whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Exegi Monvmentvm Aere Perenniv
The Rome Progject
Exegi Monvmentvm Aere Perenniv
(Progressive Rock)

Kettlespider
Kettlespider
Kettlespider
(Progressive Rock)

The Depths Of Winter
Tiger Moth Tales
The Depths Of Winter
(Progressive Rock)

Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
Blindstone
Blues-O-Delic Celebration: A Tribute to the Blues
(Folkrock)

Rape Killing Murder
Dropzone
Rape Killing Murder
(Punk)

Wuthering Nights - Live In Birmingham
Steve Hackett
Wuthering Nights - Live In Birmingham
(Progressive Rock)

Grimmest Hits
Black Label Society
Grimmest Hits
(Metal)

Burning Cities
Skids
Burning Cities
(Punk)

The Purple Tour
Whitesnake
The Purple Tour
(Hardrock)

Pounding The Pavement
Anvil
Pounding The Pavement
(Metal)



Blood Tsunami -  Grand Feast For Vultures     Artist:  Blood Tsunami
    Album:  Grand Feast For Vultures
    Label:  Candlelight
    Release:  24.04.2009
   Medium:  Album
    Genre:  Thrashmetal ausdrucken 
    Autor:  Schweizier empfehlen/teilen 
 

Erfrischend, fast schon melodisch, zumindest für der den Bereich Thrash Metal klingt das Zweitwerk von Blood Tsunami. Beim Blick auf die Titelliste erschrecke ich kurz. Nur sieben Titel? Ich habe doch Thrash und keinen Doom Metal bestellt. Richtig, trotzdem stecken in 'Grand Feast For Vultures' 51 Minuten Spielzeit. Die beiden Schlusstracks mit jeweils über zehn Minuten reißen es eben raus.

Seit dem Vorgängeralbum 'Thrash Metal' hat sich nicht sonderlich viel getan. Im Line-Up gar nichts und musikalisch klingen die vier Norweger vielleicht noch etwas runder, deswegen aber nicht harmlos. Den Auftakt macht 'Castle Of Skulls', der gelingt mit ordentlich Tempo und Aggressivität und was nachfolgt, steht dem Opener in nichts nach. Das Schlagzeug bollert heftig, hält sich freundlicherweise aber von der Lautstärke her eher im Hintergrund. Das Riffing macht der beiden Herren an den Gitarren macht ordentlich was her, ist ideenreich und bietet dem Hörer einen Anhaltspunkt, den die Growls und Shouts von Sänger und Gitarrist Pete einfach nicht bieten können. Das abwechslungsreiche Songwriting gleicht diese Schwäche aber aus.

Der Verlauf des Albums macht etwas stutzig. Zwei anständige Tracks zu Anfang, dann wird für zwei Nummern das Gas rausgenommen. 'Laid To Waste' fährt zwar ein gemütlicheres Tempo, gehört aber zu den wertvollsten Stücken des Longplayers und darf auch als Highlight bezeichnet werden. Der Titeltrack 'Grand Feast For Vultures' ist tatsächlich ein echtes Fest für Geier, Thrash-Liebhaber kommen hier für drei Minuten auf ihre Kosten. Das wars dann aber schon, denn was sich die vier Jungs aus Oslo bei den zwei letzten Nummern gedacht haben, will sich mir nicht ganz erschließen.

'Horsehead Nebula' ist eine zwölfminütige, kleine Sinfonie, die zwar etwas heroisch klingt, die großen Melodien fehlen aber. Wechsel von Rhythmus und Feeling halten zwar bei Laune, der Frickelteil in der Mitte will aber auch dank spielerischer Ungenauigkeiten nicht recht gelingen. Das abschließende 'One Step Closer To The Grave' kommt recht doomig und episch daher, Vocals gibts auch wieder und bekommen durch das schleppende Metrum eine ganz neue Wirkung und Berechtigung.

Nach 'Thrash Metal' hätte man sicher anderes erwartet, doch steht es einer Band auch zu, sich zum einen nicht auf ein Genre festnageln zu lassen und außerdem steht es ihr zu sich zu entwickeln. 'Grand Feast For Vultures' - ein Ausbruchversuch?


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Blood Tsunami - Grand Feast For Vultures
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Blood Tsunami

Interesse?



Rezensionen:
- Thrash Metal
- Grand Feast For Vultures


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 01/18
Isildurs Bane - Off The Radar

Isildurs Bane - Off The Radar


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de