whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Motörhead -  Lemmy - The Movie     Artist:  Motörhead
    Album:  Lemmy - The Movie
    Label:  entertainmentone
    Release:  21.01.2011
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Rock'n Roll ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

'Ohne Motörhead würde es Metallica nicht geben', meint James Hetfield. 'Lemmy sollte ein Verb sein', empfiehlt sein Bandkollege Lars Ulrich. Und Tätowier-Ikone Kat von D sagt über Lemmy: 'Er ist die perfekte Verkörperung meines absoluten Traumtypen.' Anthrax-Boss Scott Ian erzählt eine herrliche Geschichte über Lemmys viel zu kurze Shorts in den 80ern. Aber Lemmy sei einfach scheißegal, was man über ihn denkt. Das weiß auch sein alter Kumpel Ozzy Osbourne, der in den Untertiteln Ozzy Osböurne heißt.

Für den philosophierenden Dave Gröhl (sic!), der Lemmy in sein Probot-Projekt holte, ist dieser 'der abgefahrenste Motherfucker der Welt'. Es sind nur einige von gefühlten 100 Persönlichkeiten, die in dem rund 100-minütigen Film von einem der größten Metal-, Hardrock- oder besser Rock'n'Roll-Frontmänner aller Zeiten schwärmen.

Der Film, der den bekannten Slogan '49% motherf**ker. 51% son of a bitch.' zum Untertitel hat, ist keine Dokumentation im klassischen Sinne. Es gibt keinen belehrenden Kommentar im Off. Der Zuschauer ist statt dessen selbst Begleiter von Lemmy und erlebt den Veteranen zuhause in Hollywood, auf Tour, bei Proben für einen Gastauftritt mit Metallica und anschließend auf der Bühne. Wir sehen Lemmy bei den Aufnahmen zu 'Run Rudolph Run' für das Weihnachtsalbum 'We Wish You A Metal Xmas' mit Topproduzent Bob Kulick. Langweilig wird's nie.

Ständig erzählen Weggefährten, Freunde, Bekannte und auch Fans Anekdoten. Und diese authentischen Szenen machen den Film so unterhaltsam. Zu Wort kommen Kollegen wie Slash, Dave Navarro (Jane's Addiction), Nikki Sixx (Mötley Crüe), Dee Snider (Twisted Sister), Steve Vai, Joan Jett, Dave Vanian (The Damned), Henry Rollins, Slim Jim Phantom (Stray Cats, und Lemmys Kollege in Head Cat), Matt Sorum (Guns N' Roses, Velvet Revolver), Peter Hook (Joy Division, New Order), Mick Jones (The clash) und sogar Jarvis Cocker (Pulp). Sie alle vereint eine besonders Verehrung für Motörhead.

Auch ehemalige Kilmmister-Kollegen wie The Rockin' Vickers und Hawkwind erzählen ihre Sichtweiste der Dinge. Aus dem Nähkästchen plaudern Michael Maglieri, Besitzer des legendären Rainbow Bar & Grill auf dem Sunset Strip (Lemmys zweites Wohnzimmer), Pascal Cooper, der persönliche Stiefelmacher des Motörhead-Chefs, oder Neville Chesters, einstiger Road Manager von Jimi Hendrix und damit Ex-Chef von Lemmy, als dieser noch als Roadie arbeitete. Im Rainbow unterhält sich Lemmy mit Schauspieler Billy Bob Thornton über die gemeinsame Begeisterung für Country-Musik, ein beinahe intimer Moment. Und der sonst so coole Motörhead-Frontmann schwärmt: 'Wenn die Begleitstimmen anfangen, kommen einem die Tränen.'

Es ist nicht der einzige Moment, in dem man fast zufällig die kaum bekannte sensible Seite von Lemmy kennenlernt. Da gibt es diesen Moment in seinem Wohnzimmer, das voller Utensilien und Memorabilia ist. Auf die Frage des Kameramannes, was das Wertvollste für ihn im Raum sei, zeigt Lemmy nach rechts: 'Mein Sohn.' Die Kamera schwenkt und da sitzt Paul Inder, der im Alter von 6 Jahren seinen Vater kennnenlernte und sich von dessen spontanter Antwort später gerührt zeigt. Seinen anderen Sohn hat Lemmy nie kennengelernt. Für einen Moment wirkt er fast traurig. Doch kurze Zeit später erzählt er, wie er mit Paul zweimal die Freundin getauscht hat und lacht wieder.

Der Film ist ein absolut sehenswertes Rock'n'Roll-Vergnügen in seiner ehrlichsten Form und mit hohem Wiederanschauungswert. Ein ziemlich ungeschönter Blick auf einen Mann, der nie schön war, aber immer echt. Und der, so klischeehaft es klingen mag, für seine ehrliche und authentische Art weltweit vereehrt und geschätzt wird.

Den Vogel schießt dann noch das Bonusmaterial mit einer Laufzeit von über drei Stunden ab. Ein Großteil davon sind die ungekürzten Aufnahmen von Momenten, die im Hauptfilm nur kurz angeschnitten werden. Der Höhepunkt ist hier der Beitrag zu Lemmys 50. Geburtstag, den er im Whisky-A-Go-Go in Hollywood feierte. Dort gab es ein Konzert der 'Lemmys': Metallica hatten sich jeweils als Lemmy verkleidet (mit Perrücke, Bart und Warzen) und gaben ein Tributkonzert, bei dem der Meister selbst dazu kam. Die Bootlegszenen sind zwar übelstes VHS-Niveau, aber das sie überhaupt existieren, ist ein Hammer. Die Berichterstattung dazu und das Geburstagvideo mit Ozzy und Dimebag Darrell sind ein Riesenspaß.

Man muss noch nicht mal Motörhead-Fan sein, um diesen Film zu lieben. Aber spätestens nach Sichtung dieser hervorragenden Doppel-DVD muss man fragen: Wer ist denn eigentlich nicht Motörhead-Fan?


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Motörhead - Lemmy - The Movie
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Motörhead

Interesse?



Homepage:
- Motörhead
-

Artikel:
- Motörhead - Die hässlichste Band der Welt in Berlin
- Motörhead - Wir sind Motörhead, wir spielen Rock'n'Roll
- Motörhead – Alle Jahre wieder kommt das Christuskind
- Motörhead, Saxon & Danko Jones - Advent, Advent, die Bühne brennt
- Motörhead - Der Herr ist mein Hirte
- Motörhead - Hannöver Is Yours

Rezensionen:
- 25 Alive - Boneshaker
- Stone Deaf Forever!
- Inferno
- Kiss Of Death
- Better Motörhead Than Dead - Live At Hammersmith
- Motörhead's Lemmy - White Line Fever: Die Autobiographie
- Motörizer
- The Wörld Is Yours
- Lemmy - The Movie
- The Wörld Is Ours - Vol 1 - Everywhere Further Than Everyplace Else
- Aftershock
- Aftershock - Tour Edition
- Bad Magic
- Under Cöver

Kurzinfos: Velvet Revolver

Homepage:
- Velvet Revolver

Artikel:
- Roskilde 2005 - Velvet Revolver , Tocotronic
- Black President - We are not Velvet Revolver!

Rezensionen:
- Contraband
- Live In Houston

Kurzinfos: Twisted Sister

Homepage:
- Twisted Sister

Rezensionen:
- Still Hungry
- A Twisted Christmas
- Live At The Astoria
- Club Daze Volume 1 (Re-Release)
- You Can't Stop Rock'n'Roll (Re-Release)
- Come Out And Play (Re-Release)
- Love Is For Suckers (Re-Release)
- Under The Blade (Special Edition)
- Still Hungry (Re-Release)
- Double Live
- Live At Hammersmith (Re-Release)

Kurzinfos: The Damned

Kurzinfos: The Clash

Homepage:
- Offizielle Website
- The Clash - MySpace-Seite


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de