whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin
whisky-soda Musikmagazin zur Startseite whisky-soda Musikmagazin zur Story Seite whisky-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whisky-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whisky-soda Musikmagazin Community und Forum whisky-soda Musikmagazin whisky-soda Musikmagazin einfach mal suchen whisky-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Eternal Rest
Engraved Disillusion
The Eternal Rest
(Deathmetal)

The Forgotten And The Brave
Owls By Nature
The Forgotten And The Brave
(Alternative Country)

Fumes
Lily & Madeleine
Fumes
(Lo-Fi)

Scare Force One
Lordi
Scare Force One
(Hardrock)

Hang
Lagwagon
Hang
(Punk)

Honor Is All We Know
Rancid
Honor Is All We Know
(Punk)

Cobra Verde
Hideous Divinity
Cobra Verde
(Deathmetal)

Thre Negatives
Cruel Hand
Thre Negatives
(Hardcore)

Poison Everything
Obliterations
Poison Everything
(Punk)

All The Way
State Of Salazar
All The Way
(Rock)



Bob Wayne -  Outlaw Carnie     Artist:  Bob Wayne
    Album:  Outlaw Carnie
    Label:  People Like You Records
    Release:  24.01.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative Country Diesen Artikel ausdrucken 
    Autor:  betty blue Artikel per Mail versenden 
 

Ein bisschen klischeehaft kommt er daher, Bob Wayne aus Seattle, mit Cowboystiefeln, riesiger Gürtelschnalle und coolen Posen. Aber er meint es ernst: 'If that ain't country, I'll kick her fucking ass.' So stellt er sich vor im Opener seines Debütalbums 'Outlaw Carnie' und beschönigt nichts. Er ist kein Romeo, kein Gentleman, kein Arschkriecher. Er ist keiner, der den Damen schmeichelt oder einen Streit im Suff sanft ausdiskutiert. Bob Wayne pflegt kein gekünsteltes Oulaw-Image - wenn ein Feeling so tief sitzt, dann kommt eben kein Larifari-Folk raus, sondern nur grundehrlicher, bärbeißiger Storyteller-Country.

Auf 'Outlaw Carnie' empfängt einen ein durchgeknalltes Banjo, und das hält, was es verspricht. Spätestens beim folgenden 'Estacata' kann man förmlich das irre Grinsen des Sängers sehen, den Schweiß des unermüdlich groovenden Drummers riechen und wundert man sich gar nicht, dass der Geiger es frech auf die Höhe treibt. 'Hope you like that taste of dirt ringing out of my right hand' - reine Rhetorik. Die Texte dazu haben oft einen derben Witz, aber so manche Geschichte der Art von 'Blood to Dust' geht echt an die Nieren. Solch weise und abgeklärte Attitüde kommt eben nicht von einem sorgelosen Leben; da geht es vielmehr um den alltäglichen Wahnsinn zwischen Trennung, Alkohol, Drogen und Tod.

Nun könnte man sich fragen, wie ein Debütalbum soviel Seele haben kann. Wenig überraschend ist Bob Wayne schon seit Jahren musikalisch unterwegs, und die korrekte Statistik zählt ganze drei Alben, die zuvor ganz DIY-like auf selbstgebrannten Rohlingen unter die Leute gebracht wurden. Eine solche street credibility verpflichtet, und so geben sich auf seinem ersten offiziellen Longplayer unter anderem David Roe und Donnie Harran die Ehre, die bereits für Johnny Cash bzw. für Bob Dylan gespielt haben.

Am Ende von 'Outlaw Carnie' hat man alle Höhen und Tiefen eines Menschenschicksals durchlebt und Bob Wayne spricht wie ein alter, vertrauter Freund zu einem. Das kann nur der Beginn einer wunderbaren, langen Freundschaft sein.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Bob Wayne - Outlaw Carnie
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Bob Wayne

Interesse?



Homepage:
- Bob Wayne

Rezensionen:
- Outlaw Carnie
- Till The Wheels Fall Off
- Back To The Camper

Kurzinfos: Johnny Cash

Homepage:
- Johnny Cash als Film

Artikel:
- The Bouncing Souls - Punk-Party für Johnny Cash

Rezensionen:
- Ring Of Fire: The Legend Of Johnny Cash
- Walk The Line
- American V: A Hundred Highways
- Ring of Fire: The Legend of Johnny Cash Vol. 2

Mediathek:
- m. Joe Strummer - Redemption Song
-

Kurzinfos: Bob Dylan

Artikel:
- Brutal Truth - Bob Dylan Wrote Propagandasongs

Rezensionen:
- Modern Times
- Tell Tale Signs - The Bootleg Series Volume 8
- Together Through Life
- Tempest


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

whiskey-soda auf twitter

CD des Monats 10/14
At The Gates - At War With Reality
At The Gates - At War With Reality


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information


Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B

Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv

1995-2014 © whiskey-soda.de