whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Ypres
Tindersticks
Ypres
(Indie-Pop)

Something Supernatural
Crobot
Something Supernatural
(Hardrock)

Z2
Devin Townsend Project
Z2
(Progressive Metal)

Yesterdays
Pennywise
Yesterdays
(Skatepunk)

Kaliveoscope
Transatlantic
Kaliveoscope
(Progressive Rock)

Fall Together Again
Andy Burrows
Fall Together Again
(Indie-Pop)

Inked In Blood
Obituary
Inked In Blood
(Deathmetal)

Die Deutschrocknacht
Schwule Nuttenbullen
Die Deutschrocknacht
(Punk)

Mother Europe
Jastreb
Mother Europe
(Rock)

The Great Divide
Allen & Lande
The Great Divide
(Metal)



Berliner Bomben Chor -  With Greetings from Hell     Artist:  Berliner Bomben Chor
    Album:  With Greetings from Hell
    Label:  Danse Macabre
    Release:  08.10.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicmetal Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  robbe Artikel per Mail versenden 
 

Berliner Bomben Chor - eine Bandname, der Hauptstadtverliebtheit, Angriffslust und nicht zuletzt einen gewissen Machtgedanken imitiert. Vielleicht gerade deshalb wirken diese drei Worte wie ein schlechtes Provokationskonzept, um genau die Aufmerksamkeit zu bekommen, die sie mit ihrer Musik sonst nicht erreichen würden. Hinter den Namen BBC verstecken sich fünf Musiker aus den Bands Bellgrave, Pharao, Morbid Mind und Devilskiss, die selbsternannten Satanic Blues & Roll auf die Bühne bringen. Übersetzt bedeutet das: Ihr Debüt 'With Greetings From Hell' bietet eine wilde Mischung aus Metal, Gothic, Hardrock, Neue Deutsche Härte und vielen anderen unaufzählbaren Einflüssen.

Der Opener 'Black Snake' kommt recht unspektakulär daher. Treibende Gitarren jagen dem gezügelten Gesang Ilja Muromez' hinterher, der den Namen eines sagenumwobenen Helden der alten Kiewer Tafelrunde übernommen hat. Das Wechselspiel zwischen seiner tief krächzenden Männerstimme und Chrissy van Farms unauffälligem Zuspiel im Refrain verspricht Abwechslung, entpuppt sich jedoch stellenweise als reinste Zumutung. Denn der Nachfolger 'Rebel Angel N.1' erinnert daran, wie unendlich schmerzhaft Frauengesang sein kann. Im Falle Chrissys eigentlich keine Überraschung, denn schon bei früheren Gastauftritten, wie bei Morbid Minds 'Deadly Incorporated' (Rezension lesen), hinterließ die Dame keinen angenehmen Eindruck. Aber so negativ wie dieses besagte Stück fällt glücklicherweise kein zweites aus, obwohl der Versuch in 'The One With The Nails', opernhaften Symphonic Metal darzubieten, nicht weit davon entfernt ist.

Eingeleitet vom Sirenengeheul, küren sich die Berliner im Titelsong 'bomben chor' selbst zu Götter, was selbst für Bands, die an die 20 Jahre Musikgeschichte auf den Buckel haben, schon großkotzig ist. Bei einem so durchwachsenen Debüt, wie BBC es hier abliefern, grenzt diese Aussage an Frechheit. Hinzu kommt der parolhafte Zwei-Wort-Refrain, der wohl die Hirne ihrer Hörerschaft nicht überstrapazieren soll. Dass der Song nicht wirklich ernst gemeint sein kann, ist klar... oder wenigstens zu hoffen. Das gleiche gilt für das grammatisch entstellte Versprechen 'Wir spieln für dir', welches sich Chrissy des öfteren verführerisch herausquetscht. Hat da jemand etwa die Grundschule geschwänzt? Oder haben die fünf Berliner einfach nur einen abstrusen Sinn für Humor?

Gewöhnungsbedürftig ist ihr Debüt, das keinen Stil erkennen lässt. Lediglich die stets rockenden Gitarren und die gesangliche Dominanz Iljas bleiben die Konstante. Doch diese Ziellosigkeit ist nicht weiter verwunderlich, denn der BBC startete - wie so viele Musiker - als Coverband, was noch heute nicht zu überhören ist. Von Rammstein in 'Bomben Chor' und Metallica in 'Down In Black' bis hin zu Bad Religion in 'Dancing on my back' wurde hier einiges kopiert. Anstatt 'With Greetings from Hell' hätten sie ihr Erstlingswerk 'With Greetings from other Bands' taufen sollen. Das beweist, dass der Gesangsverein noch nicht reif genug ist, ein eigenes Album auf den Markt zu bringen. Erst wenn man seinen Stil gefunden hat und nicht mehr über die Schulter der Großen stieren muss, lohnt sich der Gedanke einer ersten Platte. Andernfalls kommt - so wie hier - ein Debüt zustande, dass nicht sonderlich homogen klingt, gelegentlich sogar nervt.


  WS-Bewertung: 4- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Berliner Bomben Chor - With Greetings from Hell
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Berliner Bomben Chor

Interesse?



Homepage:
- Berliner Bomben Chor -. MySpace-Seite

Rezensionen:
- With Greetings from Hell

Kurzinfos: Rammstein

Homepage:
- Rammstein
- Rammstein - MySpace-Seite

Artikel:
- Rammstein - Ein deutsches Märchen
- Rammstein - Live in der Arena Berlin

Rezensionen:
- Live aus Berlin
- Lichtspielhaus
- Reise,Reise
- Rosenrot
- Völkerball
- Liebe Ist Für Alle Da

Mediathek:
- America
- Feuer Frei

Kurzinfos: Morbid Mind

Homepage:
- Morbid Mind

Artikel:
- Morbid Mind - Berlin atmet Metal

Rezensionen:
- Deadly Incorporated

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Lulu
- Quebec Magnetic

Kurzinfos: Bellgrave

Homepage:
- Bellgrave

Rezensionen:
- My Soul Is My Gun


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de