whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Camílle
Tiemo Hauer
Camílle
(Indie-Pop)

The Final Nightmare
Overdrive
The Final Nightmare
(Metal)

A Tribute To Nils Koppruch + Fink
V.A.
A Tribute To Nils Koppruch + Fink
(Alternative Country)

Death Sentence
Those Who Fear
Death Sentence
(Hardcore)

Fair Youth
Maybeshewill
Fair Youth
(Post-Rock)

Sunbather
Deafheaven
Sunbather
(Blackmetal)

Darkest Hour
Darkest Hour
Darkest Hour
(Metalcore)

Science & Survival
I Am Giant
Science & Survival
(Alternative)

Electric Soul
Marlon Roudette
Electric Soul
(Elektro-Pop)

The Energy Of Soul
Twilightfall
The Energy Of Soul
(Melodic/Progressive)



Blutengel -  Soultaker     Artist:  Blutengel
    Album:  Soultaker
    Label:  Out Of Line
    Release:  27.11.2009
   Medium:  EP
    Genre:  Gothic Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  robbe Artikel per Mail versenden 
 

Man braucht nicht viele Worte, um Blutengel vorzustellen - jeder kennt sie, viele lieben sie und genauso viele hassen sie. Wer Chris Pohl zu seinem kleinen Gott erklärt hat, der wird die (mittlerweile ja nicht mehr ganz so) neue EP 'Soultaker' so schnell nicht wieder hergeben. Angelehnt an das siebte Studio-Album 'Schwarzes Eis', präsentiert das selbst ernannte Arbeitstier eine Doppel-CD, die neben vier neuen Songs, zahlreiche Remixe und einen kompletten Konzert-Mitschnitt enthält.

Wie zu erwarten, handelt es beim Titelsong 'Soultaker' um eine eingängige und sehr poppige Elektro-Nummer - nichts Neues also - in typisch düsterer Blutengel-Manier. Noch rhythmischer wird es mit 'Addictet To The Night', in der klare Beats und viele Synths ihre Clubtauglichkeit unter Beweis stellen. Mit 'World Of Ice' und dem nachdenklichen 'Why do even Angels have to die' schalten Chris Pohl und sein weiblicher Zierat dann wieder einige Gänge zurück.

Auch wenn die neuen Songs, allen voran 'Soultaker' und 'Addictet To The Night', von vorne bis hinten für die Tanzflächen angesagter Clubs geschustert sind, hat man stets das Gefühl, Chris Pohl hätte vergessen seinen Stock im Arsch herauszuziehen. Wie bei fast jedem Album, so auch bei dieser EP, wirkt sein Gesang einfach nur emotionslos und unsympathisch, sicherlich eines der Markenzeichen Blutengels, allerdings auch eines, dem sich nicht jeder annehmen will und glücklicherweise auch nicht muss.

Mit der zweiten CD hält man einen Live-Mitschnitt aus Berlin in der Hand. Acht der darauf befindlichen 13 Songs stammen aus dem zuletzt veröffentlichten Album 'Schwarzes Eis' und wurden fast eins zu eins, ohne viel Variation, umgesetzt - der Perfektionismus Chris Pohls steht halt an erster Stelle. Das Schöne bei Live-Mitschnitten sind ja meist die Ansagen, die ohne viel Zutun die Stimmung und eine gewisse Intimität zum Publikum einfangen können. Chris Pohl beschränkt sich hier allerdings auf ganze drei, sich stets wiederholenden Phrasen - 'Ich möchte eure Hände sehen', 'Danke Berlin' und (das finde ich am bestem) 'Berlin'. Intimität oder Distanz? Fast steht, dass der gute Herr seinen Fans nicht sonderlich viel mitzuteilen hat.

Die ewig gleichen Songstrukturen, das hundsmiserable Englisch und sein unsympathisches Auftreten. Wer sich noch nie etwas aus Blutengel gemacht hat, für den hat Chris Pohl auch diesmal keine ausreichend guten Argumente, dies zu ändern. Doch für eingefleischte Fans ist die EP zweifellos ein absolutes Muss! Welche EP kann schon sonst mit 25 Songs aufwarten? Vier nie zuvor gehörte Stücke, acht Remixe und 13 Live-Versionen - da dürfte jedes Fan-Herz schneller schlagen. Allerdings auch angesichts des Preises...


  WS-Bewertung: 4 User-Bewertung: 4 Deine Bewertung:
1 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

Exzellent auf den Punkt gebracht! Mit der Note warst du ja fast noch gnädig. :-)

von Raivotar (26.03 | 15:59)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Blutengel - Soultaker
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken