whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Die Apokalyptischen Reiter -  Moral & Wahnsinn     Artist:  Die Apokalyptischen Reiter
    Album:  Moral & Wahnsinn
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  25.02.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Es gibt Bands im Leben eines jeden, die werden immer über jeden Zweifel erhaben sein, auch wenn sie sich musikalisch weit von ihren Wurzeln entfernt haben. Metallica ist für viele so ein Bespiel, manche sehen Paradise Lost ihre Ausflüge in Pop-Gefilde nach und erkennen die guten Songs an. Die Apokalyptischen Reiter können auch auf solche loyalen Fans zählen, die seit Anbeginn den Weimarern treu ergeben sind.

Waren es Anfangs extreme, wundervolle Black'n'Death-Brocken (man erinnere sich nur an den Erfolg der Oldschool-Show auf dem Party.San!), die mit melodischen Leads und den klassisch inspirierten Tastenklängen Dr. Pests andere Sphären erreichten, gab es dann deutlich kommerziellere Songs mit deutschen Texten, die aber durchaus mit Schmackes durch die Gegend prügelten, aber immer offener mit Pop liebäugelten. Auf "Licht" hagelte es schlussendlich Hits, Hits und nochmal Hits, ohne aber die Härte völlig außen vor zu lassen.

Nun kommt das mit Spannung erwartete "Moral & Wahnsinn" und die Frage, was unsere Reiter diesmal bieten. Und sie überraschen erneut. War "Licht" noch mit optimistischen Botschaften durchflutet, lässt es Sänger Fuchs diesmal deutlich dunkler und pessimistischer angehen. Die Texte spiegeln das wieder, was das Cover darstellt: es wird spitz und gallig, aber auch stellenweise positiv die Welt und Gesellschaft bewertet. Stimmlich zeigt der sympathische Frontmann seine ganze Bandbreite: Von aggressivem Growling zu pathetischen Stimmlagen bis zu epischen Mehrgesängen oder schmissigen Männerchören wird auf "Moral & Wahnsinn" Abwechslung groß geschrieben.

Auch musikalisch ist das neue Album eine Art Rundumschlag: Der Titeltrack ballert wüst nach vorn, um dann in einen skurilen Mittelteil überzugehen und in einen fast schon manisch-wirkenden Refrain zu münden. "Hört auf" prügelt sich erbarmungslos in die Gehörgänge, mit fast Children Of Bodom-artigen Stakkato-Keyboards versehen. Eine absolute Kopfschrauber-Nummer!

"Heimkehr" ist ein knapp zweimütiges Instrumental, das aus einem asiatischen Martial Arts-Film stammen könnte, wenn der Held zum Schluss einsam seiner Wege geht. Gänsehaut pur! "Dr. Pest" ist eine äußerst makabre Balladen-artige Nummer, die zwischen Rammstein und Marlene Dietrich pendelt. "Dir gehört nichts" hat dieses typische Reiter-Flair, diese band-eigene Melodieführung, die einfach gute Laune verbreitet, wohl auch durch den launigen Bläsereinsatz.

"Hammer oder Amboß" beginnt ähnlich, wechselt dann aber in einen extrem mitreißenden, rhythmischen Refrain und schlingert dann in einen herrlich psychotischen Pianopart. Großes Kino! "Die Boten" dagegen wirken fast schon wie ein verlorener Song der ersten zwei Alben, zumindest was die rasenden Parts betrifft. Beschlossen wird dieser Trip vom schönen "Ein liebes Lied", die sehr sanfte Stimmung umschmeichelt die Seele und bildet einen perfekten Abschluss.

"Moral & Wahnsinn" ist ein Album der Extreme, wie der Titel es schon treffend umreißt, mehr Abwechslung, aber zeitgleich auch in sich stimmige Songs kann man auf einem Album nicht bekommen. Inhaltlich wie auch handwerklich sind Die Apokalyptischen Reiter erneut über jeden Zweifel erhaben, die mittlerweile wieder angezogenen (Härte-)Daumenschrauben stehen der Band unverschämt gut. Für mich persönlich sind die Weimarer schon seit langer Zeit die beste, weil beeindruckenste und intensivste deutschsprachige Band. Chapeau!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Die Apokalyptischen Reiter - Moral & Wahnsinn
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Die Apokalyptischen Reiter

Interesse?



Homepage:
- Die Apokalyptischen Reiter

Artikel:
- Die Apokalyptischen Reiter - Ein Sturm geht übers Land
- Die Apokalyptischen Reiter - Wer Wind sät, wird Sturm ernten
- Die Apokalyptischen Reiter – Wir sind kein Nostalgie-Act
- Die Apokalyptischen Reiter - ...bringen Licht ins Dunkle!
- Die Apokalyptischen Reiter - Haken schlagende Hasen

Rezensionen:
- Have A Nice Trip
- Riders on the Storm
- Tobsucht
- Licht
- Moral & Wahnsinn
- The Greatest Of The Best
- Tief.Tiefer

Kurzinfos: Children Of Bodom

Homepage:
- Children Of Bodom

Artikel:
- Children Of Bodom - Bodom Beach Terror
- Children Of Bodom – Der Flirt mit Andrew L. Webber
- Children Of Bodom - Na, schon tot?
- Children Of Bodom - Untote rocken besser
- Children Of Bodom - Was einen nicht umhaut, führt zur Abstinenz
- Children Of Bodom - Merkwürdige Kombinationen in Berlin

Rezensionen:
- Follow The Reaper
- Hate Crew Deathroll
- Are You Dead Yet?
- Blooddrunk
- Skeletons In The Closet
- Relentless, Reckless Forever
- Halo Of Blood
- I Worship Chaos

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Quebec Magnetic
- Hardwired...To Self-Destruct
- Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition

Kurzinfos: Paradise Lost

Homepage:
- Paradise Lost

Artikel:
- Paradise Lost - Wahre Worte, Metaphern und Symbole
- Paradise Lost - bleiben sich und dem düsteren Metal treu
- Paradise Lost - Zeit, die neuen Wege abzubrechen
- Paradise Lost - 20 Jahre keinen richtigen Job gemacht
- Paradise Lost - So klingt 'Faith Divides Us, Death Unites Us'
- Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens
- Paradise Lost - Plüschherzen für die Shadowkings
- Paradise Lost - ''Die echten Rockstars sind die Roadies!''

Rezensionen:
- host.
- Believe In Nothing
- Reflections
- Symbol Of Life
- Paradise Lost
- In Requiem
- The Anatomy Of Melancholy
- Drown In Darkness - The Early Demos
- Faith Divides Us - Death Unites Us
- Draconian Times MMXI
- Tragic Idol
- The Plague Within
- Symphony For The Lost
- Medusa

Mediathek:
- Live-Auftritt in Köln 2002 Video-Stream

Kurzinfos: Rammstein

Homepage:
- Rammstein
- Rammstein - MySpace-Seite

Artikel:
- Rammstein - Ein deutsches Märchen
- Rammstein - Live in der Arena Berlin

Rezensionen:
- Live aus Berlin
- Lichtspielhaus
- Reise,Reise
- Rosenrot
- Völkerball
- Liebe Ist Für Alle Da

Mediathek:
- America
- Feuer Frei


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de