whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)

InZENity
Jen Majura
InZENity
(Hardrock)



Steve Vai -  Where The Wild Things Are     Artist:  Steve Vai
    Album:  Where The Wild Things Are
    Label:  Rough Trade
    Release:  09.10.2009
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Vor mir liegen mehr als dreieinhalb Stunden mit dem Gitarristen, den so mancher Rockfan der 80er kennenlernte, als seine Gitarre für Alcatrazz, David Lee Roth und Whitesnake weinte (und lachte). Längst hat sich der exzentrische und doch zugängliche und sympathische Ausnahme-Musiker als Entertainer etabliert. Dass seine Shows anders als bei den Kollegen weit über das virtuose Gitarrenspiel hinausgehen, zeigt diese neue Doppel-DVD.

'Where The Wild Things Are' beginnt zunächst noch experimenteller als gewohnt, wenn man die Orientierung des Konzerts so bezeichnen kann. In seiner sechsköpfigen Band ist nämlich mit Ann Marie Calhoun und Alex DePue auch zwei Geiger an Bord, die sich mit Steve sensationelle Saitenduelle liefern, wobei sie im ständigen Wechsel auch an den Keyboards aktiv sind. Der Meister höchstselbst ist in allerbester (Spiel-)Laune, während er das berühmte Catfish-Gesicht zur Schau stellt. Über sein Spiel muss man kein Wort mehr verlieren, aber allein das Tapping bei 'Building The Church' macht den Kauf der DVD für Saitenverehrer zur Pflicht.

Aber auch wenn man nicht selbst Gitarre spielt und technisch keine Ahnung davon hat, macht das am laufenden Meter Spaß. Vai tanzt verrückt umher und erzählt, warum Jethro Tull-Flöte Ian Anderson ihm in den Arsch treten will, während das Riff von 'Aqualung' erklingt. Er lässt uns wissen, dass er sich nach dem Anschauen von James Brown-DVDs selbst küssen will und erklärt, dass nicht jeder den Laut 'Brrrrr' aussprechen kann. Beim Intro von 'Tender Surrender' werden nach jedem Akkord witzige kurze Kommentare und schließlich eine längere Botschaft eingeblendet, die man nur lesen kann, wenn man die DVD stoppt. Es geht um Informationen zu Steve Vais Website und seiner nächsten Tour und endet mit dem Hinweis 'Did I mention that I love you?'. Ein echter Lacher. Und der Song ein echter Kracher.

Den Schluss setzt 'For The Love Of God', das mit einem wunderschönen Geigenintro von Ann Marie Calhoun beginnt. Dann setzt fast subtil die Gitarre von Steve ein. Ein tolles Ende für dieses erneut beeindruckende Konzert. Und weil es viel mehr Spaß macht, das anzusehen als nur anzuhören, reicht die parallel erscheinende CD-Variante natürlich nicht. Die Doppel-DVD enthält zudem auch diverses Bonus-Material mit Interviews und einem Blick hinter die Kulissen. Ein tolles Package!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Steve Vai - Where The Wild Things Are
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Steve Vai

Interesse?



Homepage:
- Steve Vai

Artikel:
- Steve Vai - Live weit mehr als nur ein Gitarren-Akrobat

Rezensionen:
- Where The Wild Things Are

Kurzinfos: Whitesnake

Artikel:
- Whitesnake - Here's a song for ya
- Alice Cooper & Whitesnake - Schock-Rock, Rhythm And Blues

Rezensionen:
- Live ... In The Still Of The Night
- Remasters
- Live ... In The Shadow Of The Blues
- Good To Be Bad
- 30th Anniversary Collection
- Forevermore
- Box 'o' Snakes
- Little Box 'o' Snakes
- The Purple Album
- 1987 - 30th Anniversary Deluxe Edition 2-CD

Kurzinfos: Jethro Tull

Homepage:
- Jethro Tull

Rezensionen:
- The Jethro Tull Christmas Album
- Aqualung Live
- Live At Madison Square Garden 1978

Kurzinfos: James Brown

Kurzinfos: Ian Anderson


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de