

Homepage:
- Billy Talent - Fanpage
- Billy Talent - Offizielle Homepage

Artikel:
- Billy Talent - Screamo Emo Irgendwas?
- Billy Talent - Next Stop: Zoso?
- Billy Talent - Das ist unser Krieg

Rezensionen:
- Billy Talent II
- III
- Dead Silence
- Afraid Of Heights

Mediathek:
- Living In The Shadows


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de