whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Devils Hands
Mojo Makers
Devils Hands
(Rock)

Frame By Frame
Digger Barnes
Frame By Frame
(Alternative Country)

Asleep Versions
Jon Hopkins
Asleep Versions
(Elektro-Pop)

Nothing Has Changed.
David Bowie
Nothing Has Changed.
(Artrock)

Surgical Remission/ Surplus Steel
Carcass
Surgical Remission/ Surplus Steel
(Hardrock)

Aeshma
Walking Dead On Broadway
Aeshma
(Metalcore)

Retribution
Nightingale
Retribution
(Melodic/Progressive)

Virus Of The Mind
Starkill
Virus Of The Mind
(Deathmetal)

Tod & Teufel
Arroganz
Tod & Teufel
(Deathmetal)

Rumble Shake
Crow Black Chicken
Rumble Shake
(Hardrock)



Black Mountain -  Wilderness Heart     Artist:  Black Mountain
    Album:  Wilderness Heart
    Label:  Jagjaguwar
    Release:  17.09.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  maximilian Artikel per Mail versenden 
 

'Yesterday' heißt das Alternativprogramm zum samstagabendlichen Ausgehen - und gemeint ist nicht der Song der Beatles, sondern die Hörfunksendung bei WDR2. Dort spielt Kult-Moderator Roger Handt mit Telefonkandidaten ein Quiz im Rückblick auf ein Jahrzehnt zwischen 1950 und 2000. Und nebenbei präsentiert er viele Klassiker aus fünfzig Jahren Musikgeschichte. Black Mountain könnte er problemlos auch spielen, obwohl diese Band aus Kanada erst seit zehn Jahren existiert. Besonders gut wären sie in der Sendung über die 70er Jahre aufgehoben. Denn sie haben sich dem Klang des psychedelischen Rocks dieser Zeit verschrieben.

Auf den zehn Songs ihres dritten Albums 'Wilderness Heart' verkleiden sie ihre Musik so, als sei sie vierzig Jahre älter. Häufig sind folkige Gitarren das Grundgerüst ihrer Stücke, das sie dann auf verschiedene Weise anreichern. Im Opener namens 'The Hair Song' setzen Black Mountain beispielsweise ein schnörkelloses, sehr druckvolles, treibendes Schlagzeug sowie eine Hammond-Orgel ein. In einer Reihe von Songs nehmen sie dann das Tempo heraus, sodass aus den wachrüttelden Melodien eher träumerische, leicht verstörende werden. Einige von ihnen erinnern dabei konkret an ältere Geschwister. 'The Space Of Your Mind' klingt mit seiner durchgehenden Akustikgitarre sowie den Spielereien auf E-Gitarre und Keyboard nach Pink Floyd - besonders, weil die Stimme des Sängers an dieser Stelle erstaunlich der von David Gilmour ähnelt. 'Buried By The Blues' und das abschließende 'Sadie' reihen sich mit ihrer Fokussierung auf benebelnde Orgel-Melodien in die Nachfolge von The Doors ein.

Anderen Titeln hingegen liegt der Folk nicht zugrunde. Stattdessen orientieren diese sich eher am Stoner Rock, der heutzutage vor allem von den Queens Of The Stonge Age repräsentiert wird. Als ergänzende Elemente haben sich Black Mountain für spacige Keyboard-Klänge ('Old Fangs') oder dem Hardrock entliehene Gitarren-Soli ('Let Spirits Ride') entschieden. Die filigraneren Ansätze stehen Black Mountain allerdings wesentlich besser zu Gesicht als die härteren, die oftmals zu platt wirken.

An musikalischer Breite gewinnt 'Wilderness Heart' durch die Gleichberechtigung am Mikrophon. Denn die Sängerin Amber Webber und der Sänger Stephen McBean sind in beinahe jedem Song beide zu hören - mal abwechselnd und mal gleichzeitig. Wenn beide gleichzeitig singen, steht zwar die männliche Stimme meistens im Vordergrund, doch würde dem Stück sofort etwas Elementares fehlen, wenn der weibliche Gesang verschwände. Außerdem singt Amber mit ihrer kraftvollen Stimme zu großen Teilen das Titelstück des Albums alleine und führt damit vor, dass der weibliche Gesang bei Black Mountain keinesfalls hinter dem männlichen zurücksteht.

Richtig zubeißen kann das Album allerdings nicht auf ganzer Strecke. Genauso wie dem Hai auf dem Cover metallene Gitterstäbe im Weg stehen, wirken die Hardrock-Elemente auf 'Wilderness Heart' fehl am Platze. Die psychedelischen Momente sowie der Wechsel zwischen männlicher und weiblicher Stimme in den folkigeren Songs reichen als Basis für abwechslungsreiche zehn Songs eigentlich aus. Beim Zuhören stören die unpassenden Parts allerdings kaum, denn man kennt es ja bereits von den eingangs erwähnten Radiosendungen: Was einem gefällt, dreht man lauter - und wenn man mit einem Song nichts anfangen kann, geht man vielleicht zwischenzeitlich einfach mal eben in die Küche und schmiert sich ein Brot.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Black Mountain - Wilderness Heart
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Black Mountain

Interesse?



Artikel:
- Black Mountain - Die Befreiung des Universums aus der Nussschale
- Black Mountain - Die Rock'n'Roll Army aus Kanada

Rezensionen:
- In The Future
- Wilderness Heart

Kurzinfos: Beatles

Artikel:
- Mantic Ritual - 'Vergleicht uns mit den Beatles'

Kurzinfos: The Doors

Homepage:
- The Doors
- The Doors Of The 21st Century

Rezensionen:
- Collector's Edition (Box-Set)
- The Very Best Of
- When You're Strange - Songs From The Motion Picture
- Mr. Mojo Risin': The Story Of L.A. Woman
- Live At The Bowl '68
- R-Evolution

Kurzinfos: Pink Floyd

Homepage:
- Pink Floyd

Rezensionen:
- The Dark Side Of The Moon
- The Story Of Wish You Were Here
- The Endless River

Kurzinfos: David Gilmour

Rezensionen:
- On An Island


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 11/14
Arca - Xen
Arca - Xen


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de