whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Ending Collage
Seeking Raven
The Ending Collage
(Progressive Rock)

Violence & Speed
Ranger
Violence & Speed
(Speedmetal)

Blue & Lonesome
Rolling Stones
Blue & Lonesome
(Garage-Rock)

Blueside
Child
Blueside
(Rock)

Incoming Death
Asphyx
Incoming Death
(Deathmetal)

Live At Rockefeller Music Hall
Leprous
Live At Rockefeller Music Hall
(Progressive Metal)

Split EP
Choir Vandals Alcoa
Split EP
(Alternative)

Rejoice! I'm Dead
Gong
Rejoice! I'm Dead
(Progressive Rock)

Far And Near
Fire Garden
Far And Near
(Progressive Rock)

Dragon Lady
Interstate Blues
Dragon Lady
(Rock)



Beth Hart -  37 Days     Artist:  Beth Hart
    Album:  37 Days
    Label:  eastzone music / Universal
    Release:  24.10.2008
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Avalancha empfehlen/teilen 
 

Die hierzulande recht unbekannte US-Sängerin Beth Hart veröffentlichte mit "37 Days" ihr viertes Studioalbum in zwölf Jahren. In ihrer fast 20-jährigen Karriere als Musikerin hat sie schon einiges durchmachen müssen, allen voran ihre Drogensucht. Mit diesem Album, das (treffender Weise) in 37 Tagen entstanden ist, wollte Beth Hart diesmal eine positive Message rüberbringen, zeigen, dass sie nun zu sich selbst gefunden hat.

Musikalisch und gesanglich erinnert ihre Musik an Rockladies der Marke Melissa Etheridge, Joan Osborne oder Amanda Marshall. Neben überwiegend neuen Songs finden sich auch ältere Stücke, beispielsweise ihr größter Erfolg "L.A. Song", auf diesem Album in einer neuen Fassung wieder, ebenso eine Coverversion des Allman Brothers-Songs "Soul Shine". Beth Hart schreibt den Großteil ihrer Songs selbst oder aber in Zusammenarbeit mit ihren Musikern, allen voran Gitarrist Jon Nichols. Das Spektrum erstreckt sich dabei über gefühlvolle Pianoballaden wie dem intensiven "At The Bottom" oder dem persönlichen "Jealousy", deckt aber auch wütende Rocker wie "Sick" oder "One-eyed Chicken", welcher gleichzeitig den stärksten Song auf dem Album darstellt, ab.

In ihrem Heimatland ist Beth Hart eine etablierte Künstlerin, in Europa dürfte sie mit ihrem American-Roots-Rock nicht auf Anhieb die Gehörgänge der Hörer durchdringen. Ohne Zweifel verfügt sie über eine ausdrucksstarke Stimme, die den Vergleich mit den bereits erwähnten Sängerinnen keinesfalls scheuen muss. Auch ihre Mitmusiker liefern einen guten Job ab. So recht will der Funke beim ersten Hören aber nicht überspringen. Ob es nun daran liegt, dass Beth Hart auf jeglichen Kommerz und damit auf Eingängigkeit pfeift? Man benötigt schon mehrere Durchgänge, um die Klasse der einzelnen Songs zu erkennen. Aber diese Geduld wird belohnt mit authentischer und ehrlicher Musik, die nur entstehen kann, wenn man wirklich etwas zu erzählen hat. Und ohne den Druck, kommerziell erfolgreich sein oder irgend ein Klischee bedienen zu müssen, kann Beth Hart die Musik schreiben, die ihrer Vorstellung entspricht.

"37 Days" bietet 16 moderne Folk-Blues-Rocksongs mit sehr persönlichen Texten, in die Beth Hart sehr viel Herzblut gesteckt hat. Bleibt zu hoffen, dass Beth Hart in einer Zeit, in der belanglose Musik gepusht wird, während die Künstler mit Persönlichkeit auf der Strecke bleiben, mit ihrer Musik den Erfolg verbuchen kann, den sie gebührend verdient.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beth Hart - 37 Days
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Beth Hart

Interesse?



Rezensionen:
- 37 Days

Kurzinfos: Melissa Etheridge

Rezensionen:
- Skin


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/16
Covenant - The Blinding Dark

Covenant - The Blinding Dark


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2015 © whiskey-soda.de