whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Zero Days
Prong
Zero Days
(Metal)

Lords of Death
Temple of Void
Lords of Death
(Deathmetal)

Paranormal
Alice Cooper
Paranormal
(Rock)

Till Fjälls del II
Vintersorg
Till Fjälls del II
(Blackmetal)

The Slow Rust Of Forgotten Machinery
The Tangent
The Slow Rust Of Forgotten Machinery
(Progressive Rock)

Rare
Hundredth
Rare
(Post-Rock)

All We Know
Itchy
All We Know
(Punk)

Live In Wacken
Unisonic
Live In Wacken
(Melodic/Progressive)

The Illuminated Sky
Prospekt
The Illuminated Sky
(Progressive Metal)

Somewhere In Between
Vérité
Somewhere In Between
(Pop)



Alestorm -  Black Sails At Midnight     Artist:  Alestorm
    Album:  Black Sails At Midnight
    Label:  Napalm
    Release:  29.05.2009
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Böse Zungen würden behaupten, dass man hier die Kuh melkt, solange sie noch Milch gibt. Wie sonst kann man sich erklären, dass die Erfinder des Scottish Pirate Metal ein Jahr nach ihrem Debüt schon das Zweitwerk nachfeuern, um sich mit dem Enterhaken zurück ins Gedächtnis der Fans zu rücken. Zumal es bereits, wie so oft bei einer neuen erfolgreichen Idee, Nachahmer gibt. Falls man Running Wild nicht Vater des ganzen nennen will...

"Black Sails At Midnight" ist aber zum Glück kein Schnellschuss, die schottischen Freibeuter stehen mit zehn Schatzkisten bereit, um die getreuen Anhänger für ihre Loyalität und Gefolgschaft zu belohnen. Die zehn Songs sind Freibriefe zur schmissigen Kaperfahrt ohne Reue, wie schon auf dem Debüt gibt es hier eingängige Mitgröhlrefrains, Schunkelmelodien vom Keyboard, Violine, oder Hörner, kehlig-rauer Gesang, heroische Männerchöre, effektvolle Metal-Riffs, die zwar keinen Schönheitspreis für Filigranesse erhalten werden, aber den unwiderstehlichen Charme einer urigen Hafenspelunke versprühen.

Eingängigkeit und Spaß ist oberstes Gebot an Bord von Alestorm, derbe Ohrwürmer wie der Opener "The Quest", der Gute-Laune-Nackenbrecher "Keelhauled", das schleppende "To The End Of Our Days" oder der Titeltrack überzeugen auf voller Linie und zeigen, dass Alestorm keinen Millimeter vom vorgegebenen Kurs abweichen. Alestorm riechen nach hochprozentigem Rum, nassem Holz, klammen Tauen, weit geschnittenen Leinenhemden, sonnengegerbter Haut und ungewaschenen Piraten. Also alles, was man für einen unvergesslichen Abend braucht. Alestorm sind absolut authentisch und purer Party-Metal.

Nachdem Gitarrist Gavin Harper von Bord gegangen ist und von Bassist Dani Evans mehr als gleichwertig ersetzt wird, bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft von weiteren Wechseln verschont bleibt und dass es Alestorm nicht nach dem Korpiklaani-Prinzip machen, fünf Alben in fünf Jahren herauszubringen und so für eine gewisse Übersättigung sorgen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Alestorm - Black Sails At Midnight
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Alestorm

Interesse?



Homepage:
- Alestorm - MySpace-Seite

Artikel:
- Alestorm - Bravehearts unterm Totenkopf-Banner

Rezensionen:
- Captain Morgan's Revenge
- Black Sails At Midnight
- Back Through Time
- Live - At The End Of The World
- Sunset Of The Golden Age

Kurzinfos: Running Wild

Homepage:
- Running Wild verhindert

Rezensionen:
- The Rivalry
- Victory
- 20 Years in History
- Rogues En Vogue
- The Final Jolly Roger
- Shadowmaker
- Resilient
- Riding The Storm - The Very Best of the Noise Years 1983-1995

Kurzinfos: Korpiklaani

Homepage:
- Korpiklaani - offizielle Website
- Korpiklaani - MySpace-Seite

Artikel:
- Korpiklaani - Achtung Hamburg, die Finnen kommen!

Rezensionen:
- Voice of Wilderness
- Tales Along This Road
- Tervaskanto
- Karkelo


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 07/17
Vintersorg - Till Fjälls del II

Vintersorg - Till Fjälls del II


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de