whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Anima
Otto Dix
Anima
(Dark Wave)

Ab Hier Kann Ich Allein
VAIT
Ab Hier Kann Ich Allein
(Indie-Rock)

Back To The Camper
Bob Wayne
Back To The Camper
(Alternative Country)

Rented World
The Menzingers
Rented World
(Punk)

Architect
Wallis Bird
Architect
(Folkrock)

The Don Darlings
The Don Darlings
The Don Darlings
(Alternative Country)

Souvenir
Banner Pilot
Souvenir
(Punk)

Crystals
This Void
Crystals
(Indie-Pop)

Redefined Mayhem
Holy Moses
Redefined Mayhem
(Thrashmetal)

Fire
Black City
Fire
(Hardrock)



Black Tusk -  Taste The Sin     Artist:  Black Tusk
    Album:  Taste The Sin
    Label:  Relapse
    Release:  04.06.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Metal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  Lyord Artikel per Mail versenden 
 

Wie schon oft an dieser Stelle bemerkt, hat die Symbiose von Stoner- und Sludge Metal in den letzten Jahren immer feinere Strukturen angenommen, wobei der Erfolg, den beide Genres (gerade) in Europa durchleben, Plattenfirmen wie Relapse einen Grund gibt weitere Acts zu pushen. Die Stadt Savannah im Bundesstaat Georgia der USA scheint sich dadurch immer mehr zu einem Oslo des Sludge Metals zu entwickeln, denn Black Tusk sind nicht die erste Band, die sich aus der Wüstenstadt auf den Weg macht, um die Welt mit schwammigen Riffs zum Headbangen zu animieren. Nach den vom Crust beeinflussten Kylesa und den aus dem Punk kommenden Baroness, sind Black Tusk mit ihrem zweiten Album dabei die Stadt zu einem aufleuchtenden Punkt auf dem globalen Musikradar zu machen.

Dabei führen sie die oben beschriebenen Stilmittel zusammen, ohne es mit dem Retro-Look des Stoner Metals zu übertreiben. Wenn überhaupt, ist ein minimaler Sabbath-Einfluss zu spüren, der aber bekanntlich an den meisten Bands zu schmecken ist und sich in den doppelt so schnell gespielten Soli bemerkbar macht. Generell ist die Geschwindigkeit einer der besonderen Reize der Band. Zwar gibt es kurze, langsame Einleitungen oder Bridges, diese verschwinden jedoch beim darauffolgenden Riffwechsel, ohne jedoch die Brutalität der alten Kylesa-Alben in Erinnerung zu rufen. Neben der musikalischen Mischung zeichnen sich Black Tusk durch ihren Gesang aus, den jedes der drei Mitglieder übernimmt und sich die Band mit hohem und tiefem Gebrüll als eine Dreifaltigkeit entpuppt.

Das sorgt für die nötige Abwechslung und steht gleichzeitig als eines der Markenzeichen, um sich vom Herkunftortes und der musikalischen Ähnlichkeit zu den anderen Savannah-Bands zu emanzipieren. Daher Versuchen Black Tusk mit der Bezeichnung 'Swamp Metal' ihrer Musik eine eigenes Denkmal zu bauen (ein lächerliches Phänomen der Individualisierung, das so alt wie die Pop-Musik selber ist), wobei dieses (noch) nicht von Nöten ist, da die Popularität von Sludge Metal gerade erst beginnt größere Wellen zu schlagen und kaum eine der größeren Bands mit einer Kopie ihrer selbst kämpfen muss. Dazu gehören auch Black Tusk, die nun die Chance haben (noch) zu den Bands der zweiten Welle zu gehören und mit 'Taste The Sin' weltweit bekannt zu werden.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Black Tusk - Taste The Sin
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Black Tusk

Interesse?

Homepage:
- Black Tusk - offizielle Website
- Black Tusk - MySpace-Seite

Artikel:
- Black Tusk und Howl - Swamp Metal im Cassiopeia

Rezensionen:
- Taste The Sin

Kurzinfos: Baroness

Homepage:
- Myspace-Seite

Artikel:
- Baroness - Die Luft ist heavy
- Baroness & Scott Kelly - Hochdruck & Anmut in Berlin

Rezensionen:
- Blue Record
- Yellow & Green

Kurzinfos: Kylesa

Homepage:
- Kylesa Website
- Kylesa Myspace

Artikel:
- Clutch und Kylesa - Stoner oder Sludge?

Rezensionen:
- Static Tensions
- Spiral Shadow
- Ultraviolet


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 04/14
Gamma Ray - Empire Of The Undead
Gamma Ray - Empire Of The Undead


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2013 © whiskey-soda.de