whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Don't Let Up
Night Ranger
Don't Let Up
(Rock)

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Monumentum
Eclipse
Monumentum
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)



Axel Rudi Pell -  Tales Of The Crown     Artist:  Axel Rudi Pell
    Album:  Tales Of The Crown
    Label:  Spv
    Release:  24.10.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Melodic/Progressive ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Als Fan muss man Axel Rudi Pell einfach lieben, zumindest, wenn man sich dem melodischen Hard Rock emotionaler Prägung verschrieben hat: Der Man bleibt mit seiner Band seinem Stil treu, veröffentlicht kontinuierlich hochklassige Alben und hat zudem sein zehn Jahren ein stabiles Line Up. Soviel Beharrlichkeit wird natürlich honoriert, weswegen ARP ein unvergleichliches Standing bei den Anhängern hat.

17 Veröffentlichungen in 19 Jahren stehen bis jetzt zu Buche, mit "Tales of The Crown" bringt die Bochumer Schmiede nun den 18. Nachweis von unvergleichlichem Gitarrenspiel, Melodieverständnis und Songwriting. Natürlich gibt es wieder marginale Veränderungen, aber ansonsten bekommt der Fan das von Axel Rudi Pell, was er erwartet und liebt.

Axel Rudi Pell spricht von dem modernen Touch, den einige der aktuellen Stücke vor allem in rhythmischer Hinsicht tragen. Doch diese modernen Ansätze sind nur graduell, ohne das typische Flair der Songs zu gefährden.

So ist "Higher" ein Opener, der erstmals nicht im Uptempo beginnt, sondern sich allmählich zu einer stampfenden Hochgeschwindigkeitshymne entwickelt. Songs wie "Angel Eyes", "Crossfire", "Riding On An Arrow", der Titeltrack oder "Buried Alive" sind zu jeder Sekunde perfekt arrangiert und gespielt, mit jenen wundervollen Melodien, die so charakteristisch für Axel Rudi Pell sind. Sänger Johnny Gioeli ist in absoluter Hochform und singt derart intensiv, dass es dem ohnehin schon emotionalen Hörerlebnis perfekt in die Karten spielt.

Die Geschichte ist die Fortsetzung der fünf Ritter, die durch mystische Zeiten reisen und widerrum atmosphärisch superb auf die musikalische Leistung abgestimmt. Da freut man sich schon auf die nächsten 18 Alben des Meisters!



  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Axel Rudi Pell - Tales Of The Crown
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Axel Rudi Pell

Interesse?



Homepage:
- Axel Rudi Pell
- Axel Rudi Pell - MySpace-Seite

Artikel:
- Axel Rudi Pell - Die Geschichte vom Schwein auf der Sonnenbank
- Axel Rudi Pell - Realitätsnah
- Axel Rudi Pell - 'Wie viele 'Rainbows', 'Wizzards' und 'Dragons' haben wir diesmal?'

Rezensionen:
- The Masquerade Ball
- The Wizards Chosen Few
- Knights Live
- Kings And Queens
- The Ballads III
- Live Over Europe
- Tales Of The Crown
- Best of - Anniversary Edition
- The Quest
- The Ballads IV
- Circle of the Oath
- Live On Fire
- Into the Storm
- Game Of Sins


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de