whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Leprosy (Re-Release)
Death
Leprosy (Re-Release)
(Deathmetal)

Tearing Down The Walls
H.e.a.t.
Tearing Down The Walls
(Hardrock)

Amphetamine Ballads
The Amazing Snakeheads
Amphetamine Ballads
(Garage-Rock)

In A Mirror Darkly
Mekong Delta
In A Mirror Darkly
(Progressive Metal)

Space Police - Defenders Of The Crown
Edguy
Space Police - Defenders Of The Crown
(Powermetal)

No Deal
Melanie De Biasio
No Deal
(Pop)

Hylas
Thomas Azier
Hylas
(Elektro-Pop)

Melana Chasmata
Triptykon
Melana Chasmata
(Doommetal)

Yav
Arkona
Yav
(Vikingmetal)

Ashes Of Joy
Memories Of A Dead Man
Ashes Of Joy
(Hardcore)



Rob Zombie -  Hellbilly Deluxe 2     Artist:  Rob Zombie
    Album:  Hellbilly Deluxe 2
    Label:  Roadrunner
    Release:  29.01.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Metal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo Artikel per Mail versenden 
 

'Hellbilly Deluxe 2' - treffend. Und Rob Zombie ist mit seiner gnadenlosen Filmaffinität der einzige, der ein Album mit einem Fortsetzungs-Titel, der auf '2' endet, machen darf. Auch wenn er sich, soviel vorneweg, mit dem Titel, der sein neues Album in direkten Bezug zu seinem Klassiker stellt, etwas verhoben hat.

Rob Zombie thrasht immer noch mit schrägsten Inhalten, jeder Menge Trash (ohne H!) und genauso viel Verweisen auf jede nur erdenkliche Art von B-Filmen. Absurdidäten, Obszönitäten und Kult in Texten und Titeln werden von einer nochmals ausgereifteren Musik begleitet, die für einen Künstler mit einem halbwegs populären Bekanntheitsgrad ganz schön schräg ist. Ein 100-prozentiges Upgrade zu 'Educated Horses'.

Ein bisschen Marilyn Manson, jede Menge Rock, Thrash und schrägste, progressive Zwischenparts werden mit fiesen Gitarrensoli, Mitgrölrefrains und jeder Menge Soundsamples zu einem Panoptikum an Skurrilitäten vermengt, das seinesgleiches sucht. Am stärksten ist Rob Zombie mit seinem Psychorock allerdings dann, wenn die Stücke geradlinig und eingängig stampfend sind wie die Single 'Sick Bubblegum' oder der Opener 'Jesus Frankenstein'.

Der Fake Teaser Trailer von 'Werewolf Women Of The SS', den es in der Langversion von 'Grindhouse' zu erleben gab bekommt ein genial rockendes musikalisches Denkmal - in der Hoffnung, dass daraus ebenso ein echter Film werden wird wie aus 'Machete' (der übrigens ähnlich geartet von Tito & Tarantula auf ihrem Album verewigt wurde). Die gesammelte trashfilmende Entourage von Quentin Tarantino hat also ganze Arbeit geleistet.

Rob Zombie schafft es also auch auf 'Hellbilly Deluxe 2' wieder - und sogar noch besser als auf 'Educated Horses' - seinen Psycho Thrash Rock umzusetzen. Egal ob mit den Akustikgitarren und dem geisteskranken Klavier von 'Cease To Exist' oder den Industrial Rock-mäßigen, epischen Keyboards und sogar Orchestereinsätzen von 'The Man Who Laughs' - Rob Zombie ist niemals langweilig, immer schräg und für jede Menge Spaß gut. Hier und da flippt er allerdings etwas zu sehr aus und übtreibt es, wie zum Beispiel bei dem sinnlosen Drumsolo bei 'The Man Who Laughs' oder auch der pseudocoolen Langweilerei von 'Dream Factory'. Ein gutes Album, ja. Aber es könnte insgesamt noch weit besser sein - leider!

Dennoch, seine Musik ist genauso gut wie seine Filme - und das will in Zeiten von ebenfalls in beiden Lagern beheimateten Anti-Künstlern wie Jennifer Lopez oder Will Smith schon was heißen!


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 1 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Rob Zombie - Hellbilly Deluxe 2
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Rob Zombie

Interesse?

Homepage:
- Rob Zombie

Artikel:
- Rob Zombie - House of Horrors

Rezensionen:
- The Sinister Urge
- Past, Present & Future
- House of 1000 Corpses
- Hellbilly Deluxe 2

Kurzinfos: Marilyn Manson

Homepage:
- Marilyn Manson

Artikel:
- Marilyn Manson - Tonight, I am fucking German!
- Marilyn Manson - Doitschlääänd mit Griff ans Gemächt

Rezensionen:
- Guns, God and Government World Tour
- The Golden Age Of Grotesque
- Eat Me Drink Me
- The High End Of Low
- Born Villain

Mediathek:
- This Is The New Shit

Kurzinfos: Tito & Tarantula

Homepage:
- Tito & Tarantula - offizielle Homepage

Rezensionen:
- Little Bitch
- Hungry Sally and other Killer Lullabies
- Back Into The Darkness


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 04/14
Gamma Ray - Empire Of The Undead
Gamma Ray - Empire Of The Undead


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de