whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Bad Gastein
Friedrich Liechtenstein
Bad Gastein
(Pop)

Symphony Of Light
The Dark Tenor
Symphony Of Light
(Pop)

Basement Session EP
Tim Vantol
Basement Session EP
(Folkrock)

Rose Ave.
You And Me
Rose Ave.
(Indie-Pop)

Salvation
Obey The Brave
Salvation
(Metalcore)

No Sound Without Silence
The Script
No Sound Without Silence
(Pop)

At War With Reality
At The Gates
At War With Reality
(Deathmetal)

Entity
Oscar And The Wolf
Entity
(Elektro-Pop)

Man On The Run
Bush
Man On The Run
(Alternative)

Adore (Re-Issue)
Smashing Pumpkins
Adore (Re-Issue)
(Alternative)



Bloodbath -  The Fathomless Mastery     Artist:  Bloodbath
    Album:  The Fathomless Mastery
    Label:  Peaceville
    Release:  06.10.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Deathmetal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  {644} Artikel per Mail versenden 
 

Nach der Wacken-Show anno 2005 war es still geworden um Bloodbath und jetzt kommen die Fans der Truppe aus dem Veröffentlichungshagel gar nicht mehr raus: 2008 ist das Bloodbath-Jahr. Nach der EP "Unblessing The Purity" im Frühjahr und der Live-DVD "The Wacken Carnage" im Sommer hauen die Todesstahlprofis uns nun ihr drittes Full Length Album um die Ohren.

Was sich mit besagter EP schon abzeichnete, wird konsequent fortgeführt: das alte Konzept, eigene Schwedentod-Helden à la Dismember und Entombed nachzubauen, ist Schnee von gestern. Statt dessen besinnen sich die Jungs, die fast allesamt selbst mit ihren Hauptbands fleißig dabei sind, Deathmetal-Geschichte zu schreiben, immer mehr auf ihre Eigenständigkeit.

"Wir haben zweifellos die ultimative Bloodbath-Platte gemacht!", verriet uns Anders "Blakkheim" Nyström noch vor einigen Monaten im Interview und zeigte damit auf, dass es Zeit wird für eine eigene Handschrift. Nur, wie kann die aussehen, wenn das vermeintliche Markenzeichen der Jungs auf einmal in den Hintergrund tritt? Man kann nicht behaupten, dass man auf "The Fathomless Mastery" den Deathmetal neu erfindet. Vielmehr erweitert die Band ihr musikalisches Inspirationsspektrum um einen Kontinent. Entweder die Jungs haben in letzter Zeit viel Morbid Angel und Co. gehört oder sich zumindest darauf besonnen, dass es fernab vom produktiven Land in Nordeuropa auch noch andere Spielarten gibt. Die neue Scheibe setzt entsprechend auf Vielfalt, und auch wenn sich Vergleiche nicht vermeiden lassen, so legen Bloodbath den Titel der Tribute-Band endgültig ab.

Der Opener "At The Behest Of Their Death" knüpft direkt an das Highlight der EP "Weak Aside" an, das aber mit "Treasonous" direkt noch mal in seiner Nackenbrecherqualität überholt wird. Und mit "Iesous" kommt der obligatorische Midtempo-Kracher zu seinem Recht. Unverblümt hämmern die Schweden uns die Riffs in den Schädel, für die bei ihren anderen Großprojekten wie Opeth oder Katatonia längst kein Platz mehr ist. Trotz aller Geradlinigkeit hat man es hier aber mit einem Haufen alter Hasen zu tun, die genau wissen, wie man guten Deathmetal schreibt. Technisch auf hohem Niveau, aber immer pointiert und schnörkellos brutal. Die Symbiose aus typisch schwedischer Melodik und tonnenschweren Florida-orientierten Riffs funktioniert hervorragend.

Von Bloodbath als gelungenes Spaßprojekt einiger erfolgsverwöhnter Musiker mit zuviel Inspiration hätte man keine große Entwicklung erwarten brauchen. Dass die aber selbst keinen großen Bock mehr auf das Allstar-Image hatten, beweisen sie mit dieser Scheibe ein für alle Mal und qualifizieren Bloodbath als einen festen Bestandteil der Szene, der es in seiner Ernsthaftigkeit durchaus mit genannten "Hauptbands" aufnehmen kann. Hoffen wir, dass die stilistische Frischzellenkur ein Zeichen für eine neue Ära im Hause Bloodbath ist, und dass "The Fathomless Mastery" noch so einige Schmuckstücke folgen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
2 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

110%& zustimmung. und eine scheißGEILE scheibe ist das!!

von The Wendigo (15.10 | 13:21)

Scheißgeil ist das richtige Adjektiv! Die Morbid Angel-Einflüsse sind unüberhorbar (und bei Mikael Akerfeldts Vorliebe für diese Band auch kein Wunder) und stehen der Band hervorragend zu Gesicht. Weltklasse Elch-/Krokodil-Tod!!

von Antal (15.10 | 18:52)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Bloodbath - The Fathomless Mastery
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Bloodbath

Interesse?



Homepage:
- Bloodbath

Artikel:
- Bloodbath - Der wahre Deathmetal Spirit

Rezensionen:
- Ressurrection Through Carnage
- Nightmares Made Flesh
- The Wacken Carnage
- The Fathomless Mastery

Mediathek:
- Ways To The Grave

Kurzinfos: Dismember

Homepage:
- Dismember

Artikel:
- Dismember – Die Formel guten Death Metals
- Masters of Death - Schwedenpower im K17

Rezensionen:
- The God That Never Was
- Dismember

Kurzinfos: Entombed

Homepage:
- Entombed
- Entombed - MySpace-Seite

Artikel:
- Entombed - Death Metal außer der Reihe und im Sitzen...
- Fuck The Commerce VIII - Eine Vorschau mit Vorsicht
- Fuck The Commerce VIII - Gore und Hagel über Brandenburg
- Entombed - Keine Songs über gelbe Blümchen

Rezensionen:
- Same difference
- Inferno
- Unreal Estate
- When In Sodom
- Serpent Saints

Kurzinfos: Katatonia

Homepage:
- Katatonia
- Katatonia - MySpace-Seite

Artikel:
- Katatonia - Genau das richtige Ambiente im K17?
- Katatonia - Geschichtet auf einer rauschenden Tiefe von Atmosphäre
- Swallow the Sun: neuer Angstgegner für Katatonia und Opeth?

Rezensionen:
- Last Fair Deal Gone Down
- The Great Cold Distance
- Live Consternation
- Night Is The New Day
- Dead End Kings

Kurzinfos: Morbid Angel

Homepage:
- Morbid Angel
- Morbid Angel - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Heretic
- Formulas fatal to the flesh
- Illud Divinum Insanus
- Illud Divinum Insanus - The Remixes


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de