whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Thirteen
Harem Scarem
Thirteen
(Classic-Rock)

Dauernd Jetzt
Herbert Grönemeyer
Dauernd Jetzt
(Pop)

The Human Landscape
Unto Us
The Human Landscape
(Progressive Rock)

Onward To Freedom
Tourniquet
Onward To Freedom
(Progressive Metal)

Obsolecence
Abysmal Dawn
Obsolecence
(Deathmetal)

Songs
Deptford Goth
Songs
(Elektro-Pop)

Eine Nacht in Berlin
Max Raabe
Eine Nacht in Berlin
(Blackmetal)

Sun Restructured
Temples
Sun Restructured
(Indie-Pop)

City Of The Sun
Heliopolis
City Of The Sun
(Progressive Rock)

Seeds
Tv On The Radio
Seeds
(Alternative)



Black Rebel Motorcycle Club -  Beat The Devils Tattoo     Artist:  Black Rebel Motorcycle Club
    Album:  Beat The Devils Tattoo
    Label:  Universal / Cooperative Music
    Release:  12.03.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Garage-Rock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Claudio Artikel per Mail versenden 
 

'Writing about music is like dancing to architecture.', lautet ein gerne bemühtes kritisches Zitat zum Musikjournalismus. Der Versuch, das neue Album von Black Rebel Motorcycle Club gebührend zu würdigen, scheint also von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Denn eins vorweg: Mit 'Beat The Devil’s Tattoo' präsentieren die Kalifornier ihre umfangreichste und zugleich ausgefeilteste Platte – ein Kompendium aus rohem Garagenrock ihrer Anfangsphase, schleppenden Blues-Elementen, Ausflügen in melancholische Gefilde zwischen Folk und Gospel wie verstärkt auf 'Howl' und immer wieder psychedelischen Noiseparts.

So legt sich bereits im Titelgebenden Song 'Beat The Devil's Tattoo' Robert Levon Beens lamentierende Stimme schwerfällig über die melancholische Gitarrenmelodie, die an das traditionelle 'The Wayfaring Stranger' erinnert, während die Bassdrum stoisch vor sich herstampft, sich im düsteren Blues verliert und das Album eröffnet.

Im zweiten Song wird bereits losgeknüppelt: Mit viel Distortion und Fuzz kratzt 'Conscience Killer' dem Song entsprechend Gewissensbisse von der Hirnrinde und peitscht alles zum vollwertigen Rock'n'Roll Song zusammen, ebenso das kernige 'Mama Taught Me Better'. Das folgende 'Bad Blood' erinnert an jene Vorlieben zu vereinnahmenden Melodien und Britpop, die Oasis Frontmaul Noel Gallagher damals veranlassten, sich als großer Bewunderer der Band zu outen und sie in die Royal Albert Hall einzuladen. Im lässig dahindümpelnden 'War Machine' begräbt das Trio ihren psychedelischen Sound unter wummernden Basslinien und erinnert mit viel verzerrten Effekten und Hall an die Noise-Eskapaden von The Jesus And Mary Chain oder Sonic Youth.

Dabei scheinen sich Black Rebel Motorcycle Club lyrisch immer noch gerne von spirituellen Themen und Motiven inspirieren zu lassen. Das klingt bereits in Songtiteln wie 'Beat The Devil's Tattoo' oder 'River Styx' an, einem mythologischen Fluss der Unterwelt, aber auch wenn sie im ruhigen Gospelsong 'The Toll' sinnieren: 'With a cause there's a cure for the soul" oder im heftigen 'Shadow's Keeper' lauthals 'And everything was buried by the deep blue sky / Help me to breathe 'cause I don't wanna see the light' herausschleudern.

Folkelemente wie Mundharmonika und Akustikgitarre kehren auch wieder, etwa in 'Sweet Feeling', eine im Hintergrund wabernde Orgel und eine weibliche Zweitstimme schlagen subtil die Brücke zum Spiritual. 'Long Way Down' versucht sich gar an einer nicht ganz ins Bild passenden Piano-Balade.

Hauptsächlich poltert und scheppert 'Beat The Devil’s Tattoo' aber ordentlich, ist dreckig, mit noch mehr Fuzz angereichert und wummert dem Hörer prägnante Bassläufe und kratzigen Bluesrock um die Ohren. Auf ihre typische Weise haben die US-Amerikaner die vielen Einflüsse zu einem kohärenten, großen Ganzen vereint und ein beeindruckendes fünftes Album produziert – das erste übrigens mit Leah Shapiro an den Drums. Sicher, so etwas können auch andere Bands aus der Hysterie-Phase, als The Strokes, The White Stripes und Konsorten anfingen, knarzige Musik vergangener Jahrzehnte zu spielen und wieder salonfähig zu machen. Aber keine klingt dabei so archaisch, stimmt die Gitarren so tief und gleicht dem Prototyp des harten Rockers, dem 'Rebel Without a Cause' dabei mehr als das Trio aus Kalifornien. Unbedingt reinhören und auf’s Konzert gehen, denn das Beste ist – im Mai kommen Black Rebel Motorcycle Club mit dem neuen Album auf Deutschlandtour.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Black Rebel Motorcycle Club - Beat The Devils Tattoo
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Black Rebel Motorcycle Club

Interesse?



Homepage:
- Black Rebel Motorcycle Club

Artikel:
- Black Rebel Motorcycle Club – Pretty In Black
- Black Rebel Motorcycle Club - Modern Life Is Rubbish

Rezensionen:
- Black Rebel Motorcycle Club
- Take them on, on your own
- Howl
- Baby 81
- Live
- Beat The Devils Tattoo

Kurzinfos: The Jesus and Mary chain

Homepage:
- The Jesus And Mary Chain - offizielle We
- The Jesus And Mary Chain - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Munki

Kurzinfos: Oasis

Homepage:
- Oasis
- Oasis

Artikel:
- Grand - Auf den Spuren von Oasis

Rezensionen:
- Standing on the shoulders of giants
- Familiar To Millions
- Heathen Chemistry
- Little By Little
- Don't Believe The Truth
- Stop The Clocks
- Lord Don't Slow Me Down
- Dig Out Your Soul
- Definitely Maybe (Remastered)
- '(What's The Story) Morning Glory?'

Kurzinfos: Sonic Youth

Homepage:
- Sonic Youth

Rezensionen:
- Murray Street
- The Destroyed Room

Kurzinfos: Noel Gallagher


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 11/14
Arca - Xen
Arca - Xen


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de