whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
Whitesnake
1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD
(Hardrock)



Enslaved -  Vertebrae     Artist:  Enslaved
    Album:  Vertebrae
    Label:  Plastic Head
    Release:  04.10.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Wenn man überlegt, wo Enslaved ursprünglich musikalisch ihre Wurzeln haben, ist die Entwicklung dieser Band wirklich grandios. Während andere Black Metal- bzw. Viking Metal-Bands in immer bombastischere, orchestrale und klebrig-kitschige Gefilde abgedriftet sind, haben Enslaved einen Weg eingeschlagen, den man in diesem Genre nicht gewohnt ist. Es gibt eben auch wegen Enslaved nun ein ganzen Subgenre, das sich am besten mit "Progressive Black Metal" umschreiben lässt.

Seit "Below The Lights" von 2003 gelten Enslaved als die Vorreiter experimenteller, extremer Musik. Nicht wenige Leute zählen sowohl Opeth als auch Enslaved gleichermaßen zu ihren Lieblingsbands - man kann sich denken warum.

Auch auf dem mittlerweile schon zehnten(!) Longplayer - ja, die sind wirklich schon SO lange dabei! - zelebrieren Enslaved wieder die hohe Kunst der exquisiten Unterhaltung. Man schließt nahtlos an den überragenden Vorgänger "Ruun" an, ist dabei aber vielleicht wieder einen Tick aggressiver und hat mit einigen schrägen akustischen Rhythmusgitarren sogar Zitate der eigenen Viking Metal-Vergangeheit im Gepäck. Ansonsten ist das wieder progressive, Regeln sprengende Musik, die zwischen wahnsinnig monotonem Geschredder, irrwitzigen Breaks und mehr als kranken Melodieführungen ein geniales Gleichgewicht findet. Ein Song wie z.B. "Clouds" schüttelt Riffs und Breaks aus dem Arm, die man vielleicht sonst nur von Dream Theater kennt, und der Rest des Albums steht dem in nichts nach.

Der Gesang pendelt zwischen bekifft wirkendem, 70er Jahre-Style cleanem Gesang und fiesem Gekrächze, das man von Enslaved ja schon immer kennt. Die Gitarren jaulen stellenweise fast schmerzerfüllt, die ganze Produktion wirkt etwas schwummerig-bekifft - kein Wunder, saß doch Evil Joe Barresi (Queens Of The Stone Age, Tool) am Mixer. In die Riege dieser Bands sortieren sich Enslaved wie ein dunkler Schatten derselben ein.

Wirklich fies und aggressiv ist das zwar nur bedingt, aber allein durch die stellenweise fast ZU kranken Breaks fühlt man beim Hören ein wohliges Unwohlsein. Das Album ist düster, kalt, abgehoben, Musik in all ihrer Einzigartigkeit. Enslaved sind wohl die einzigen wirklichen Künstler des Black Metal.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Enslaved - Vertebrae
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Enslaved

Interesse?



Homepage:
- Enslaved - offizielle Website
- Enslaved - MySpace-Seite

Artikel:
- Vreid und Enslaved - auch ohne Sturm mit kräftigem Tosen zu rechnen
- Enslaved in München: Eine glänzende Armada von Wikingern
- Enslaved - Jenseits aller Vernunft in Musik verliebt

Rezensionen:
- Ruun
- Vertebrae
- Axioma Ethica Odini
- RIITIIR
- In Times

Kurzinfos: Dream Theater

Homepage:
- Dream Theater

Artikel:
- Dream Theater - Das geheimnisvolle Album Octavarium
- Dream Theater - Progressive Gotteshuldigung des Homo Progmetallus
- Dream Theater - Alles Andere als ein progressives One-Hit-Wonder
- Dream Theater - Über den Grammy, die Liebe zum Metal und das Wagnis, sich auf etwas Neues einzulassen
- Großes Kino mit Dream Theater
- Dream Theater - Das große Erstaunen in Hannover
- Michaels Jahresrückblick mit Dream Theater und kleinen Bluesrock-Perlen

Rezensionen:
- Fallen into Infinity
- Scenes from a memory
- Six Degrees Of Inner Turbulence
- Train Of Thought
- Live at Budokan
- Octavarium
- Score
- Systematic Chaos
- Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)
- Black Clouds And Silver Linings
- A Dramatic Turn Of Events
- Dream Theater
- Live At Luna Park
- Breaking The Fourth Wall - Live From The Boston Opera House
- The Astonishing

Mediathek:
-

Kurzinfos: Opeth

Homepage:
- Opeth
- Opeth - MySpace-Seite

Artikel:
- Bleed The Sky - Ein Gig mit Opeth war erst der Anfang...
- Opeth - Warme Atmosphäre an kalten Herbsttagen
- Opeth - Da scheiden sich die Geister oder sie träumen nur...
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?
- Opeth – Es wäre mir egal, wenn Ozzy Osbourne mich morgen anrufen würde!
- Opeth - Auf natürliche Weise anders
- Opeth - Von Gott, Alkohol und der Last, ein netter Schwede zu sein
- Opeth auf Sorceress-Tour: Synthese abgeschlossen

Rezensionen:
- Deliverance
- Damnation
- Ghost Reveries
- The Roundhouse Tapes
- Watershed
- The Roundhouse Tapes (DVD)
- Blackwater Park - Legacy Edition
- Heritage
- Pale Communion
- Book of Opeth
- Sorceress
- Orchid (Re-Release)
- Morningrise (Re-Release)
- My Arms, Your Hearse (Re-Release)

Termine:
16.12. VÖ
16.12. VÖ

Kurzinfos: Queens Of The Stone Age

Homepage:
- Queens Of The Stone Age

Artikel:
- Queens Of The Stone Age - A Concert For The Deaf
- Queens Of The Stone Age – Ihre Majestät hatte geladen
- Queens Of The Stone Age - Live im Columbia Club Berlin, 06.05.07
- Independence Day mit den Queens Of The Stone Age
- Queens Of The Stone Age - Interview mit einer Steinzeitkönigin
- Queens Of The Stone Age – Glück auf, Berg ab!
- Queens Of The Stone Age - That's The Point, Motherfucker!

Rezensionen:
- Queens of the Stone Age
- Songs For The Deaf
- Lullabies To Paralyze
- Over The Years And Through The Woods
- Era Vulgaris
- Rated R Deluxe Edition
- ...Like Clockwork

Kurzinfos: Tool

Homepage:
- Tool

Rezensionen:
- Lateralus
- Parabola & Schism
- 10,000 Days

Mediathek:
- Aenima Skin


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de