whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Live Via Satellite
The Band Of Heathens
Live Via Satellite
(Rock)

Live Power
The Blue Poets
Live Power
(Rock)

Hugsja
Ivar Björnson & Einar Selvik
Hugsja
(Neoklassik)

The Deconstruction
Eels
The Deconstruction
(Indie-Rock)

De Doden Hebben Het Goed III
Wiegedood
De Doden Hebben Het Goed III
(Blackmetal)

Godspeed
Crone
Godspeed
(Rock)

Who Came First (Deluxe Edition)
Pete Townshend
Who Came First (Deluxe Edition)
(Rock)

Live At Fillmore East 1968
The Who
Live At Fillmore East 1968
(Rock)

Come Out And Play
Jetbone
Come Out And Play
(Rock)

Evil Spirits
The Damned
Evil Spirits
(Garage-Rock)



Tony Sly -  12 Song Program     Artist:  Tony Sly
    Album:  12 Song Program
    Label:  Fat Wreck Chords
    Release:  12.02.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Folkrock ausdrucken 
    Autor:  betty blue empfehlen/teilen 
 

Sechs Jahre ist es schon her, dass Tony Sly mit seinem Spielkameraden Joey Cape das 'Acoustic'-Album aufgenommen hat, auf dem Beide vor allem Songs ihrer Hauptbands No Use For A Name beziehungsweise Lagwagon in ein neues Gewand gesteckt haben. Während Cape sich in diesen Gefilden schon gut etabliert hat, ist es bei Sly erst jetzt wieder soweit, sein Stimmchen etwas zu schonen und mit den Songs, die sich bei ihm so angesammelt hatten und einfach nicht in das NUFAN-Schema passen wollten, ruhigere Töne anzuschlagen. '12 Song Program' heißt das, was lediglich einer Akustikgitarre bedarf und erstmals Slys ganz eigenes Ding ist.

Und wen wundert's, dass es dabei äußerst relaxt zugeht? Hat man sich bei NUFAN schon des Öfteren gefragt, ob es da wirklich noch etwas anderes gibt als das immer sehr eindringliche, aber irgendwie auch sehr nörgelige Organ in Slys Kehle, präsentiert er hier eine absolut überzeugende Singstimme. Die hält noch jeden Ton, auch wenn die Gesangsmelodie mitunter solche Kapriolen schlägt wie in 'Expired'. Die Background-Linie von Karina Denike (Dance Hall Crashers) wie die unvermeidliche Kooperation mit Joey Cape für 'Amends' sind bei dieser Vorlage fast schon luxoriöse, aber nicht zu missende Spielereien.

Ob folkig-beschwingt wie bei 'Via Munich' oder sphärisch bei 'AM' – Sly stellt einmal mehr sein geübtes Gespür für Melodien unter Beweis. Die haben mittlerweile auch eine große Reife und brauchen sich keineswegs hinter Cali-Punk-Getöse verstecken. Die Songs sind mit sicherer Hand arrangiert, stimmig, trotz minimalistischer Instrumentalisierung sehr eigenständig und schlicht fabelhaft. Und anders als bei so manchem NUFAN-Album hat sich Slys Stimme hier nach 12 Songs noch lange nicht erschöpft.

Das Timing von '12 Song Program' ist perfekt. Obwohl frustriert vom ewigen Eis, das den grauen Winter stetig verlängert, schaffen es die zwölf Perlen, uns ein entrücktes, seliges Lächeln abzugewinnen.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Tony Sly - 12 Song Program
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Tony Sly

Interesse?



Homepage:
- Tony Sly

Artikel:
- Joey Cape, Tony Sly, Jon Snodgrass - Threesome
- Tony Sly - The life that I chose

Rezensionen:
- 12 Song Program
- Sad Bear
- Acoustic Volume 2

Kurzinfos: Joey Cape

Homepage:
- Joey Cape

Artikel:
- Joey Cape - I'm here to make no friends
- Joey Cape, Tony Sly, Jon Snodgrass - Threesome
- Joey Cape - From the Caper to the Lifer
- Joey Cape and Friends - Am Anfang war der Strom
- Joey Cape – Happy Wohnzimmer

Rezensionen:
- Bridge
- Doesn't Play Well With Others
- Acoustic Volume 2
- Stitch Puppy

Kurzinfos: Lagwagon

Homepage:
- Lagwagon

Artikel:
- Lagwagon & No Use For A Name - Die Mützen sind zurück!

Rezensionen:
- Let's talk about feelings
- Blaze
- Live In A Dive
- Resolve
- I Think My Older Brother Used To Listen To Lagwagon
- Hang

Kurzinfos: No Use For A Name

Homepage:
- No Use For A Name

Artikel:
- No Use For A Name - Blast To The Future
- No Use For A Name: 'Wir sind nur ein Haufen verwöhnter kleiner Drecksäcke'
- Lagwagon & No Use For A Name - Die Mützen sind zurück!

Rezensionen:
- Live In A Dive
- Hard Rock Bottom
- Keep Them Confused
- All The Best Songs
- The Feel Good Record Of The Year

Mediathek:
- Not Your Savior


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 02/18
Painted Doll - Painted Doll

Painted Doll - Painted Doll


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de