whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Let Bad In
Ciaran Lavery
Let Bad In
()

One Eyed Love
Me + Marie
One Eyed Love
(Alternative)

Call The Judges
Abramowicz
Call The Judges
(Indie-Rock)

Plan A
Graham Candy
Plan A
(Indie-Pop)

A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
Skyclad
A Bellyful Of Emptiness - The Very Best Of The Noise Years 1991-1995
(Metal)

The Evil Divide
Death Angel
The Evil Divide
(Thrashmetal)

Tired Of Tomorrow
Nothing
Tired Of Tomorrow
(Post-Rock)

Things Will Matter
Lonely the Brave
Things Will Matter
(Indie-Rock)

Holy Ghost
Modern Baseball
Holy Ghost
(Alternative)

Aura Vista Motel
Vaudeville Etiquette
Aura Vista Motel
(Alternative Country)



Beati Mortui -  Let The Funeral Begin     Artist:  Beati Mortui
    Album:  Let The Funeral Begin
    Label:  Danse Macabre
    Release:  21.05.2010
   Medium:  Album
    Genre:  EBM ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Ein Lebensweg wie ein Bilderbuch - Battle Of The Bands-Gewinner, WGT-Auftritt, Das Ich-Support. Nun haben die Finnen von Beati Mortui ihr zweites Album aufgenommen.

Beati Mortui machen im weitesten Sinne den typisch harschen EBM, den auch Suicide Commando machen. Dennoch stechen Beati Mortui irgendwie aus der Masse heraus. Mag man gerade beim Opener 'Vision Of Hell' noch besonders stark an die Kollegen von Agonoize erinnern, gerade was die unglaubliche Eingängigkeit angeht, hört das spätestens bei 'Prey' auf.

Die stampfenden Beats werden mit elektronischen Klängen unterlegt, die stellenweise trotz derber Verzerrung eine fast sakrale Aura haben, der schreiende, an Black Metal erinnernde verzerrte Keifgesang wird unterstützt von einer cleanen, sehr 80ermäßigen Frauenstimme, so dass man in Momenten an Bands wie Mechanical Moth erinnert. Im Gegensatz zu genreüblichem Abschweifen in mittelalterliche Gefilde (Helium Vola, Qntal) verbreiten Beati Mortui lieber ein Retrogefühl, das modernen EBM mit dem Feeling von 80er Jahre Wave verbindet.

Die Stücke sind alle extrem eingängig, verfügen über einen fast heavymetalhaftigen strukturellen Charakter, der die Strophe/Refrain/Bridge-Aufbauten des klassischen Metalsongs auf rhythmische Beats überträgt. Das funktioniert bei einem Song wie 'Let The Funeral Begin' wunderbar, auch wenn jedem, der des Englischen gut mächtig ist, das 'lätt se füüüüünerall begin' anfangs etwas albern vorkommt. Da sollte man allerdings aufgrund der Genialität dieses und auch der meisten anderen Songs drüberwegsehen.

Auch die langsamen Stücke wie das auch noch mit einer cleanen Männerstimme ausgestattete 'Deathrow' vermögen zu überzeugen, auch wenn die Kombination verzerrt/clean/cleane Frauenstimme von L'ame immortelle so ausgelutscht wurde, dass man fast nicht mehr darauf zurückgreifen sollte. Beati Mortui kommt aber ohne den furchtbar klebrigen Kitsch aus.

Wie nicht unschwer zu erkennen ist, wurde in dieser Review mit jeder Menge Referenzen um sich geworfen. Alle treffen zu. Das Ergebnis ist aber eine sehr eigenständige Mischung aus bekannten Versatzstücken, die von Beati Mortui eine wunderbare Frischzellenkur erhalten haben. Ein gutes, überzeugendes EBM-Album.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Beati Mortui - Let The Funeral Begin
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Beati Mortui

Interesse?



Homepage:
- Beati Mortui on myspace

Rezensionen:
- Let The Funeral Begin

Kurzinfos: Suicide Commando

Homepage:
- Suicide Commando
- Suicide Commando - MySpace-Seite

Artikel:
- Suicide Commando - Tiefgründiger als nur Fesseln Foltern Töten

Rezensionen:
- Axis Of Evil
- Cause Of Death: Suicide
- Menschenfresser
- Bind Torture Kill
- Implements Of Hell
- Death Cures All Pain
- The Suicide Sessions

Kurzinfos: Qntal

Homepage:
- Qntal
- Qntal-MySpace

Artikel:
- QNTAL und Chamber - Eine Mittelalter-Herbstnacht live im Maria
- QNTAL - Michael Popp über Ibiza-Gruft und musikalische Umweltverschmutzung

Rezensionen:
- III
- IV - Ozymandias
- V - Silver Swan
- VI - Translucida
- Purpurea - The Best Of

Kurzinfos: L'ame Immortelle

Artikel:
- L'Ame Immortelle - Ein kleines Stückchen Unsterblichkeit

Rezensionen:
- Auf Deinen Schwingen
- 10 Jahre

Kurzinfos: Helium Vola

Homepage:
- Helium Vola
- Helium Vola-MySpace

Rezensionen:
- Für Euch, Die Ihr Liebt


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/16
Katatonia - The Fall Of Hearts

Katatonia - The Fall Of Hearts


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de