whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Refractory Obdurate
Woven Hand
Refractory Obdurate
(Alternative Country)

Origins
Eluveitie
Origins
(Metal)

You Can't Stop Me
Suicide Silence
You Can't Stop Me
(Metalcore)

Aftershock - Tour Edition
Motörhead
Aftershock - Tour Edition
(Rock'n Roll)

Vorstellungskraft
The Tidal Sleep
Vorstellungskraft
(Hardcore)

Raw Love
Rhonda
Raw Love
(Pop)

Desert Butterflies
Yossi Sassi
Desert Butterflies
(Folkrock)

Kraniche - Live in Hamburg
BOSSE
Kraniche - Live in Hamburg
(Indie-Rock)

Supreme Chaos
War Of Ages
Supreme Chaos
(Metalcore)

Come On Die Young (Deluxe Edition)
Mogwai
Come On Die Young (Deluxe Edition)
(Post-Rock)



Bury Me Deep -  Nearly Down     Artist:  Bury Me Deep
    Album:  Nearly Down
    Label:  Silverdust
    Release:  26.06.2009
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicrock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Raivotar Artikel per Mail versenden 
 

End Of Green-Fronter Michelle Darkness gehört zweifellos zum Besten, was die Gothic-Rock-Szene stimmlich zu bieten hat. Umso schöner ist es da, dass er im Gegensatz zu seinen Bandkollegen keinem geregelten Job nachgeht, sondern offenbar 24 Stunden am Tag für die Musik lebt und immer wieder außerhalb seiner Hauptband auf sich aufmerksam macht. Sei es mit dem 2007 erschienenen Soloalbum 'Brand New Drug', in Form von Gastauftritten unter anderem bei Das Scheit und Elis, oder auch als Sänger von Die Fuge. Die Fuge heißen jetzt allerdings Bury Me Deep. Warum? Keine Ahnung, ist halt so - und eigentlich auch nicht weiter wichtig. Was zählt, ist 'Nearly Down', und diese Platte fährt reihenweise Argumente auf, die einen Kauf zur Pflicht machen.

Erfreulicherweise sind Bury Me Deep meilenweit davon entfernt, End Of Green zu klonen, denn außer der markanten Stimme des Herrn Darkness existieren keine nennenswerten Parallelen zwischen beiden Bands. 'Nearly Down' präsentiert sich um einiges ruhiger, sanfter, waviger und ja: mitunter auch poppiger. Wobei letzteres keinesfalls eine negative Wertung implizieren soll; Bury Me Deep verstehen es einfach, ihren Sound unaufdringlich und verführerisch zu gestalten, ohne dabei Gefahr zu laufen, sich in Oberflächlichkeit zu verlieren oder an Rockfaktor einzubüßen.

Der Nachteil daran ist, dass man anfangs von der Sanftmut streckenweise eingelullt wird. Doch Songs wie der großartige Opener 'Cobalt Blue Light', das rotzige 'Dead People Walk', der minimalistische sechseinhalb-Minuten-Epos 'The Pain' oder die verzweifelte Ballade 'In Hope Of Answers' sorgen dafür, dass die Scheibe etliche Runden im Player dreht. Und so entfalten auch zunächst unauffälligere Stücke wie 'Devil's Daughter' oder 'Beside Myself' ihre volle Wirkung und bohren sich in die Gehörgänge.

Am Ende einer heftigen Dauerrotation steht schließlich die Erkenntnis, dass 'Nearly Deep' über keinerlei Schwachpunkte verfügt und sich zu einem echten Geheimtipp entwickelt. Jeder Durchlauf hinterlässt weitere kleine, dezente Spuren, und in der Summe der Eindrücke erschlägt einen die Intensität fast. Dabei lauern außerdem an jeder Ecke Referenzen auf Genre-Legenden wie die Sisters Of Mercy oder The Cure, was der nostalgisch-wehmütigen, aber dennoch immer hoffnungsvollen Grundstimmung den passenden Rahmen verleiht. Großartig!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Bury Me Deep - Nearly Down
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Bury Me Deep

Interesse?



Homepage:
- Bury Me Deep-MySpace

Artikel:
- Bury Me Deep - Liebe, Lust und Leid

Rezensionen:
- Nearly Down

Kurzinfos: The Cure

Homepage:
- The Cure
- The Cure - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Bloodflowers
- Greatest Hits
- 4:13 Dream
- Disintegration (Deluxe Edition)

Kurzinfos: Sisters Of Mercy

Homepage:
- Sisters Of Mercy - Aus dem Nebel lebt de

Kurzinfos: Michelle Darkness

Homepage:
- Michelle Darkness

Kurzinfos: End Of Green

Homepage:
- End Of Green

Artikel:
- End Of Green - Das Ende der Hoffnung
- End Of Green - Ein Abend für die Ewigkeit
- End Of Green - The Sick's Sense Listening Session
- End Of Green - Michelle sitzt auf deinem Schoß und schreit dir ins Gesicht!
- End Of Green - The Sick's Heimspiel
- End Of Green - München im Schwitzkasten

Rezensionen:
- Songs For A Dying World
- Last Night On Earth
- Dead End Dreaming
- The Sick's Sense
- High Hopes In Low Places


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 07/14
Deleyaman - The Edge
Deleyaman - The Edge


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de