whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Saxon -  Into The Labyrinth     Artist:  Saxon
    Album:  Into The Labyrinth
    Label:  Steamhammer / Spv
    Release:  09.01.2009
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Der Abstand zwischen den Saxon-Alben scheint immer kürzer zu werden. Nicht mal zwei Jahre liegt "The Inner Sanctum" zurück. Ob die Briten nach so kurzer Zeit anständig nachlegen können?

Mit "Battalions Of Steel" gelingt zumindest wieder ein bombastischer Einstieg. Mit Chor-Versatzstücken à la Nightwish oder Hammerfall wird nicht gegeizt. Das ist ein episches Monstrum von einem Song. Der nächste Knaller folgt sofort: "Live To Rock" sei, so Biff kürzlich, nicht repräsentativ für den Longplayer. Eingeleitet durch Synthesizer führt die erste Single-Auskopplung Saxon zurück in die melodischen Spät-80er, die ich immer so mochte. "I could have been a lawyer, I could have been a teacher". Welch ein Spaß! Das ist ein moderner Klassiker, der in jedem zukünftigen Live-Set dabei sein muss.

Dann wird's wieder bretthart, wie es die Diehard-Fans (angeblich) lieben. "Demon Sweeney Todd", inspiriert von der kürzlich mit Johnny Depp verfilmten Geschichte, ist mit seinen Double-Bass-Drums und der uninspirierten Melodie aber eher ein lascher Abklatsch vom "Witchfinder General". Doch es folgt das mächtige "Valley Of The Kings", wieder so eine bombastische Nummer. Mit gigantischem Refrain und leichtem 80er-Feeling ist das der neue "Crusader". Super!

Abwechslung wird hier groß geschrieben. Der "Slow Lane Blues" macht seinem Namen alle Ehre. Die unkaputtbaren Kultfiguren der NWOBHM schütteln hier mal eben ganz cool einen Metal-Blues aus dem Ärmel. Über den Standard-Langweiler "Crime Of Passion" muss hingegen kein Wort verloren werden. Solche Nummern gab es auch auf den letzten Saxon-Alben immer wieder. Ähnliches gilt für "Hellcat", das Brett schlechthin, das Biff bei den Konzerten mit Motörhead als "langsame Ballade" ankündigte. Filler statt Killer.

Mit "The Letter" und "Premonition In D Minor" bieten Saxon auch immer kleine Intermezzi in Form einführender Soli. Letzteres leitet das atmosphärische "Voice" ein. Darin besingt Biff seinen persönlich schlimmsten Alptraum, als vor wenigen Jahren mitten in der Nacht sein Haus abbrannte. Nach einem weiteren Standardrocker endet die Platte relaxt. Der Schlusstrack "Coming Home" ist ein minimalistischer Akustik-Blues mit Südstaaten-Atmosphäre. Ziemlich cool von den Metal-Veteranen und wohl ein bisschen bei Lemmys "Whorehouse Blues" abgeschaut.

Auf dem Weg durch das Labyrinth beschreiten Saxon viele musikalische Wege und landen nur selten in einer Sackgasse. Die typischen Metalbretter sind zu einfallslos. Doch dafür gelingt ihnen mit Bombast und Riffrock der ganz große Wurf. "Into The Labyrinth" bietet überraschend viel Abwechslung und ist für mich die beste Saxon-Platte seit Jahren.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Saxon - Into The Labyrinth
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Saxon

Interesse?



Homepage:
- Saxon

Artikel:
- Saxon - Das Löwenherz schlägt weiter
- Motörhead, Saxon & Danko Jones - Advent, Advent, die Bühne brennt
- Saxon - Live und laut in Bremen

Rezensionen:
- Metalhead
- Killing Ground
- Heavy Metal Thunder
- The Saxon Chronicles
- Lionheart
- The Eagle Has Landed Pt.3
- The Inner Sanctum
- Into The Labyrinth
- Saxon (Remastered)
- Wheels Of Steel (Remastered)
- Strong Arm Of The Law (Remastered)
- Innocence Is No Excuse (Remastered)
- Rock The Nations (Remastered)
- Destiny (Remastered)
- Heavy Metal Thunder - Live - Eagles Over Wacken
- The Carrere Years 1979-1984
- Heavy Metal Thunder - The Movie
- Sacrifice
- St. George's Day Sacrifice
- Warriors Of The Road - The Saxon Chronicles Part II
- The Saxon Chronicles (Re-Release)
- Heavy Metal Thunder (Re-Release)

Kurzinfos: Nightwish

Homepage:
- Nightwish

Artikel:
- Nightwish – Headbangen im Fieberwahn
- Nightwish - Teurer Bombast für die Ewigkeit
- Nightwish – Opulenz für das Volk
- Nightwish – Quo vadis, Tuomas?
- Nightwish - Nach dem Rauswurf: Rechtfertigungen von Tarja Turunen
- Nightwish - Der Beginn einer neuen Ära
- Nightwish - Die Reifeprüfung

Rezensionen:
- Wishmaster
- Over The Hills And Far Away
- Century Child
- End Of Innocence
- Once
- Dark Passion Play
- Made in Hong Kong (and in Various Other Places)
- Imaginaerum
- Endless Forms Most Beautiful
- Vehicle Of Spirit

Mediathek:
- Dark Chest Of Wonders

Kurzinfos: Motörhead

Homepage:
- Motörhead
-

Artikel:
- Motörhead - Die hässlichste Band der Welt in Berlin
- Motörhead - Wir sind Motörhead, wir spielen Rock'n'Roll
- Motörhead – Alle Jahre wieder kommt das Christuskind
- Motörhead, Saxon & Danko Jones - Advent, Advent, die Bühne brennt
- Motörhead - Der Herr ist mein Hirte
- Motörhead - Hannöver Is Yours

Rezensionen:
- 25 Alive - Boneshaker
- Stone Deaf Forever!
- Inferno
- Kiss Of Death
- Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith
- Motörhead's Lemmy - White Line Fever: Die Autobiographie
- Motörizer
- The Wörld Is Yours
- Lemmy - The Movie
- The Wörld Is Ours - Vol 1 - Everywhere Further Than Everyplace Else
- Aftershock
- Aftershock - Tour Edition
- Bad Magic
- Under Cöver

Kurzinfos: Hammerfall

Homepage:
- Hammerfall

Artikel:
- Hammerfall - Die Inkarnation des Heavy Metal
- Hammerfall - Durchs kochende Stahlbad
- Hammerfall - Power Metal strikes back
- Hammerfall - Stronger Than All oder Oscar Dronjak lässt Dampf ab
- Hammerfall - Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Rezensionen:
- Renegade
- Crimson Thunder
- Chapter V: Unbent, Unbowed, Unbroken
- Threshold
- Steel Meets Steel - Ten Years Of Glory
- Masterpieces
- No Sacrifice, No Victory
- Infected
- (R)Evolution
- Built To Last


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de