whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



James LaBrie -  Static Impulse     Artist:  James LaBrie
    Album:  Static Impulse
    Label:  Insideout
    Release:  24.09.2010
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Bei Dream Theater kommt James LaBrie meist nur die Rolle des Gesangs-Söldners zu. Eine zu große kreative Kontrolle üben Mike Portnoy und John Petrucci aus, als dass für James' Ideen noch viel Platz übrig wäre. Ein Zustand, der sich mit dem sehr überraschenden Ausstieg von Mike vielleicht ändern wird.

Zwischenzeitlich hatte sich der viel gescholtene Sänger aber wieder auf sein Soloprojekt konzentriert und gemeinsam mit Darkane-Schlagzeuger Peter Wildoer sein zweites Album eingespielt. Hier beweist James erneut, dass er auch als Songwriter etwas taugt und legt ein sehr hartes - von Peters Screams noch zusätzlich auf brutal getrimmtes - Album vor, dass man stilistisch irgendwo zwischen metallischen Dream Theater und modern-progressivem Melo-Death der Marke Soilwork, Scar Symmetry und natürlich Darkane verorten könnte. Ja, das funktioniert.

Ohne die Traumtheater-Kollegen geht James viel direkter zur Sache und lässt ausufernde ProgRock-Ausflüge komplett links liegen. Nur 'Euphoric' schafft es gerade so über die Fünf-Minuten-Marke; alle Titel kommen schnell auf den Punkt, sind eingängig und aggressiv. Die 'progressiv' zu nennenden Elemente, die man vom Sänger von Dream Theater irgendwie erwartet, beschränken sich auf teilweise sehr vertrackte und komplexe Gitarren/Keyboard-Attacken. Was auf 'Static Impulse' sehr gut funktioniert ist die oftmals (gerade auch von Mike Portnoy selbst) kritisierte Stimme von James LaBrie - denn hier singt er Melodien, die er sich selber auf den Leib geschneidert hat. Dazu kommt noch die kreative Freiheit, die ihm bei seinen Hauptarbeitgeber meist verwehrt wird, und heraus kommt der Beweis, dass James ein wirklich sehr guter Sänger ist. Seine helle Stimmlage ist vielleicht nicht jedermans Sache (aber es gibt auch Leute, die die Sirene eines Bruce Dickinson nicht verknuspern können - Geschmäcker sind halt verschieden) - aber Kraft und Aussdrucksstärke findet man auf 'Static Impulse' in jeder Zeile.

Eigentlich seltsam, warum Mike mit seiner Vorliebe für harte Metalklänge bei Dream Theater James nicht als Verbündeten ausgemacht zu haben scheint. Denn 'Static Impulse' ist metallisch bis in die Knochen und modern produziert ohne im Songwriting die vielen klassischen Rock-Einflüsse zu ignorieren. Bei der Dynamik und Natürlichkeit des Sounds muss man an einigen Stellen leider einige Abstriche machen, aber das ist man in diesen Tagen ja schon gewöhnt. Muss man dennoch mal wieder erwähnen, denn ein bisschen mehr Wärme im Sound hätte 'Static Impulse' gut zu Gesicht gestanden. Dennoch legt James LaBrie hier ein feines Metal-Album vor, dass sein Talent als Songwriter und Sänger unterstreicht.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
James LaBrie - Static Impulse
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: James LaBrie

Interesse?



Homepage:
- James LaBrie - offizielle Website
- James LaBrie - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Elements Of Persuasion
- Static Impulse
- Impermanent Resonance

Kurzinfos: Soilwork

Homepage:
- Soilwork
- Soilwork
- Soilwork - MySpace-Seite

Artikel:
- In Flames, Pain und Soilwork - Schweden erobert Europa
- Soilwork - Immer mitten in die Fresse rein
- Soilwork: nasses Wetter - eisiger Sound
- Soilwork - Nur keine Panik!

Rezensionen:
- Natural Born Chaos
- Stabbing The Drama
- The Panic Broadcast
- The Living Infinite
- Live In The Heart Of Helsinki

Kurzinfos: Scar Symmetry

Artikel:
- Scar Symmetry - Vereinen alles, was man am Metal so liebt
- Communic und Scar Symmetry - Streit um den Headliner-Titel
- Scar Symmetry - Wo Fußball geht, bleibt Metal
- Epica, Eluveitie und Scar Symmetry - Die Nuclear-Blast-Wundertüte

Rezensionen:
- Symmetric In Design
- Pitch Black Progress
- Holographic Universe
- The Unseen Empire

Kurzinfos: Dream Theater

Homepage:
- Dream Theater

Artikel:
- Dream Theater - Das geheimnisvolle Album Octavarium
- Dream Theater - Progressive Gotteshuldigung des Homo Progmetallus
- Dream Theater - Alles Andere als ein progressives One-Hit-Wonder
- Dream Theater - Über den Grammy, die Liebe zum Metal und das Wagnis, sich auf etwas Neues einzulassen
- Großes Kino mit Dream Theater
- Dream Theater - Das große Erstaunen in Hannover
- Michaels Jahresrückblick mit Dream Theater und kleinen Bluesrock-Perlen

Rezensionen:
- Fallen into Infinity
- Scenes from a memory
- Six Degrees Of Inner Turbulence
- Train Of Thought
- Live at Budokan
- Octavarium
- Score
- Systematic Chaos
- Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)
- Black Clouds And Silver Linings
- A Dramatic Turn Of Events
- Dream Theater
- Live At Luna Park
- Breaking The Fourth Wall - Live From The Boston Opera House
- The Astonishing

Mediathek:
-

Kurzinfos: Darkane

Homepage:
- Darkane

Artikel:
- Darkane - Ein freier Tag würde uns aus der Bahn werfen

Rezensionen:
- Layers Of Lies
- Demonic Art


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de