whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hurricanes And Halos
Avatarium
Hurricanes And Halos
(Doommetal)

The Nacarat
Monobrow
The Nacarat
(Stoner Rock)

One Foot In The Grave
Tankard
One Foot In The Grave
(Thrashmetal)

The Second Hand
Anubis
The Second Hand
(Progressive Rock)

Journey To Fade
Shivered
Journey To Fade
(Progressive Metal)

Grimspound
Big Big Train
Grimspound
(Progressive Rock)

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)



Aeon -  Path Of Fire     Artist:  Aeon
    Album:  Path Of Fire
    Label:  Metal Blade
    Release:  21.05.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Deathmetal ausdrucken 
    Autor:  {644} empfehlen/teilen 
 

Schwedenstahl, wie er amerikanischer kaum klingen kann, unterlegt mit Texten, die der Antichrist persönlich unter der Dusche trällern würde: Aeon sind zurück!

'Path Of Fire' ist das dritte Werk der amerophilen Schweden, die immer noch zu Unrecht im Zwielicht des Halb-Underground herumkrauchen. Die Jungs aus dem beschaulichen Östersund sind schließlich schon eine ganze Weile in schwermetallischen Gefilden unterwegs. Nach den ersten beiden Langrillen 'Bleeding The False' (2005) und 'Rise To Dominate' (2007) haben sie im Gepäck von Hate Eternal internationale Hallen unsicher gemacht und aus dieser Konstellation scheint sich eine unheilige Allianz ergeben zu haben: Der neueste Brecher wurde von Erik Rutan persönlich gemixt.

Darüber hinaus hat sich allerdings nicht all zu viel verändert, 'Path Of Fire' reiht sich nahtlos in die Liste seiner Vorgänger an. Musikalisch wie in Sachen Songwriting braucht man keine großen Sprünge erwarten, dennoch zeichnet sich eine Entwicklung ab. Vorbei sind die Zeiten, in denen man im Abspann der Scheibe die Country-Version eines Songs fand, dessen Titel 'God Gives Head In Heaven' schon verriet, dass man das Thema Religionsverachtung auch mit Humor kombinieren kann. Nein, 'Path Of Fire' meint's ernst. Todernst.

Brachial wie eh und je donnern einem die elf Tracks um die Ohren, und man hat fast den Eindruck, dass die Jungs in den vergangenen drei Jahren immer noch ausschließlich Cannibal Corpse und Konsorten gehört haben. Das muss man nicht als Plagiatversuch verstehen, Songs wie 'Suffer The Soul' sind aber auch mehr als eine bloße Hommage: Wenn Sänger Tommy Dahlström seine druckvollen Growls mit dem charakteristischen Kreisch krönt, fühlt man sich unweigerlich an kannibalische Klänge erinnert. Nichts desto Trotz erweitern Aeon ihren Stil kontinuierlich. Der Opener 'Forgiveness Denied' und das eigentlich recht simpel vor sich hinstampfende 'Liar In The Name Of God' werden mit bisher untypisch melodischen Soli kontrastiert. Mit 'Total Kristus Inversus' oder dem Outro von 'God Of War' werden orientalische und klassisch-symphonische Elemente eingeflochten, die das allpräsente Gebretter gekonnt ergänzen.

Textlich schwankt 'Path Of Fire' nach wie vor zwischen reflektierter Religionskritik und stumpf-brutalen Hasstiraden auf die Kirche und ihre Oberhäupter, was den roten Faden zu den Vorgängern perfekt macht. Der Sound wirkt klarer und vor allem auf Schlagwerk-Seite deutlich druckvoller als bislang – ein dicker Pluspunkt.

Aeon erfinden den Death Metal mal wieder nicht neu, liefern aber aber einen ehrlichen, imposanten Beitrag, der mal wieder vor allem Freunden der amerikanischen Todestahlszene schmecken wird. Und machen dabei mal wieder einen Schritt nach vorne, der hoffentlich diesmal auch gebührend gewürdigt wird.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Aeon - Path Of Fire
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Aeon

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Website
- Aeon - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Path Of Fire
- Aeons Black

Kurzinfos: Hate Eternal

Homepage:
- Hate Eternal
- Hate Eternal - MySpace-Seite

Rezensionen:
- I, Monarch
- Phoenix Amongst The Ashes

Kurzinfos: Cannibal Corpse

Homepage:
- Jack Owen verlässt Cannibal Corpse
- Cannibal Corpse - MySpace-Seite

Artikel:
- X-MAS-Metal-Meeting 2001
- No Mercy Festival 2004 - Evil Osterfest im Berliner Halford

Rezensionen:
- Evisceration Plague
- Torture
- A Skeletal Domain

Mediathek:
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de