whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



Brainstorm -  Memorial Roots     Artist:  Brainstorm
    Album:  Memorial Roots
    Label:  AFM
    Release:  16.10.2009
   Medium:  Album
    Genre:  Powermetal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Ingo Artikel per Mail versenden 
 

Nach der leichten Kurskorrektur und etwas keyboardlastigeren Ausrichtung bescheren uns die Schwaben Brainstorm nach knapp anderthalb Jahren die nächste Premium-Melodie-Ansammlung mit "Memorial Roots". Und wie der Titel es bereits offeriert, fällt das neue Werk auch etwas traditioneller aus als "Downbust".

Die Keyboards wurden etwas zurück gefahren, der Sound ist trockener und härter, der Power Metal immer noch allererste Sahne und auch das neue Album besteht aus elf absoluten Ohrwürmern, die manchmal nicht sofort ihren Reiz offenbaren, aber in Punkto Haltbarkeit einen klaren Vorteil gegenüber den Kompositionen mancher Kollegen haben. Technisch zaubern Brainstorm wieder auf gewohnt hohem Niveau, die Riffs schneiden, die Soli sitzen perfekt und die Songs haben eine Melodie-Intensität und einen Wiedererkennungswert, den eigentlich nur Brainstorm erreichen.

Andy B. Franck liefert wie auf jedem Album einen Bombenjob ab, erstaunlich, wie er die Stimmungen wechseln kann, kraftvoll wie auch einfühlsam sich in die jeweiligen Songs hineinversetzt und erneut grandiose Gesangslinien zelebriert. In dieser Kombination von handwerklich erstklassigen Songs und Deutschlands wohl bestem Metal-Sänger spielen Brainstorm weiterhin ganz vorn in der Power Metal-Liga mit.

"Forsake What I Believed" ist ein etwas sperriger Opener, der aber zündet, "Shiver" ein hypnotischer Ohrwurm, "The Conjunction Of Seven Planets" trotz seiner Länge jederzeit spannend und mitreißend. Absolutes Highlight ist jedoch "The Final Stages Of Decay", ein Song von dramatischer, melancholischer Grundstimmung, die jedoch wuchtig und bombastisch transportiert wird.

"Memorial Roots" ist ein weiteres Highlight in der Diskografie der Band und wird mit Sicherheit keinen Fan enttäuschen. Brainstorm liefern wie immer ganz großes Power Metal-Kino ab und bescheren sich und uns mit "The Final Stages Of Decay" einen der besten Songs ihrer Karriere.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 2 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Brainstorm - Memorial Roots
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken